www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung über Lan & WLan


Autor: Sn Ld (allonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne verschiedene Konstruktionen über LAN und später über 
WLAN steuern können. (Webinterface oder was anderes selbst 
geschriebenes)

Mit Konstruktionen mein ich zB Lichtsteuerung (an aus).

1. Situation
Ich habe in Raum A (Erdgeschoss) Einen PC Internet (Wlan)
und ich Raum B einen Sicherungskasten/Lichtleiste wie kann ich diese 
Steuern

2. Situation
Ich habe in Raum A (Erdgeschoss) Einen PC und Internet (Wlan)
und in verschiedenen Räumen B-F einzelne Lichter wie steuer ich diese.

Eine Fritz Box läuft immer, möchte das ganze gerne ohne extra Server.
Geht so was.

Was passiert wenn ich an diese release-lan bridghe ein anderes release 
anschließen möchte?
Kann ich die Mikrocontroller auch über wlan programmieren?
Es geht darum das ich alles egal an welchem pc machen kann 
(natürlich+software) ohne spezielle hardware und von Station zu Station 
laufen muss.

Für jedes teil extra ein Accesspoint ist etwas groß.

Ich möchte später zB die möglichkeiten haben, lich an licht aus
oder licht sensor
oder motoren drehen zu lassen (in jede richtung usw usw)

Bleiben wir aber im Beispiel bei einem kleinen, ein AP hab ich auch noch 
zum testen.

Das sollten später standalons sein, oder eben standalon-packages

Danke für jegliche Hilfe und kosten aufstellung!^^

Autor: StinkyWinky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spontan fällt mir da ein kleiner Printserver ein, der am LAN hängt und 
an seinen Parallelport können die Aktoren gebastelt werden.

Autor: ich_eben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN"
www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Net-IO_Bausatz_von_Pollin

Autor: Franz Fasch (franky_c02)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wie wärs mit einer kleinen SPS mit Ethernet.
z.B. eine kompakte von B&R
http://www.br-automation.com/cps/rde/xchg/br-produ...

An der kannst du direkt I/O-Scheiben von B&R anschließen 
(Erweiterbarkeit frei gegeben), und z.B. über TCP oder UDP drauf 
zugreifen. Damit könntest du z.B. auch verschiedene Werte, wie 
Temperatur oder so zyklisch auf deinen PC schicken lassen.

Programmierung der Steuerungen von B&R ist, soweit mir bekannt, auch in 
Ansi-C möglich, und über LAN auch kein Problem.

Preismäßig liegen diese, soweit ich weiß, bei ca. um die 150 - 200€.

Autor: Sn Ld (allonline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich_eben schrieb:
> Beitrag "AVR für wenig Geld im LAN"
> www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Net-IO_Bausatz_von_Pollin

Das find ich sehr interessant,
welche ip hat das ganze den dann?

Wenn ich nun einen Sensor anklemme krieg ich das signal am pc mit 0&1, 
so sollte es sein.

die Software die bei ist würde ich sozusagen wegschmeißen und in php 
nachbauen.

Gibt es ein modul, für wlan?

Kann ich nichr irgend wo ein webinterface bauen ohne software auf dem 
pc, nur wo ablegen?

wie würde ich das mit dem licht jetzt zB bauen?
also 230V lampe darüber aus und an machen?

übrigens danke für die netten antworten

Autor: Jens Krause (jjk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sn Ld schrieb:
> wie würde ich das mit dem licht jetzt zB bauen?
> also 230V lampe darüber aus und an machen?

Wenn man(n) da vor x Jahren nicht schon in die Richtung geplant hat, 
werden an einem Stromkreis mehrere Räume hängen, und das nicht nur mit 
Licht sondern komplett. Also hat man vom Raum B (Sicherungskasten) 
keinen direkten Zugang zu einzelnen Lampen etc. ...

Möglichkeit 1:
Es gibt von ELV so eine Funkschalter Serie (FS20 oder so), die man als 
normalen Schalter, aber auch per Funk bedienen kann. Idee wäre also in 
allen Räumen, die zentral schaltbar sein sollen, solche Schalter 
einzubauen, die dann mit einem Ethernet-FS20-Gateway verbunden sind. Ich 
meine sowas bei elv mal gesehen zu haben. Oder eben selber bauen ...

Möglichkeit 2:
In jedem Raum der steuerbar sein soll liegt Netzwerk (LAN oder WLAN) und 
man baut ein Pollin-Net-IO da hin welches dann die Verbraucher über 
extra Relais schaltet. Oder auch nur pro Etage, wenn die Schaltausgänge 
reichen.

Möglichkeit 3:
Die wohl teurere und eher unwahrscheinliche Art: Neuinstallation des 
Hauses mit Steuerleitungen von den Schaltern in den Sicherungskasten. 
Jeder Stromkreis wird einzeln über den Sicherungskasten geführt. Viele 
Kabel, viel Arbeit (habs selbst schon getan in mehrern Arztpraxen), aber 
dann auch beliebig zentral steuerbar.

Gruß
  Jens

PS: Es mag noch mehr Möglichkeiten geben, je nachdem welcher Aufwand 
finanzierbar ist ...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei:

-Wer morgen alles auf Deiner Frequenz stört, weiß jetzt noch keiner.
-Jeder Standby-Stromverbraucher kostet auch Geld

Alter Witz: Ostfriesen nehmen vorsorglich einen Hammer mit ins Bett zum 
Licht ausmachen.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und ein Feuerzeug um nachzusehen ob es tatsächlich aus ist!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.