www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Empfehlungen für Testboard


Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich mich nun auch mit dem Thema Mikrocontroller beschäftigen möchte, 
würde ich gerne zu diesem Zweck ein Experimentierboard Grundbeschaltung 
für einen ATMEGA8 bzw ATMEGA88, Spannungsstabilisierung, einigen Tastern 
und LEDs und einem Anschluss für ein LCD realisieren. Das ganze sollte 
fürs debuggen am besten über ne USB-Schnittstelle verfügen damein PC 
keine serielle Schnittstelle mehr hat und ich ungern die 
fehleranfälligen Adapterkabel meiden möchte.
Dieses Projekt kommt dem was ich suche schon ziemlich nahe:
http://www.blafusel.de/misc/atmega8_io.html

Oder das:
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/atmega168-t...

Am besten wäre eine Mischung aus beiden + USB-Schnittstelle.
Hoffe soetwas gibts schon und ich muss nicht das Rad neu erfinden ;-)
Vielen Dank für eure Antworten schonmal im voraus!

P.S.: ISP Programmer habe ich mir schon gebaut (USBasp)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hoffe soetwas gibts schon und ich muss nicht das Rad neu erfinden ;-)

STK600

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das STK600 ist dann doch etwas überdimensioniert und ausserdem 
suche ich ja nach nem Textboard zum selber ätzen und zusammenbauen :)

Autor: testboard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Wenn du doch sowieso schon einem USB Programmer hast, dann braucht doch 
dein Testboard gar keinen USB Anschluss (außer für UART/USART). Aber 
damit sollte man als Einsteiger auch nicht unbedingt direkt anfangen.
Und zum Debuggen würde ich dir dieses Dingen empfehlen.
http://www.gadgetpool.de/bestellen/catalog/product...
Gibt es auch von anderen Anbieter, es sind halt einfache Nachbauten des 
original jtag mk1.
Und in deiner Stelle würde ich auch nicht mit einem 28poligen Avr 
anfangen, sonder mit einem 40poligen, da hat man einfach länger was von 
und kann mehr mit machen.
Ich weiß auch gar nicht ob der mega 8 schon ein Jtag Interface hat.

Ich hoffe ich habe dir helfen können

Gruß

Axel

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine ausführliche Antwort Axel.

Also sicher bin ich mit dem ATMEGA8 erstmal zum probieren ausgelastet. 
Aber werde bei meiner nächsten Bestellung mal einen größeren AVR 
mitbestellen. Die haben ja dann auch JTAG, damit könnte ich dann auch 
meinen Programmer, mit anderer Firmware, zum debuggen verwenden:
http://www.das-labor.org/wiki/Usbasp
http://www.ullihome.de/index.php/USBAVR-ISP/de#USB...
Einfach aufgebaut und sehr flexibel verwendbar :)

Aber der Atmega8 und auch der 88 haben leider kein JTAG :(
Daher bleibt weiterhin die Frage nach nem Experimentierboard mit USB 
Anschluss für diese AVRs.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht so ganz wofür du den USB Anschluss brauchst.
Willst du dadrüber programmieren, weil debuggen kannst du ja mit dem 
Chip nicht, oder wenn nur über Debugwire, oder willst du das als UART 
nutzen um dir dann am Rechner entsprechende Daten angucken zu können?
Vielleicht mache ich gerade einen Denkfehler, aber ich verstehe nicht so 
ganz, wie du mit dem USB Anschluss dubuggen willst?

Gruß

Axel

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrieb:
> oder willst du das als UART
> nutzen um dir dann am Rechner entsprechende Daten angucken zu können?


DAS trifft es ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.