www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Suche passenden Filter vor dem Fototransistor für roten Laser (635nm)


Autor: Cihan Kalayci (lazoboy61)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich werd jetzt demnächst mit meiner Bachelor Arbeit anfangen und mach 
grad so die wesentlichen Vorbereitungen dafür. Ich habe ein Projekt für 
den Leistungssport von Turmtaubenschießen. Wir wollen eine 
Trainingsmethode bzw. Trainingsgerät schaffen, dieses den Sportlern 
helfen soll. Jedenfalls muss ich das ganze System mit dem FPGA 
programmieren. Das ist ja noch die einfachste Sache. Die Elektronik drum 
rum bzw. die Vorbereitung ist mühselig.

Hier mal jetzt ne Beschreibung vom Projekt:
Wir wollen einen Scheibenwischmotor übers FPGA steuern. Der 
Scheibenwischmotor wird vermutlich einen langen Stab haben und auf ihn 
werden in bestimmten abständen LED und Fototransistoren sein. Immer wenn 
der Motor startet und der Stab anfängt sich zu bewegen, leuchtet eine 
LED und die muss dann von meinem Lasergewehr getroffen werden (Laser 
rot, 635 nm). Die LED und der Fototransistor wird vermutlich 
nebeneinander platziert werden. Das alles erst aber später.

Nun zu meiner Frage:
Ich habe schon eine Schaltung aufgebaut gehabt mit einem Fototransistor, 
der für 635 nm ungefähr 60% Empfindlichkeit hat. Hab am Kollektor 5 V 
angeschlossen und am Emitter einen 1 kOhm Widerstand, sodass wenn der 
Laser den Transistor (Basis) trifft, er durchschaltet und mir am Emitter 
5 V leitet. Dahinter hab ich jetzt noch einen Komperator geschaltet, 
damit ich die Spannung mit einer Referenzspannung vergleichen kann und 
so ggf. stabil 5 V bekomme.

Der Fototransistor wird allerdings von außen sehr beeinflusst. Deswegen 
habe ich mir gedacht davor ein Filter zu setzen, dieses kostengünstig 
sein soll. Hatte einen perfekten gefunden, dieses ein Bandpassfilter von 
600 - 700 nm war, doch war zu teuer. Dann hab ich mir vorgestellt, ich 
benutze zwei filter und stell mir den Bandpass selber her. Als erstes 
nehme ich ein Rotfilter (Folie), der ab 600 nm  das Licht durchlässt.

siehe hier: 
http://www.filterfolie.de/epages/61576326.sf/de_DE...

jetzt bräuchte ich eigentlich einen IR-Sperrfilter, am besten auch als 
Folie und ich hätte den Bandpass, doch ich finde keinen geeigneten 
IR-Sperrfilter. Dann habe ich von BAADER eine AstroSolar Sonnenfilter 
Folie bei ebay gefunden der den UV und IR Anteil sperren soll.
(siehe Sonnenfilter Folie: 
Ebay-Artikel Nr. 180379009360)

Würde diese Konstulation funktionieren, sodass der Fototransistor jetzt 
nur den 635 nm Laser empfängt oder würdet ihr mir was anderes 
empfehlen?!?!

Danke im voraus

gruß Cihan

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> jetzt bräuchte ich eigentlich einen IR-Sperrfilter

Fotohandel.


> Würde diese Konstulation funktionieren

Abklären ob die Filter evtl. polarisierend wirken und entsprechend 
handeln.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Modulation ist moeglicherweise auch notwendig.

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, moduliert und vor dem Fototransistor eine Blende, damit kein 
Fremdlicht einfällt. Dann gehts eventuell ohne Filter. Der 
Rotlicht-Filter würde mindestens 50% vom Nutzsignal schlucken, was der 
Empfindlichkeit nicht gerade zugute kommt.

Mfg, Bernd

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weist natürlich nicht genau, aus welcher Richtung geschossen wird. 
Nehmen wir mal an, die LEDs sind superhelle und werden moduliert. Im 
Gewehrlauf sitzt der Fototransistor mit Blende oder Linse davor, was 
durch einen langen Lauf sehr richtungsselektiv sein kann. In dem Moment, 
wenn Du abdrückst wird nachgemessen, ob gerade moduliertes Licht auf den 
Fototransistor fällt.

Gruß

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jetzt bräuchte ich eigentlich einen IR-Sperrfilter,

Thorlabs, Linos, Edmund...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.