www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einstiegs-Bestellliste


Autor: Thomas K. (kalka)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen ;)

zur Zeit möchte ich beginnen mich intensiver mit µC zu beschäftigen. 
Erfahrungen habe ich aus meiner Schulzeit mit dem PIC16F84 und durch ein 
Praktikum mit dem R8C/1B.

Privat möchte ich jedoch lieber einen µC von Atmel verwenden, weil 
dieser weit verbreitet ist. Ich habe Grundlagenkenntnisse in 
Elektrotechnik sowie relativ gute Kenntnisse in C/C++, wobei ich 
wahrscheinlich nur C benötige.

Ob ich evnt. mit Assambler anfange lass ich mir erstmal offen.

Nun zum eigentlichen Thema: Meine Bestell-Liste. Ich würde mir gerne ein 
eigenes Board "basteln" - vllt. zunächst auf einem Breadboard und später 
dann auf Lochraster Platine. Den Programmier-Adapter jedoch möchte ich 
nicht selbst machen, einfach aus Gründen der Fehler-Minimierung. Ich 
denke das µC Board selbst wird schon eine gute Aufgabe für mich sein.

Jetzt würde ich euch bitten, ob ihr vielleicht einen Blick über meine 
Reichelt-Bestellung werft. Ich habe dort sämtliche Bauteile eingetragen, 
welche man als Einsteiger sicherlich gut gebrauch kann - zumindest hoffe 
ich das.
Wenn ihr vllt. noch Erweiterungen/Veränderungen habt, würd es mich sehr 
freuen diese zu hören.

Wenn die Liste komplett wäre, könnte man sie ja vielleicht auch irgendwo 
unterbringen - vielleicht im Tutorial. Dann ist dort wieder etwas 
aktuelleres :)


-------------------

Der nächste Punkt wäre der Prog-Adapter. Im Chat habe ich schon 
erfahren, dass es eher übertrieben ist sich einen Prog-Adapter für 35 
Euro, orginal von Atmel zu kaufen - schließlich gebe es auch viele 
"selbst-Bausätze" für zwischen 10-20 Euro.
Gibt es denn auch solch günstige Adapter bei Reichelt? Schließlich 
könnte ich mir dann die Versandkosten sparen. Gefunden habe ich 
lediglich noch einen Prog-Adapter von Atmel für 27 Euro - allerdings ist 
dieser für den Parallel-Port gewesen. Da wäre USB natürlich shcon 
schöner.

-------------------

Eine weitere Frage hätte ich auch noch, zum Thema LED Vorwiderstand. Wie 
man ihn berechnet ist mir eigentlich klar, allerdings musste ich etwas 
stutzen, als ich im AVR-Tutorial die Größe der Widerstände sah: 1k Ohm.

Ich selbst hatte mir etwa 220 Ohm ausgesucht für ca. 2V/20mA bei 5V 
Betriebsspannung. Wieso werden im Tutorial 1k Ohm widerstände verwendet? 
Hat es etwas damit zu tun, das die Leitungen teilweise auch mit 
ISP-Adaptern verbunden sind?


Ich freue mich über Antworten,

viele Grüße, Thomas

PS: Die Bestell-Liste liegt als Excel-Tabelle im Anhang.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht doch ganz gut aus. Auch die Mengen sind vorausschauend gewählt 
:).
Zum Programmieren bietet sich entweder USB AVR-Lab 
(http://www.ullihome.de/index.php/Hauptseite) an wenn selbst bauen 
willst. Allerdings will der nötige ATmega8 auch programmiert werden. Das 
geht aber gut mit einem behelfsmäßig zusammengebauten "Programmer" für 
den Parallelport, der nur aus ein paar Widerständen besteht.
Ist das Programm auf dem AVR-Lab, verhält es sich wie ein Atmel ISP MkII 
und wird über USB aus dem AVR-Studio heraus bedient.

Wenn du etwas fertiges willst empfehle ich entweder das Atmel ISP MkII, 
das AVR Dragon oder evt. auch das STK500 als fertiges vielseitiges 
Prototypingboard mit reichhaltiger Ausstattung, ISP Prgrammer und 
HV-Programmer.
Falls du Student bist gibt es die Sachen von Atmel sehr günstig über 
dieses Studentprogramm (einfach mal hier im Forum nach "Atmel Student 
50%" suchen.

Zu den LEDs: 20 mA sind nicht immer notwendig. Moderne LEDs sind auch 
schon bei 10 mA ausreichend hell. Warum also Strom "verschwenden"? Und 
wenn noch ISP Leitungen dranhängen ist es auch vorteilhaft weil dann der 
Programmer und der AVR beim programmieren nicht so stark belastet wird.

Grüße

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

also was du alles brauchen kannst, weiß ich so genau nicht. Als ich in 
die µCs eingestiegen bin, hatte ich schon so viel Krempel hier liegen, 
das ich einfach die Kiste aufgemacht hab, wenn was fehlte.

Trotzdem möchte ich ein paar Dinge dazu sagen:
1. Wieso ein Quarz? Bestell dir lieber fertige Quarzoszillatoren. Die 
kannst du auch in eine 14-polige IC-Fassung stecken und so relativ 
einfach wechseln.

2. Den Pfostenstecker mit Rastermaß 2,0 wirst du nie auf ein RM 2,54 
Flachbandkabel bekommen.
Bau dir für den ISP-Adapter lieber einen kleinen Adapterstecker, der von 
einer 6-poligen Stifleiste auf einen Wannenstecker 10 polig adaptiert.
Wannenstecker: 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=22816;GRO...

3. Nimm lieber Metallfilm-Widerstände, die lassen sich IMHO schöner 
verarbeiten.

4. Der Kerko 100n kostet 10 Cent weniger, bestell davon gleich mal so 40 
Stück

5. Mehr Elkos, z.B. 100µ und 1000µ

6. SD-Karte + Pegelwandler + Spannungsregler sind interessant und "cool"

7. Bestell dir noch ein LCD, oder 7-Segment Anzeigen, vielleicht gleich 
mit Treiber.

8. Ein MAX 232 ist für Debug-Geschichten Gold wert!

9. Etwas mehr Platinenmaterial bestellen. Dann kannst du dir ein paar 
Erweiterungs-Boards z.B. mit 10 LEDs drauf löten.
Verbinden kannst du die Boards über Flachbandkabel oder Buchsenleisten.

10. Allgemein würde ich gleich ein paar Leistungstreiber mitbestellen, 
falls du mal einen kleiner Motor oder sowas anhängen willst. Dazu eignen 
sich z.B. der L298, oder Relais + BC337, ...
Für den Motor wäre noch eine Lichtschranke + Schmitt-Trigger 
interessant, dann könntest du dir gleich einen Servo bauen.

11. Einen Schwung Buchsenleisten, von denen du 2-3 Reihen direkt neben 
die Pins vom AVR lötest. In diese präzisions-Buchsenleisten kannst du 
Schaltdraht 0,14mm² direkt einstecken, dann hast du alle Pins flexibel 
herausgeführt.

12. Mehr fällt mir nicht ein :)

Autor: Thomas K. (kalka)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow vielen Dank für diese große Liste!

Das mit dem LCD und den Sieben-Segment anzeigen ist eine gute Idee, die 
habe ich mal hinzugefügt. Auch die Widerstände sind jetzt 
Metallschichtwi..

Kondensatoren hab ich ein paar hinzugefügt, ebenso den MAX 232. Anstatt 
der 2x5 Pfosten/Wannenstecker hab ich jetzt 1x10 Wannen/Pfostenstecker 
für das richtige Rastermaß 2,54. Vielleicht sollte ich dennoch einen 2x5 
Wannenstecker für den Adapter vom 2x5 auf 1x10 Wannenstecker bestellen?


Noch eine Frage zum LCD, in dem Datenblatt steht nicht dass es 
kompatibel zum HD44780 ist, jedoch sind die Pins eigentlich alle 
vorhanden wie bei einem solchen LCD. Es gibt zwar auch wirklich sehr 
schicke blaue LCDs, bei welchen steht, dass sie kompatibel zum HD44.. 
sind, aber die kosten dann doch eine Menge Geld.

Hier ist das LCD: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=A5211...

Die SD Karte habe ich jetzt erstmal allerdings außen vor gelassen - 
ebenso wie den Leistungstreibern. Im moment kann ich damit noch nicht 
soviel anfangen und muss mich erstmal darüber informieren. Zumal ich mir 
sicher bin, das ich irgendwann noch eine BNestellung bei reichelt geben 
werde.

So ich lad die Liste einfach nochmal hoch - sie liegt jetzt etwa bei 70 
Euro. Ich freu mich weiterhin auf Hinweise :)

Vielen Dank,
  Thomas

Autor: pcb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der max 232 scheint der falsche zu sein, das ist ja nur er Treiber, du 
brauchst, nehme ich an, IC  sowol mit Drivern als auch mit Recivern.

Wenn du noch Kohle über hast, kannste den GPS Empfänger kaufen: 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=90655;PROVID=2402
Hier gibst es einen Thread dazu..

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal bei Pollin geschaut ? Die haben günstige LCDs.

Kennst Du www.ulrichradig.de ? Der hat auch ein schönes 
Entwicklungsboard.

Autor: Thomas K. (kalka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie sieht es denn mit diesem MAX232 aus?

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A21...

Ich muss gestehen dasmich die ganzen Zusätze hier etwas verwirren..aber 
"Interface" hört sich doch gut an, oder? g

Ich denke das mit dem GPS-Signal lass ich erstmal bleiben, erstmal 
bastel ich mit den anderen Dingen herum.

Die LCDs sind bei polin schon günstiger, allerdings macht das durch die 
dadurch anfallenden Versandkosten auch nicht mehr viel aus.

viele Grüße,
  Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.