www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler 4N35 an PIC


Autor: Roger N. (teser)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe eine Schaltung mit einem PIC18F4550. Diese soll auf einen Asuro 
montiert werden. Der PIC soll bei bestimmten Ereignissen an dem ATmega 
auf dem Asuro einen Pin gegen Masse schalten.
Ich würde es gerne über einen Optokoppler lösen. Da ich noch nie mit 
einem gearbeitet habe, wollte ich wissen ob er überhaupt richtig 
angeschlossen ist. Für was ist Pin6 am Optokoppler und spielt es eine 
Rolle wo ich die Masse des Asuro anschließe (Pin4 oder Pin5)?

Vielen Dank

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Roger N. (Firma: FH-Frankfurt) (teser)

>Dateianhang: opto.jpg (42,4 KB, 0 Downloads)

Kleiner Tip: Bildformate

>einem gearbeitet habe, wollte ich wissen ob er überhaupt richtig
>angeschlossen ist.

Ja, aber R8 ist wahrscheinlich zu gross. Der ist meist eher 470 Ohm bis 
1000 Ohm.

> Für was ist Pin6 am Optokoppler

Die Basis des Optokopplers.

> und spielt es eine Rolle

Den kann man per Widerstand an den Emitter anschliessen, um dem 
Optokoppler schneller auszuschalten. Dabei geht aber Empfindlichkeit 
verloren.

> wo ich die Masse des Asuro anschließe (Pin4 oder Pin5)?

Offen lassen.

MfG
Falk

Autor: Roger N. (teser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort,

also wenn ich das jetzt richtig verstanen habe muss ich R8 kleiner 
dimensionieren, Pin6 bleibt wegen der Empfindlichkeit offen und ob die 
Masse des Asuro jetzt an Pin4 oder Pin5 angeschlossen wird ist egal.

Gruß
  Teser

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um einen Pin gegen Masse zu schalten, muss Pin 4 des 4N35 an diese 
Masse, mit Pin 5 wird dann der Asuro-Pin gegen Masse gezogen.

Hoffentlich muss nicht viel Strom gezogen werden, sonst schafft es der 
4N35 nicht.

Grüße, Peter

Autor: Roger N. (teser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Peter,

über die Leistung bin ich mir noch gar nicht im Klaren. Der Asuro wird 
wohl diesen Pin im Intervall abfragen. Also dürfte nur der Strom 
fliessen, der vom ATmega8 gezogen wird.
Könntest du einen pinkompatiblen Optokoppler empfehlen sollte der 4N35 
es nicht schaffen?

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo teser,

ich kenne den Asuro nicht im Detail, aber wenn er nur den einem 
Mikrocontroller-Eingang entsprechenden Strom zieht, ist ein 4N35 schon 
in Ordnung.

Grüße, Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.