www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Flash beschreiben MSP430


Autor: Jens Freese (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe die angehängte Datei zum Beschreiben des Flash-Speichers beim
MSP430 gefunden und dazu einige Fragen:

1. Ich bin leider noch nicht so bewandert in C (Schande auf mein
Haupt), daher hab ich einige Schwierigkeiten mit dem Aufrufen der
Funktion.
Ist es möglich, die Speicheradresse direkt aufzurufen und wie sähe
bsp.weise das Schreiben des Inhalts der Variablen a in den
Speicherbereich des Infomems des MSP430 (also an die Adresse 1000h)
aus?  Oder muss ich Konstanten definieren, die an diese Stelle abgelegt
werden und dann mittels Pointer auf deren Adresse zugreifen??????

2. Ist ein direktes Aus-Lesen einer Adresse im Flash möglich. Konkret:
Ich schreibe irgendeine Zahl ins Infomem und kann diese nachher wieder
auslesen.

3. Ich habe folgende FAQ zum "Freihalten" eines Flash-bereiches
zwecks Datenspeicherung gefunden:

http://mspgcc.sourceforge.net/faq/x71.html

, komme aber nicht wirklich damit klar. Ich würde gerne einen Bereich
von 30kB zwecks Datenlogging freihalten, weiss allerdings nicht, wie
ich das konkret anstellen soll (MSP430F149).

Vielen Dank.
Jens

Autor: Jens Freese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, schreiben ins Infomem (Sektoren A + B) klappt mittlerweile. Hab
jetzt aber ne Verständnisfrage. Wenn ich das Programm hochlade, erhalte
ich folgende Ausgabe:

Loading section .text, size 0x11de lma 0x1100
Loading section .data, size 0x8 lma 0x22de
Loading section .vectors, size 0x20 lma 0xffe0
Start address 0x1100, load size 4614
Transfer rate: 18456 bits/sec, 329 bytes/write.

Ich nehme an, dass das heisst, das der Speicher bis 0x1100+4614=5714
belegt ist und ich ab dort (bzw. dem nächsten Segment) den Flash als
Datenlogger benutzen kann?? Kann das jmd. bestätigen oder kennt sich
hier wirklich keiner aus oder liegt die Zurückhaltung nur an meiner
dilletantischen Ausdrucksweise (sorry, I'm a Newbie!)?

Gruss,
Jens

Autor: Oliver Rogasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal spasseshalber mit dem Flash rumgespielt. Ist schon ein paar Tage
her, aber wenn du willst, dann kann ichj dir mein Zeug zukommen lassen.
Allerdings sind meine Sachen in "C".

Gruß

Oliver

Autor: Jens Freese (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver,
vielen Dank für dein Angebot, aber das Problem hat sich mittlerweile
erledigt...funktioniert alles wunderbar.

Gruss,
Jens

Autor: sifiland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte msp430 uC  ohne JTAG  über R232 programmieren.

dafür brauche ich (glaube ich zumindest):

- ein Schnittstellenmodul, das das Programm in intel-hex format zum
Prozessor schickt

- eine boot-routine, die  den flash memory mit dem eigentlichen
C-Programm beschreibt.

- startup routine ändern ( lowinit.c )

Können Sie mir da weiterhelfen?

Ich krieg das alles nicht zusammen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.