www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Weller Lötstation PT20 Temperatursensor


Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin auf der Suche nach einem "PT20" Temperatursensor. Ggf. 
könnte man vielleicht einen PT100 anpassen?
Möglichst in der Größe eines Streichholzkopfes ???

z.B. für Weller Lötgerät FE 25 ,FE 50, FE 75, FE 80, LR 21, LR 82, MLR 
21, MLR 21FE, MPR 80, WHP 80, WMP, WP 80, WP 80, WSB 80, WSP 80, WSP 
80FE, WST 20, WTA 50.

Anbei habe ich noch zusammengetragene Informationen. „PT20“ Kennlinie, 
PU81 Schaltplan mit Erweiterung, Weller Stecker 7-Poliger Pinout, Aufbau 
Heißluftgerät, weiteres. Vielleicht hilft das auch jemand der eine 
Lötstation bauen möchte.

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas, gemessen hat z.b. der WSP80 einen Heizkörper Widerstand von 
ca. 7 Ohm welcher Max. 80W leistet.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Temperatursensor aus einem geschlachteten MLR21 hätte ich noch hier 
liegen.
Bei Interesse bitte PN.

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Werner schrieb:
> Den Temperatursensor aus einem geschlachteten MLR21 hätte ich noch hier
> liegen.
> Bei Interesse bitte PN.

Vielen Dank für den Sensor, kam heute an!

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Nachtrag die (fast) passende 7-Pin Buchse bekommt man bei 
Conrad
Artikelnr: 740077 - 62

Dauert etwa 10 min, dann ist sie funktionell vom Original nicht zu 
unterscheiden.

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die modifizierte Buchse (Conrad Artikelnr: 740077* - 62)

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so aus Neugier. Was genau muss an der Buchse modifiziert werden?

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: SniperSL D. (snipersl) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klipps lösen und den inneren Teil entnehmen, inneren Teil so drehen 
das von vorne die Einbuchtung nach links zeigt, anschließend unten ein 
2x1mm Pfad fräsen (Dremel), zum Schluss noch hinten ein teil der zapfen 
entfernen damit sich das teil um 90grad versetzt einführen lässt. wenn 
man möchte wie oben im Bild zapfen links mit Epoxid vergießen (ist eine 
optische Korrektur).

Hoffe das hilft…

wenn jemand das Original findet soll er es doch kurz hineinschreiben

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube wir haben das gleiche Problem:

Beitrag "Welcher Steckverbinder ist das 7Pol Weller Station"

ich habe schon ein paar tage arbeit investiert und sie nicht gefunden, 
dann geht es mit der Amphenol also doch, es gibt sie auch nochmal von 
binder bei conrad, siehe thread.

Woher hast du den letzten pin!? 2 Buchsen gekauft? Wie hast du es 
hinbekommen das der Pin vernünftig hält?

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaach nein, du hast ja auch die 7 Pol, ich nehme die frage mit dem 7ten 
pin zurück, dann weiß ich hier schonmal bescheid, das habe ich mit dem 
Stecker bereits genauso gemacht....

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Snipersl
Danke für die Erklärung.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Nightserver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe das gleiche Problem, wie Snipersl K. einst hatte.
Ich bin auf der Suche nach einem PT20 für meinen Lötkolben(WSP 80).
Ich habe bei einem funktionierenden Lötkolben am PTC,
bei eingestellten 450° (Max-Wert), 1,6 Megaohm gemessen, demnach
müsste der PTC eine ziemlich steile Kennlinie haben. Kann man an
der Stelle einen vergleichbaren PTC einsetzen, z.B. PT 100?

mfG

nightserver

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PT100 ist kein PTC, sondern ein Platin-Temperatursensor mit eher 
linearer Kennlinie.

Autor: Nightserver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Kennlinien-Verlauf von PT100 ähnlich wie beim PT20?
Die genaue Temperatur ist für mich eher irrelevant, wichtig ist, dass
ich die Lötstation mit dem Lötkolben überhaupt betreiben kann, weil er 
schön schnell heizt.

Autor: Dirk Schneider (dirk_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ebenfalls einen defekten Weller Lötkolben (LR-20) bei dem der 
Temperaturfühler hinüber ist.
Hat jemand schon ein PT-20 gefunden, welches man dort verbauen könnte?

Gruß
Dirk

Autor: Olger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der PT-20 eine Sonderanfertigung für weller ist , ist dieser nicht 
käuflich zu erwerben. Einigste möglichkeit ist, diesen aus einem 
defekten Gerät zu extrahieren.

Autor: Dirk Schneider (dirk_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olger schrieb:
> Da der PT-20 eine Sonderanfertigung für weller ist , ist dieser nicht
> käuflich zu erwerben. Einigste möglichkeit ist, diesen aus einem
> defekten Gerät zu extrahieren.

Achso, das erklärt natürlich einiges. Wenn wer einen defekten Lötkolben 
mit besagtem Temperatursensor hat, darf er sich gerne bei mir melden.

Gruß
Dirk

Autor: mimmo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve , anch'io ho lo stesso problema il sensore del saldatore lr 21 è 
guasto non si riesce a trovare un termo sensore pt 20 allora sto 
cercando di modificare il circuito per utilizzare un rtd film sottile 
PT100 comprato su ebay e fissato all'interno del sensore con ceramica in 
polvere , ma mi serve aiuto per modificare il circuito originale weller 
per adattarlo alla misurazione con un PT100. Ciao Grazie

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.