www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin RS232 Display 2x16


Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe bei Pollin das folgende Display gekauft.
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...
Ich bekomme jedoch keine Daten auf dem Display über RS232 ausgegeben 
bzw. auf dem Display angezeigt.
Hat jemand dieses Display schon am laufen?
Vielleicht kann mir jemand sagen ob man an den DIP-Schaltern erst eine 
bestimmte Konfiguration ( Baudrate/sonstige COM parameter ) einstellen 
muß?

Hat jemand ein Datenblatt des Displays, Hersteller ist "Rapistan 
Systems".
Im Netz konnte ich bisher nicht finden.

Gruß
certrol

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das ganze vermutlich für irgendeine Industrielle Steuerung im Bereich 
von Warentransport gedacht war, ist das Protokoll vermutlich gegen 
Störungen mit einer Prüfsumme oder ähnlichem abgesichert. Das Display so 
direkt anzusteuern ist daher nicht so einfach möglich. Meine Lösung: µC 
runter, einen ATmega8515 drauf (der abgesehen von der Resetpolarität 
pinkompatibel ist). Das Display ist an sich HD44780 kompatibel. So kann 
man ein beliebiges Protokoll selbst implementieren.

Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke für die schnelle Antwort.
Eigentlich wollte ich das Display ohne Umbaute , "mal eben" an eine 
Serielle anschließen.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da auf dem Display ein Text von Pollin steht, sollten die doch wissen, 
wie es geht?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt da etwas, das nennt sich Bildbearbeitung. Damit kann man sowas
machen...
Das sieht man auch daran, dass die Zahlen in auf dem Pollin Foto der 
unteren Zeile nicht unter dem Text in der oberen Zeile stehen, sondern 
deutlich versetzt sind.
Es wäre dumm von Pollin diese Informationen nicht mit anzugeben wenn
diese vorliegen würden, denn das würde den Wert des Displays stark
steigern.

PS: So sieht das Display in echt aus.

Autor: öhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: öhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das sind die verbauten ICs. Nur sitzt da auch noch ein P87C51 µC 
drauf, der die RS232 Daten entgegen nimmt, und das LCD ansteuern. Ohne 
dessen Software zu kennen, sieht es daher schlecht aus.

Autor: öhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry

Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt!

Das hört sich so an als ob du auch stolzer Besitzer dieses Displays bist 
und es versucht hast ans laufen zu bekommmen?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit obiger Methode: P87C51 runter, ATmega8515 drauf. HD44780 
Routinen gibts hier im Forum ja genug.
Die Anschlussbelegung habe ich angehängt: Pinnnummer, Bezeichnung bei 
87C51/AVR, Belegung auf der Platine.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt da etwas, das nennt sich Bildbearbeitung. Damit kann man sowas
machen...

Puh, dass die so dreist sind, hätte ich nicht erwartet.

Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke erst mal für die schnelle Hilfe.
Von Pollin finde ich das allerdings ziemlich schlecht!

Jetzt muß ich nur noch jemanden finden der mir mal ein ATmega 
programmiert.
Wenn ich keinen finde bekommt Pollin ihren Schrott zurückgeschickt.

Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Benedikt !

Kannst du mir vielleicht auch den hex File zur Verfügung stellen?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
plc_man schrieb:
> Von Pollin finde ich das allerdings ziemlich schlecht!
Wieso? Das macht doch fast jeder so. Teilweise geht es auch nicht 
anders, da man den Displayinhalt (oder was anderes) fotografisch nicht 
sauber abbilden kann. Beispiel Farbfernseher (die mit Bildröhre): In 
jedem Prospekt/Katalog werden sie mit Bild dargestellt; fotogafieren 
kann man ein Fernsehgerät mit sauber stehendem und vollständigem Bild 
aber nicht.

Um beim Thema zu bleiben:
Ich hatte auch mal dran gedacht, mir das Display zu kaufen. Da aber 
keine Daten bekannt sind und es dadurch nur ein einfaches 2x16 Display 
ist, von denen ich hier einige liegen habe, habe ich es dann gelassen.

Autor: plc_man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja ein Display 2x16 kann man aber ganz gut fotografieren, siehe Foto 
von Benedikt.
Pollin gaugelt eine aber vor das man das Display  so einfach über RS232 
ansteuern kann, was faktisch nicht möglich ist ohne die Firmware des 
Controllers zu kennen.
Und nur weil das fast jeder macht wird es nicht besser.

Autor: Diensthabender Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als defekt (nicht funktionierend) zurückschicken.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man Spannung anlegt erscheint der Cursor. Das Display funktioniert 
also auch ohne die Befehle zu kennen. Nur der Nutzen ist sehr 
begrenzt...

@plc_man
Da ich einen Teil des Codes aus einem kommerziellen Projekt übernommen 
habe, kann ich die hex Datei leider nicht weitergeben.
Aber wie bereits gesagt: Das ist ein normales, HD44780 kompatibles 
Display. Code gibts dafür überall.

Autor: Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann man den Code aus dem P87C51 auslesen oder ist das gesperrt?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich keinen Programmer dafür habe der das kann, habe ich es noch nicht 
ausprobiert. Mir war auch der Aufwand zu hoch, ein EPROM dran zu hängen 
und so zu testen ob man den µC auslesen kann, ein neuer AVR drauf kostet 
ja nur wenige €.
Ich gehe aber stark davon aus, dass der µC geschützt ist.

Autor: Meins321 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde aber schon dreist sowas als RS232 Display zu verkaufen und 
dann auch noch nicht mal zu testen bzw sicher zu stellen das einem 
jegliche daten via rs232 ausgegeben werden.

wenn man den den controller tauscht passt der Atmega dierekt in die 
platine oder muss ich mir da mit lochrater etwas draufbauen?

Autor: Mrio@hat auch ein LCD *mist* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre nett wenn du einfach die software nur zum flashen für deinen uC 
online stellen könntest?
Für die leute die eventuell das display nur als rs232 benutzen wollten 
und nicht erst programmieren lernen wollen ;-)
vielleicht in einer Form in der wir es echt nur draufladen können mehr 
nicht

das würde glaube ich sehr viele leute glücklich machen.....

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meins321 schrieb:
> wenn man den den controller tauscht passt der Atmega dierekt in die
> platine oder muss ich mir da mit lochrater etwas draufbauen?

Ja. Nur die Resetschaltung (dieses kleine SOT-23 Bauteil an der Ecke vom 
µC/DIP Schalter) muss modifiziert werden, da der AVR einen low aktiven, 
der 8051 aber einen high aktiven Reset hat.

Autor: Meins321 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok danke also das kleine "klötzchen" ist doch ein Transistor oder?
Den müsste man doch nur gegen einen anderen im gleichen Gehäuse 
tauschen, npn oder pnp ist halt noch die frage.

wenn man den Atmel uC da Drauflötet ist es dann möglich den noch auf der 
Platine zu Programmieren?
Vielleicht mit den ganzen Messpunkten?

Ich habe leider nur wenige erfahrungen mit dem Atmega8 und dem ISP 
dessen gemacht, dazu etwas Bascom um mal Led's blinken zu lassen ;-)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meins321 schrieb:
> Ah ok danke also das kleine "klötzchen" ist doch ein Transistor oder?


Nein, das ist ein Reset IC (MAX810).
Das muss raus, stattdessen kann man einen Kondensator gegen GND und/oder 
einen Widerstand gegen 5V einlöten.

> wenn man den Atmel uC da Drauflötet ist es dann möglich den noch auf der
> Platine zu Programmieren?
> Vielleicht mit den ganzen Messpunkten?

Mehr oder weniger. Es ist ein bisschen ein Gefummel, aber da die Pads 
lange sind, geht das recht gut. Ich habe da Drähte angelötet, diesen 
Bootloader geflashed und dann kann man per RS232 programmieren:
Beitrag "UART Bootloader ATtiny13 - ATmega644"

Autor: Meins321 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab hier noch einen ATmega8 im TQFP-32 Gehäuse und diverse smd 
Widerstände .

Also 100k gegen VCC sollte zum Reseten reichen oder?

und zu dem Bootloader:

Hast du einen anderen Port für UART benutzt oder passt der D in diesem 
fall?
Geht um die M8.ASM aus dem Bootloader den du gennant hast ;-)
Hab die entsprechende PDF grade gelesen und muss schon sagen feines 
ding...

danach kann ich ja jedes Programm in Hexformat über die rs232 
Schnittstelle nachladen, also in diesem Fall ein Programm zur Steuerung 
des LCD's

Ich such mir dann mal alles zusammen und mache ein paar Bilder falls uns 
noch jemand folgt ;-)

Autor: Anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch ein solches Display erworben und habe den µC sowie das 
Reset IC ausgelötet.
Wenn ich nun Spannung anlege belibt das Display komplett leer. Sollte 
nicht wie üblich beim HD44780 (bzw. kompatibel) eine Zeile Schwarz sein?

Autor: Meins321 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm also einige der LCD's die ich habe machend as nicht...

soweit ich weiß muss man ein HD44780 LCD doch erst initialisieren so wie 
es der Display controller gern hätte :-)

nich das du durch nen kurzen das display geschossen hast

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.