Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bascom neue Version am 10.07.2009

Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Daniel W. (pegasus)

0 lesenswert
nicht lesenswert

nach der BASCOM-AVR Demo Version (von 2008-02-22)
gibt es seit dem 10. Juli 2009 die neue BASCOM-AVR Demo Version 

Die Größe der Demo ist 21 MB.

Unter http://www.mcselec.com

... unter Downloads steht zwar noch, dass es die Version sei.

Aber wenn man sie herunterlädt, bekommt man die Version.

Autor: Paul Baumann (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip.

MfG Paul

Autor: Daniel W. (pegasus)

0 lesenswert
nicht lesenswert

hat schon jemand herausgekriegt was der Unterschied zwischen der alten 
und neuen Bascom-Version ist?

-Ok, das neue Bascom hat einen neuen Startbildschirm - aber das kann 
wohl nicht alles sein.

Autor: chtech (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
>hat schon jemand herausgekriegt was der Unterschied zwischen der alten
>und neuen Bascom-Version ist?

Hier die Änderungen (vom MCS-UpdateWizard)
- added support for  KS108 with 3 chips : 192 * 64
- The timeout for the USB programmers that need LIBUSB can be adjusted 
in the options. Some USB1.1 hubs in combination with
a lot of USB devices connected, need a bigger timeout. Default is 100 
(msec). But you can increase in steps till it works properly.
- M128can and M32CAN used wrong timer2 definition when configuring the 
- m165 dat file needed the TCCR2 alias for TCCR2A.
- attiny13 did not start when using START TIMER0
- generated files are in same case as the source file
- tiny25,tiny45,tiny85 used the wrong register when updating the 

- simulator with real RS-232 data, did not set data receive interrupt. 
So when using buffered serial IO, it would not be read.
- cls LINE for KS108 did not worked for the entire line(different chips)
- tiny2313 compare config for OC0A did not send portb.2 but portd.6
- ___LTMPC was created twice. Does not have impact but looks odd in the 
- .DEF will now report error 358 if a def is used twice
- M88PDEF.DAT had a wrong interrupt table(wrong address), WRAP value was 
wrong too.
- Instead of a label or number, you can also use relative jumps + will 
jump forward, - backward
rjmp +1  ; address +1     rcall -2  ; call address at address -2    rjmp 
0 ; goto RESET address !
- display accepts 3 parameters : DISPLAY ON|OFF , CURSOR|NOCURSOR , 
while you can also use cursor for this, the cursor commands uses an 
internal variable, which in some cases can get confused.
The display statements will write the value that reflects the parameters 
and does not use an internal variable to maintain the state.
- M124P,324P and 644P had TCCR2 mapped to the wrong register in the def 
file. it should map to TCCR2A and not to TCCR2B
- M48,88,168 did not used AS2 bit to set the Async mode

Autor: Daniel W. (pegasus)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Also runterladen es ist Wochenende

Autor: Der Gast -1 (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte kenen neuen Threat aufmachen, also schreib ich hier:

Es gibt eine neue Version von Bascom:

Allerdings ist auf der Homepage kein Hinweis darauf zu sehen.
Wenn man seine (gekaufte) Bascom-Version auf "Registration/Updates" 
registriert hat, kann man sich dort das neue LIC-File runterladen.

Hier noch die Veränderungen (vom MCS-Update-Wizzard):
- Elektor ATM18 LCD driver added. Use $lib "lcd4-elektor.lbx". See also 
sample elektor-lcd-final.bas
! In XMEGA the memory is not lineair, you can not access the registers 
with a pointer! registers are in a separate dataspace
! In XMEGA the access order of 16/24/32 bit registers is changed. It is 
now from LSB-MSB for both reading and writing !
Following comment is for XMEGA only. Please look in the help for a full 
- CONFIG COM starts at 0 for xmega , other parameters differ slightly 
Config Com0 = 38400 , Mode = Asynchroneous , Parity = None , Stopbits = 
1 , Databits = 8 , Clockpol = 0
- When using EEPROM, you need to add : Config Eeprom = Mapped
- CONFIG DACA|DACB :  Config Daca = Enabled , Io0 = Enabled , Channel = 
Single , Reference = Int1v , Interval = 64 , Refresh = 64
- Config Osc = Enabled , 32mhzosc = Enabled
- Config Sysclock = 32mhz , Prescalea = 1 , Prescalebc = 1_1
- Config Priority = Static , Vector = Application , Lo = Enabled
Notice that Xmega support is not fully implemented. But it is well 
enough to use it and get familiair with it.
In the coming period there will be a number of xmega updates that will 
implement all 8 UARTS, ADC, multiple SPI , TWI and timers.
- Notice that while JTAG programming is supported now, it does NOT 
support Xmega JTAG. Atmel has changed the protocol and they could not
give an update yet that describes the changes related to XMEGA. So JTAG 
will work for non-xmega but not for Xmega.
We advise to use stk600 programmer and load the/a bootloader.

Da Mark Alberts momentan damit beschäftigt ist an der neuen IDE zu 
arbeiten, gibt es nur wenig Neuerungen für die "normalen" AVRs.
Der Xmega-Support wurde ein wenig verbessert.

MfG, Der Gast minus 1

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite

0 lesenswert
nicht lesenswert
ich vergess auch immer, wie Bascom geupdatet wird.
Aber 10 Sec. Google: Bascom updaten ->

ist immer wieder Hilfreich


Autor: Der Gast -1 (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade zufällig entdeckt: Bascom ist da!

Hier noch die Veränderungen:
- This is a new Xmega update but also included some fixes and features 
for non Xmega.
- CONFIG ADCA of CONFIG ADCB added for ADC converter
- config INPUT|INPUT1|INPUT2.... INPUT8, is supported by Xmega
- all uarts are supported now. use COM1-COM8.
While all UARTS are supported, some options are not implemented such as 
buffered serial COM.
- new power mode support. the IDLE, POWERSAVE and POWERDOWN are replaced 
the old modes still work but will be removed in a future version. It is 
advised to use the new POWER command which supports all modes.
The supported modes depend on the micro hardware.
For example in the M88DEF.DAT for the Mega88 you will find :
Other chips might have more modes.
- m328P has some fusebits on a different fuse compared to m88, m168p. 
this is now corrected.
- number of include files increased to 500. It was actual 500, but a 
type error resulted in 50 instead of 500.
- a bug in an update of a third party component caused an error on 
windows 2000.
- portQ, portR  added to CONFIG for Xmega
- added COM5,6 and 7 for Xmega. Notice that for Xmega you can dynamic 
change the COM at run time.
- CONFIG COM for xmega changed : instead of using COM0 it is better for 
compatibility with other commands to start with COM1
So the range for xmega is now the same as for normal AVR : COM1-COM8
Internally, the uart channel is working with 0-7.
The TX pin is set to output in this release.

MfG, der Gast -1

Autor: Der Gast -1 (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schon wieder eine neue Version: Bascom & neue Demo

Hier noch die Veränderungen:
- xmega inkey() for COM4-7 did not work.
- LCD simulator did not clear CGRAM.
- an update in a component caused the atmel programmers, autoprogram 
option to fail
- RND() function improved so it wont give the same sequence
- xmega uart support created bug in chr() function for channel 1.

MfG, Der Gast -1

Autor: Klaus (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, könnte man die ganze Energie, die in BASCOM gesteckt wird nicht auch 
für sinnvolle Projekte nutzen?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this

0 lesenswert
nicht lesenswert
JA - in FastAVR zum Beispiel ;)) Wird schon lange nicht mehr 
weiterentwickelt - schade eigentlich. Der ASM Output dort sieht sehr gut 
aus (bis auf einige Bugs natürlich), daher mein Post...


Autor: Rolle (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert

was verstehst du unter "Sinnvolle Projekte"? Ich hoffe doch du willst 
hier nicht wieder das dämliche Bascom-Bashing lostreten oder? Wenn ich 
die Verkorkste Syntax von C anschaue kann ich durchaus verstehen warum 
einige Neueinsteiger zu Bascom greifen. Das ist Anfänglich einfacher zu 
verstehen und man kommt schneller zum ersten Erfolgserlebnis. Die 
Motivation ist dabei ja auch eine wichtige Sache...
Wie war das noch mal, Leben und leben lassen....


Autor: CLover (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand der sich nicht völlig selbstüberschätzt als C-PeDa..nt sieht, die 
Vorteile von C schätzt aber auch pragmatisch genug ist, um die Vorteile 
von Bascom zu sehen, dann sei er als persona non grata von C-Peda..nten 
zu steinigen. Oder er suche ein anderes Land, in dem Ergebnisse höher 
zählen als der Selbstprotektionismus eines gewissen Industriestandards.

Autor: Horst (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diskussion ob C- Pascal oder Basic-Dialekt ist in der heutigen Zeit 
sowieso obolet. Das beste Beispiel ist Visual Basic, hier wird derselbe 
Code erzeugt wie bei Visual C. Es ist nur eine andere Schreibweise.

C ist krankhaft, dennoch kommt man hier und da nicht drum herum. Wichtig 
und entscheidend sind die Ergebnisse. Ich habe schon einige 
"C-Professionals" gesehen die rein gar nichts kreatives und anständiges 
zustandegebracht haben, sie scheinen wohl zu sehr mit ihrer 
C-verliebtheit beschäftigt gewesen zu sein. Solche Leute fliegen sofort 
wieder raus.

Autor: CLover (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimme zu! Jetzt kommt noch die Frage: Bloatware oder nicht? Es gibt 
..nten, die printf in C verewigt haben. Die sind nicht rausgeflogen!

Autor: CLover (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Tschüs, 4ever

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite

0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das beste Beispiel ist Visual Basic, hier wird derselbe
> Code erzeugt wie bei Visual C. Es ist nur eine andere Schreibweise.

Was natürlich nicht stimmt, es sei denn, man meint die .Net-Perversion 
"Managed C++" oder das Java-Imitat C#.

Der C/C++-Compiler von MS hingegen erzeugt nach wie vor nativen 

Im übrigen bitte ich Programmiersprachbashings in einen anderen 
Forenbereich zu verlagern. Das gilt auch für Bascom-Bashings.

Autor: CLover (Gast)

0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry Euer Ehren, Rufus (Moderator) - eigentlich wollte ich mich 
Stimme zu! Aber!: Sind wir nicht in einem Forum, wo es um µCs geht? 
Bloatware.Net spielt bei PCs doch eigentlich keine Rolle (Moore) - aber 
bei den kleinen eingebetteten Krabbelkindern, die unsere Welt verändern 
soll es doch heissen: Kreativ, kreativ, kreativ und gleichzeitig billig, 
billig, billig und gleichzeitig schnell, schnell, schnell! Wieder also 
die eierlegende Wollmilchsau, die es nicht gibt! Ihre Approximation ist 
aber mit einem "lean compiler" (BASCOM) möglicherweise doch schneller 
als mit unserem geliebten Standard - zumal "Kreative" oder besser 
"Andersdenkende" oder (mehr oder minder) "Neudenkende" damit schneller 
zurecht kommen. Jetzt sag bloß nicht Ardu.. - das wäre die "fat 
alternative" dazu - sozusagen die Popularisierung unseres geliebten 
(weil selbstschützenden) Standards. Im Ardu-Modell machen "wir" für die 
"Neudenkenden" die Tools und erfreuen uns an "unserer Kreativität?!", 
die nun für andere verbindlich wird. Im Bascom-Modell dürfen es die 
..Anderen sein, die uns mal zeigen, wo es lang geht. Competition from 
the non-C idiots, oh shit!
So, jetzt muß ich flüchten, weil ich schon die Steine fliegen sehe!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen

Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.