www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz 28.63636 MHz


Autor: Nick Knatterton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich schlage bereits einige Zeit mit der Suche nache dem obgenannten 
Quartz tot. Bei Conrad hab ich das gesamte Quartz Sortiment 
durchgearbeitet, sogar bei Reichelt bin ich nicht fündig geworden. Das 
einzige war bisher DigiKey aber ich möchte nicht gern 2 Wochen auf das 
Teil warten und für den 80Cent Quarz 15Dollar Versandkosten zahlen.

Hat jemand einen Vorschalg?

Nick

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hirn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder denda: 14,31818 Mhz und die doppelte Frequenz auskoppeln

Autor: Schluck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und die doppelte Frequenz auskoppeln.

Die doppelte Frequenz sollte aber im Sinus- oder im Rechtecksignal nicht 
enthalten sein.
Die dritte Oberwelle von einem 9,2...MHz würde sich anbieten.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 74AC86 und Tiefpaßfilter...


Gruß -
Abdul

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wozu soll den der Quarz sein ?
Falls µC und der ne PLL hat, gibts bei reicheilt z.B. 14,318Mhz das 
sollte dann reichen.
Andernfalls sollte mal nen Anwendungsgeiet genannt werden mit deren 
Schlatung.

Gruß

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schluck schrieb:

> Die doppelte Frequenz sollte aber im Sinus- oder im Rechtecksignal nicht
> enthalten sein.

In einem beliebig an einer normalen Transistorkennlinie verzerrten
Sinus ist sie schon dick genug enthalten, als dass man sie auskoppeln
kann.  Frequenzverdopplung oder -verdreifachung ist im Funkbereich
seit langem üblich.  Nur wenn man den Quarz selbst als Oberwellenquarz
betreiben will, geht das nur auf einer ungeradzahligen Harmonischen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus dieser Bastelaktion

Beitrag "Medion MD95700 A/D Wandler Farbfehler"

habe ich noch einen (4-poligen) Oszillator über, und eventuell noch 
einen Quarz (ich versuche mich grade wieder zu erinnern woher ich den 
hatte und ob ich damals 2 bestellt hatte)

ich schau mal am Wochenende ob ich dazu was rausfinde

Autor: Schluck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frequenzverdopplung oder -verdreifachung ist im Funkbereich
>seit langem üblich.

Das ist mir bekannt. Aber der Aufwand noch selktive Filter aufzubauen, 
wäre mir zu hoch.

Autor: hirn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber der Aufwand noch selktive Filter aufzubauen,
wäre mir zu hoch.

Zu schwierig? Man braucht nur ein schnelles Exor-Gatter und stellt an 
einem Eingang eine Verzögerung über den RC-Tiefpass ein.
gruß min

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch analog:
1. mit einem SA612 oder
2. in einer speziellen Quarzoszillator-Schaltung.


Gruß -
Abdul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.