www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik embedded ARM Bord zwei Spuhlen steuern


Autor: Urs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Ich möchte gerne mit Hilfe eines embedded ARM Bord zwei 24V Spulen mit 
60Hz im Verhältnis 60/40 ein aus Schalten. Sowie eine weitere Spule 
einfach nur ein/aus auf Kommando. Zusätzlich möchte ich gerne ein 
Sensorsignal verwerten und auf einem Display ausgeben. Anfangs sollte 
der Sensor nur ein einfacher Magnet schalter sein wo ich gerne zählen 
würde wie viel mal dieser betätigt wird.(Auf dem Display die Zahl 
ausgeben) Die Daten würde ich gerne per Ethernet in eine MySQL Datenbank 
speichern.

Ist so etwas mit einem ARM Bord machbar? Kann ein solches Bord diesen 
Takt erreichen? Und mit wie viel Volt arbeitet eigentlich die RS232 
Schnittstelle? Högst wahrscheinlich werde ich ja eine Optokoppler 
Platinchen zusammen mit einer Endstufe benötigen um die Spulen an zu 
steuern. Oder geht das Direkt? Bin Leider nur Programmierer und kein 
Elektroniker, habe nur einfache Grund Kenntnisse von Elektronik.

Habe da an ein FriendlyARM Bord gedacht da man diese recht günstig 
bekommt.

Micro2440 stamp module with 400 MHz Samsung S3C2440A ARM9 processor.
Hardware Specification
    * CPU: 400 MHz Samsung S3C2440A ARM920T
    * RAM: 64 MB SDRAM, 32 bit 100 MHz Bus
    * Flash: 64 MB NAND Flash and 2 MB NOR Flash with BIOS
    * User Outputs: 4 LEDs
    * Expansion headers
    * Debug: JTAG 10 pin

Ich hoffe das Ihr mir dabei Helfen könnt.

Freundliche Grüsse
Urs

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist so als ob du eine Briefmarke mit einer Dampfwalze auf den Brief 
kleben willst, und vorher vorsichtshalber fragst ob die dafür auch 
schwer genug ist.

Autor: Urs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ne bessere Idee womit ich das bewerkstelligen kann ohne selber 
ne Platine herzustellen?

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es denn ARM sein soll fuer eine solche Aufgabe, dann nimm doch 
die "Einstiegsdrogen" nen kleinen STM32 oder LM3S pder LPC2103, die 
sollten das alles koennen.
Boards z.B. im Shop, von Olimex, von Embedded Artists z.B. dieses 
Sonderangebot 
http://www.embeddedartists.com/products/education/...
Also einen 400 MHz ARM9 zu bemuehen erscheint etwas ueberqualifiziert.

Robert

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spuhlen würde ich nicht nehmen. Die sind zuh trege. Ich wührde liber 
Kondenssadoren nemen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.