www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2478 will Programm nicht ausführen


Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Eins vorweg: ich bin ARM-Anfänger, deshalb entschuldigt meine vielleicht 
dummen Fragen :-)
Also, ich habe hier ein Board mit einem LPC2478 drauf. Nun möchte ich 
ein kleines Testprogramm da drauf ausführen. Ich verwende eine 
Testversion von Rowley Crossworks, und ich habe einen J-Link von Segger.
So, nun. Wenn ich das Programm ausführen will, dann läuft es, so lange 
der J-Link eingesteckt ist. Sprich - egal ob ich es ins Flash lade oder 
ins RAM, wenn der J-Link angeschlossen ist geht es.
Nun möchte ich aber, dass das Programm auch läuft, wenn ich den J-Link 
NICHT anschliesse. Dazu muss ich das Programm ja im Flash ablegen. Okay, 
das habe ich gemacht, im Memory-Editor kann ich auch sehen, dass im 
Flash irgendwelche Daten gespeichert sind. Wenn ich jetzt den J-Link 
ausstecke, und einfach den Strom aus- und wieder einschalte, dann müsste 
doch mein Programm starten?!
Das tut es aber nicht, wie ich bereits messen konnte.
Was das Programm mache: es toggelt einen GPIO-Pin in einer 
endlosschleife. Mit dem Oszi messe ich aber nur einen H-Pegel.

Nun, im Handbuch des Controllers liest man verschiedentlich etwas von 
Memory Remapping.
Kann es sein, dass ich damit noch ein Problem habe? Oder muss ich noch 
bestimmte Register initialisieren, damit es aus dem Flash läuft?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Dein Testboard erzeugt einen definierten Power-On-Reset? Mal von 
Hand an der Reset-Leitung "gewackelt"?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Crossworks baut in den Startup-Code eine Totschleife direkt nach dem 
Reset ein. Der Debugger überspringt die wenn er die Kontrolle hat. Sowas 
in der Art ist nötig, um den Prozessor nach einem Reset per Debugger 
wieder einzufangen bevor er Unfug stiftet. Andere Zeitgenossen nehmen 
eine hinreichend lange Zählschleife, die stört nicht so.

Für Produktionscode muss die natürlich raus. -DSTARTUP_FROM_RESET oder 
so. Siehe Kommentar im Startup-Code (in System Files vom Projekt).

So ist das jedenfalls beim STM32.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach STARTUP_FROM_RESET in den Preprocessor Settings unter 
Preprocessor Definitions definieren.


STARTUP_FROM_RESET

If defined, the program will startup from power-on/reset. If not defined
the program will just loop endlessly from power-on/reset.

This definition is not defined by default on this target because the
debugger is unable to reset this target and maintain control of it over 
the
JTAG interface. The advantage of doing this is that it allows the 
debugger
to reset the CPU and run programs from a known reset CPU state on each 
run.
It also acts as a safety net if you accidently download a program in 
FLASH
that crashes and prevents the debugger from taking control over JTAG
rendering the target unusable over JTAG. The obvious disadvantage of 
doing
this is that your application will not startup without the debugger.

We advise that on this target you keep STARTUP_FROM_RESET undefined 
whilst
you are developing and only define STARTUP_FROM_RESET when development 
is
complete.

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@A.K.:
ich verstehe diesen Startup-Code sowieso noch nicht ganz.
Was hat es mit diesem remapping der Interrupt-Vektoren auf sich? Warum 
muss man die remappen? es gibt doch den Interrupt Controller, der die 
Interrupts handhaben sollte.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frager schrieb:

> Was hat es mit diesem remapping der Interrupt-Vektoren auf sich? Warum
> muss man die remappen? es gibt doch den Interrupt Controller, der die
> Interrupts handhaben sollte.

Sind zwei paar Stiefel. Die Sprungleiste ab Adresse 0 mit 
Reset,Abort,Interrupt,... ist eine Sache, die Interrupt-Vektoren des VIC 
eine andere. Der Interrupt-Controller wird bei ARM7 vom Prozessor 
überhaupt nicht angesprochen, das macht der Interrupt-Code selbst - oft 
ein "LDR PC,..." Befehl direkt in der Sprungleiste.

Remapped wird diese Sprungleiste.

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu ist denn die Sprungliste da? jetzt bin ich ein bisschen verwirrt.
Was passiert denn z.B., wenn der UART0 einen Receive Interrupt 
generiert? wird jetzt der VIC aktiv oder wird in der Sprungtabelle 
nachgeschaut?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardware-Interrupt => Sprungleiste => LDR PC,vektorregister => Handler.

Vektorisierte priorisierte Interrupts sind im ARM Design eigentlich 
nicht vorgesehen, vom FIQ mal abgesehen. Und wurden nachträglich 
drangestrickt. Das merkt man gelegentlich.

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Vielen Dank erstmal.
Kannst du mir denn mal kurz erklären, was genau vor sich geht, wenn ein 
Interrupt auftritt? Um jetzt z.B. bei diesem UART-Interrupt zu bleiben, 
als Beispiel. Was passiert da?
Ich weiss nur, dass der VIC da irgendwie ins Spiel kommt, aber ich habe 
noch nicht so ganz verstanden, was der genau macht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzfassung:
Hardware-Interrupt => Sprungleiste => LDR PC,vektorregister => Handler.

Langfassung: Der Interrupt landet im IRQ Eintrag der Sprungleiste. Dort 
steht ein LDR-Befehl, der den Program Counter mit dem Inhalt des 
Vektorregisters des VIC füttert.

Kennst du das Hitex-Buch über die LPC2000er? Hilft vielleicht: "The 
Insider's Guide To The Philips ARM7-Based Microcontrollers"

Autor: Frager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich habe mir das LPC2000 Buch grade geholt. Sehr hilfreich! Danke

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frager

"LPC2478 will Programm nicht ausführen", das ist eine echte 
Unterstellung, der will absolut :-) Der ist so willig, das glaubst Du 
gar nicht.
Konnte mir das einfach nicht verkneifen, nicht boes gemeint.

Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.