www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Nach unfall das Auto verkaufen


Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!
ich hatte am So. einen Unfall. mir ist einer hinten aufgefahren.
ich war beim UNABHÄNGIGEN Gutachter am Mo. mit dem Auto. der hat alles 
erstellt und HEUTE alles an die Versicherung geschickt.
Das heisst die Versicherung kriegt das Gutachten mit den Fotos erst 
morgen.

ich habe Einen gefunden, der mein Auto HEUTE abholen will. oder 
spätestens morgen.
der Preis stimmt und passt mir ganz. So eine Möglichkeit wird es nicht 
mehr geben, oder wird es bald nicht geben.
Ich habe bei der Versichrung angerufen und gesagt, dass ich das Auto 
verkaufen will. und zwar heute oder spätestens morgen wird das abgeholt.
Die Tante am tel. meinte sie kann mir noch nichts sagen weil sie noch 
kein Gutachten in der Hand hat.
Und das Risiko ist ja da, dass die Leute von der Vers. ihren eigenen 
Sachverständiger zu mir schicken, dass er das sich noch mal anguckt, 
wenn es verdächtig aussieht.
Wenn das Auto nicht mehr da ist, kann ich ja Probleme bekommen, oder 
nicht?

Sagen sie mir, bitte, schnell, was ich machen soll.
Danke

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex S. schrieb:

> Sagen sie mir, bitte, schnell, was ich machen soll.
> Danke

Dann nerv entweder deine Versicherung, oder frag in einem Forum
mit Rechtsanwälten nach.  Warum erhoffst du dir ausgerechnet von
Elektronikern hier schnelle und kompetente Hilfe?

Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich frage hier, weil ich das Forum gut kenne, und es kommen öfters 
nützliche Antworten. Ausserdem wird dieses Forum gut besucht, und man 
bekommt schnell eine Antwort.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha, kriegst du deinen Spritfresser von hier 
(Beitrag "Zu wenig Geld") endlich los?

Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
ja, das ist er.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex S. (dj_beat) wrote:

> Und das Risiko ist ja da, dass die Leute von der Vers. ihren eigenen
> Sachverständiger zu mir schicken, dass er das sich noch mal anguckt,
> wenn es verdächtig aussieht.
> Wenn das Auto nicht mehr da ist, kann ich ja Probleme bekommen, oder
> nicht?

Damit musst du rechnen. Je nach dem wie deine Versicherung zu dem von 
DIR beauftragten Gutachten steht kann sie jederzeit auch ihren eigenen 
Gutachter schicken. Es war etwas vorschnell von dir einen Gutachter 
einzuschalten ohne vorher mal mit der Versicherung zu reden. Wenn dein 
Käufer echtes Interesse an deinem Unfallwagen hat, wird er auch noch ein 
paar Tage warten können. Ist das Fahrzeug überhaupt noch was wert?

Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das FZG ist laut Gutachten noch 250 euro Wert ;)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das FZG ist laut Gutachten noch 250 euro Wert ;)

Also noch weniger als das Gutachten an Kosten verursacht hat. ;)

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter!!! Hör endlich auf so zu rasen! Wenn du dich selber umbringen und 
vorher haufenweise Spritgeld verbrennen möchtest, ist das dein Problem, 
aber mit deinem Fahrstil gefährdest du andere Leute. Dir sollte man den 
Führerschein abnehmen, bis du erwachsen geworden bist!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rofl, hast du die Karre also tatsaechlich zu Klump gefahren.
Wie fassen zusammen:
-Unfall
-hoher Verbrauch
-monatlich geblitzt
Aber wie gut dass du nicht zu schnell faehrst :)

Autor: Da Dieter (dieter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dude: du hast das Jahr Lappenentzug vergessen ;)

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Dieter schrieb:
> @dude: du hast das Jahr Lappenentzug vergessen ;)

Doh!

Autor: Raz N. (dj_beat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
idioten!

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex S. schrieb:
> idioten!

Ist schwer sich unter Kontrolle zu halten? :P

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei solchen Schäden kann es sein das die Versicherung nicht mehr
zahlt als den Zeit- oder Restwert gleich wie hoch der Schaden ist.
Also quasi eine Totalschadenregulierung. Bei so geringen Schäden
schicken die Versicherungen in der Regel keinen Gutachter
mehr weil der Aufwand/die Kosten dafür zu groß ist. Allerdings
bin ich nicht sicher ob der Unfallwagen dann nicht in das
Eigentum des Versicherers übergeht, also keine Chance mehr
da noch einen Deal zu machen, ob mit dem kompletten Wagen
oder nur Teilen davon. Um da Nachteile zu vermeiden würde
ich da erst mit der Versicherung korrespondieren bevor die
Mühle verkauft wird. Sehr wahrscheinlich das der Wagen dann
schon ein paar Tage auf den Weg nach Nordafrika sein wird.
Da laufen zur Zeit hier eine ganze Menge Aufkäufer rum die
alles kaufen was zu bekommen ist, gerade in dieser Preislage.
In Nordafrika holen die dann das zehnfache heraus. Schattenseite
dabei ist, das das noch verwertbare Metall dann den Stahlhütten
zum wieder Einschmelzen fehlt. Ich würde lieber warten bis alles
geklärt ist. Evtl. ist ein anderer Käufer sogar bereit noch mehr
zu zahlen weil wegen der Abwrackprämie der Gebauchtwagenmarkt
total destabilisiert ist.

Noch was! Der Käufer ist über den Unfall doch wohl informiert?
Das ist Pflicht.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Bei solchen Schäden kann es sein das die Versicherung nicht mehr
> zahlt als den Zeit- oder Restwert gleich wie hoch der Schaden ist.
> Also quasi eine Totalschadenregulierung.

So ist es.

> Bei so geringen Schäden
> schicken die Versicherungen in der Regel keinen Gutachter
> mehr weil der Aufwand/die Kosten dafür zu groß ist.

Auch bei älteren Fahrzeugen wird ein Gutachten angefertigt, war bei mir 
mehrfach der Fall. Die Kosten trägt der Unfallgegner, deswegen spielen 
die hier für die eigene Versicherung keine Rolle.

> Allerdings
> bin ich nicht sicher ob der Unfallwagen dann nicht in das
> Eigentum des Versicherers übergeht, ..

Hä? Ganz bestimmt nicht. Dein Auto ist dein Auto, ob wirtschaftlicher 
Totalschaden oder nicht.

> Noch was! Der Käufer ist über den Unfall doch wohl informiert?
> Das ist Pflicht.

Na, ein nicht reparierter Auffahrunfall dürfte doch wohl für jeden 
augenscheinlich sein. :)

Autor: Pascal O. (raven761)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hahaha, ich lach immernoch. mein gott, jetzt kannst endlich mal 200 euro 
im monat sparen wenn du ein anständiges auto kaufst mit wenig hubraum, 
wenig ps und wenigem verbrauch. wenn du dann auch nicht mehr so schnell 
fahren kannst wirst auch nicht mehr geblitzt. das macht dann nochmal 50 
euro im durchschnitt pro monat. die sache fängt an sich zu lohnen!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach ne Kosten-Nutzen Analyse:
Von der Versicherung bekommst du für den A4 2,6L noch 2000€ - 4000€
Von dem Käufer noch 250€

Wenn die Versicherung nicht zahlt weil das Auto weg ist und nicht mehr 
begutachtet werden kann, dann hast du 250€ gegen ~3000€ getauscht -> 
schlechter Deal.

Warum ist es dem Käufer so eilig? Das riecht immer nach Beschiss.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Bei so geringen Schäden
>> schicken die Versicherungen in der Regel keinen Gutachter
>> mehr weil der Aufwand/die Kosten dafür zu groß ist.

>Auch bei älteren Fahrzeugen wird ein Gutachten angefertigt, war bei mir
>mehrfach der Fall. Die Kosten trägt der Unfallgegner, deswegen spielen
>die hier für die eigene Versicherung keine Rolle.

Das hängt von der Versicherungsgesellschaft ab. Ich selbst habe
das schon mehrfach erlebt das bis 500Euro NIEMAND von der
Versicherung sich den Schaden angeschaut hat. Kostenvoranschlag
für eine Fachreparatur reichte.

>> Allerdings
>> bin ich nicht sicher ob der Unfallwagen dann nicht in das
>> Eigentum des Versicherers übergeht, ..

>Hä? Ganz bestimmt nicht. Dein Auto ist dein Auto, ob wirtschaftlicher
>Totalschaden oder nicht.

Bei meinem erster Wagen (ein Käfer), der von einem Polizisten auf dem
nach Hausweg geschrottet wurde durfte ich noch ein paar lose Teile
(Verbandskasten usw.)entnehmen und der Rest wurde dann verschrottet
weils ein Totalschaden war.
Da die Versicherung den vollen Restwert bezahlt hatte, haben die auch
entschieden das das Wrack nicht mehr herausgegeben wurde.
Kann natürlich sein das die mir einen Bären aufgebunden haben, ist auch 
schon über zwanzig Jahre her. Kann ja heute anders sein.

>> Noch was! Der Käufer ist über den Unfall doch wohl informiert?
>> Das ist Pflicht.

>Na, ein nicht reparierter Auffahrunfall dürfte doch wohl für jeden
>augenscheinlich sein. :)

Wie groß und damit augenscheinlich der Schaden war, hat der TE doch
gar nicht beschrieben, also war mein Einwand doch schon Sinngemäß.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ein Bekannter hatte mit seinem 3 Monate alten 530 BMW einen 
unverschuldeten Unfall. Er bekam den Neuwert erstattet und das Fahrzeug 
wurde von der Versicherung auf einer "Restwerbörse" verkauft ...

Gruß

Andreas

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.