www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM-Ausgang - Erklärung


Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Kann mir einer die obige Schaltung erklären??
Ich weiß das es für euch wahrscheinlich ein Witz ist, doch ich kenne 
mich da einfach nicht so aus....;)

Danke im voraus....

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist einfach nur ein MosFet, der über 100 Ohm einen an die Buchse 
angeschlossenen Verbraucher von 5V nach Masse schaltet. Für meine 
Begriffe aber ziemlich sinnfrei das mit den 100 Ohm.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was kann ich dann am PWM ausgang einstellen?!

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Ausgang gar nichts. Die PWM wird in einem einstellbaren 
Tastverhältnis an das Gate des MosFets angeschaltet. Die Einstellung 
dieses Tastverhältnisses und der PWM-Frequenz geschieht im 
PWM-Controller oder Mikrocontroller.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja und was ändert sich wenn ich das tastverhältnis ändere??

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na die PWM! Also die wirksame Energiemenge am Verbraucher. Wenn man 
einen Tiefpaß aus R und C baut, kann man mit einer veränderlichen PWM 
eine veränderliche Gleichspannung "erzeugen".

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was bewirkt das am ausgang, wann schaltet der transistor?!?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MosFet schaltet, wenn die Schwellenspannung an seinem Gate 
überschritten wird, üblicherweise ab 1...4V, dadurch wird er sehr 
niederohmig. Wichtig zu wissen ist, daß nur die Spannung am Gate für das 
Durchsteuern verantwortlich ist, nicht der Strom. Du kannst ein 
unbeschaltetes Gate also durch das Berühren mit dem Finger durchsteuern 
und sogar zerstören.

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.