www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR JTAG im Eigenbau Probleme


Autor: David Meister (david107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
vorab ich habe die Suchfunktion genutzt, aber keine Hilfe gefunden.
Ich hoffe das es jemand liest der vielleicht die gleichen Probleme 
hatte, bzw. es schon selbst fertig aufgebaut hat.

Ich habe es nach der Anleitung von http://www.uc-projects.com/ auf einer 
Lochrasterplatine zusammen gebaut.
Soweit läuft alles, nur funktioniert im AVR Studio das "AVR PROG" nicht.
Es kommt die Fehlermeldung: "No supported board found! AVRprog version 
1.40"

Ich benutze dazu den ATmega16, der Bootloader ist korrekt drauf und die 
Fusebits sind richtig gesetzt (hab das auf einem anderen Board mittels 
ISP gemacht)
Die Schaltung ist auch korrekt (3 mal genau durchgemessen)

Dazu habe ich 2 Fragen:
1. Brauch der max3232 noch über VCC und GND die Versorung oder reicht 
wie laut Schaltplan der V+ und V- Anschluss?
2. Muss das Zielsystem schon angeschlossen sein? (mit ging es auch 
nicht)

Vielen Dank schonmal

Gruß David

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir nur die Frage mit dem MAX beantworten. Du brauchst VCC und 
GND auf den Pin15 und 16. Im Eagle kannst du dir im Schaltplan die Pin 
mit Invoke holen.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal im AVRStudio auf das Icon in der Menüleiste wo CON draufsteht. 
Das startet den Programmer.

Autor: David Meister (david107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Versorgung vom Max hab ich nachgeholt, war aber leider ohne Erfolg.

Das mit dem Con Button bringt mir zur zeit noch nix, ich muss ja erstmal 
das upgrade zum laufen bekommen und danach die fusebits ändern, damit er 
dann als JTAGICE erkannt wird.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan ist so nicht korrekt. Es fehlen die Abblockkondensatoren 
an den VCC Pins.
Setze mal jeweils 100nF direkt an VCC gegen GND. (Pins 17,5,38,27 und am 
Max3232 zwischen Pin 16+15)

Du hast einen Atmega16 im DIP Gehäuse ? Dann die Pins 10 und 30.

Autor: David Meister (david107)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Hilfestellungen.
Die Kondensatoren hatte ich auch eingebaut, im Schaltplan, waren die 
weiter unten extra aufgeführt.
Ich werde die fast identische Schaltung von 
http://www.scienceprog.com/build-your-own-avr-jtagice-clone/ mal testen, 
ich hoffe das klappt dann.

Gruß David

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine Liste (wenn überhaupt) der JTAG Anweisungen von 
AVR-Controller mit entsprechender Schnittstelle?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich nicht, denn dann wäre die JTAG-Schnittstelle ja dokumentiert. 
Und das geht ja gar nicht, da könnte ja jeder daherkommen und ein 
JTAG-Interface entwickeln ...

Klingt vielleicht etwas zynisch, ist aber der Grund, warum eine an und 
für sich standardisierte Schnittstelle hochgradig proprietär ist, und 
man AVRs eben nicht mit einem "Wiggler" oder OpenOCD debuggen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.