www.mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] Mini GPS Module - SkyTraq Venus 6 (22x22x8mm)


Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein paar ziemlich kleine (22 x 22 x 8mm inkl. Patch-Antenne) 
GPS Module mit Skytraq Venus 6 Chipsatz abzugeben. Sehr einfach an uC 
anzuschliessen, serielle Schnittstelle mit TTL Pegel.
Schneller Positionsfix, hohe Empfindlichkeit, geringe Stromaufnahme, 3 - 
5.5V, Updaterate ist 1 bis 10 Hz.
Das Modul sendet nach Anlegen der Versorgungsspannung sofort Daten im 
NMEA0183 Format.

Eine passende Stiftreihe zur Leiterplattenkontaktierung liegt bei.


Datenblatt:
http://www.perthold.de/BINARY/gps-st22.pdf

Skytraq Binary Messages:
http://www.perthold.de/BINARY/AN0003_Binary_Messag...

SkyTraq Control Center (Windows):
http://www.perthold.de/BINARY/Skytraq_GPS_Software.zip


Zustand: Neu

Preis: 20 Euro (1-2 Module); 19 Euro ab 3 Module
Versand: 2.50 Euro

Kontakt: jperthold (a) hot mail (punkt) com

Hinweis: Der Versand erfolgt aus den USA. Bisher gab es damit keine
Probleme, siehe auch Beitrag "Verkaufe Mini GPS Module - SkyTraq"

Autor: ext4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die versuchung ist extrem groß ;-)

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehm zwei Stück, ich komm Mittwoch nacht aus dem Urlaub zurück, ich 
melde mich dann noch mal !

Sind die Module leicht auf 10 Hz einzustellen?

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umstellung auf 10Hz ist im Datenblatt beschrieben. Ist eine Sequenz 
von Bytes. Bei 10Hz muss die Baudrate aber auf mind. 38400 erhoeht 
werden. Dies ist ebenfalls im Datenblatt beschrieben.

Zudem: das Modul unterstuetzt 2 Filter-Modi: Fussgaenger und Auto. Je 
nach Einstellung werden Positionsschwankungen ausgeglichen. Einstellung 
siehe Application Note AN0003.

Ach ja, ebenfalls in der Application Note ist beschrieben wie man 
verschiedene NMEA Datensaetze abschaltet so dass nur die Strings 
rauskommen die man tatsaechlich benoetigt (z.B. GPRMC).

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind schon geile Teile. Ich glaub ich nehm auch eins :-)

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo die Baudrate ist kein problem, da fahre ich sowieso am liebsten 57600 
;)

Die Filtermodi sind echt nicht schlecht, kann mir jetzt aber wegen der 
schlechten Internetverbindung hier nicht alles durchlesen ;)

Email bekommst du  heute nacht, wenn ich wieder zuhause bin.

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr verlockend. Ich würde auch eins nehmen!

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant, ich klaere heute, ob ich ein paar nehme.
OT: Wie wollt ihr die Module benutzen? Waere es vielleicht sinnvoll, da 
gemeinsam was zu entwickeln als wenn jeder seine eigene Suppe braut?
Ich wuerde die Module am PC einsetzen wollen, gerne auch mit einem 
Beschleunigungssensor auf der Platine drauf...

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab überlegt ein Handgerät in verbindung mit dem Blutzuckermessgerät 
zu bauen.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich >3 Module abnehme, gilt dann 2,5 Euro Versand fuer jedes oder 
alle zusammen?

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1x Versand fuer alles, sozusagen Flat-Rate.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen

Ich habe die drei GPS und die zwei GSM Module heute bereits erhalten. 
Bestelldatum: 22.9.2009

Supper Service!!!
Danke

Gruss Manuel

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Hätte auch interesse an einem GPS Modul.

Gibt es bei dir auch GSM Module zu beziehen, weil Manuel es erwähnt hat?

mfg, Hans

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zusammenhang mit meinen GPS Projekten verwende ich das Simcom 
Sim340DZ GSM Modul (Quad-Band). Manuel ist dahinter gekommen und hat 
sich gleich ein paar mitbestellt. Wenn Interesse besteht kann ich welche 
anbieten da ich diese zu einem verhaeltnismaessig guenstigen Preis 
beziehe.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Im Zusammenhang mit meinen GPS Projekten verwende ich das Simcom

Hallo, wird die Katze gerade zum Videospion umgerüstet ?

http://www.mr-lee-catcam.de/cc_index_de.htm


Jogibär

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ja hätte Interesse an einem solchen GSM Modul, zu welchem Preis könntest 
du ein solches anbieten?
Noch lieber wären mir dir SIM300C oder SIM340C wegen des 
bastlerfreundlichen Connectors, könntest du mir da eventuell 
weiterhelfen?

mfg, Hans

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand wissen möchte, wie das Teil unter der Haube aussieht. Durch 
einen ungünstigen Zwischenfall hatte ich Gelegenheit dazu.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe diese Ansicht der Internas wurde nicht durch die 
Postzustellung gesponsert ?! Die Module werden naemlich doppelt in 
Noppenfolie verpackt.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe dir schon eine EMail geschrieben. Leider ist es so wie du sagst. 
Ich habe die innere ESD Luftpolsterfolie aufgemacht und Platine und 
Blech sind mir einzeln entgegengefallen :-(
Das Blech scheint auch an einer Seite ausgerissen zu sein.
Ich kann es mir nicht erklären. Möglicherweise hängt es mit einem der 
Stempel zusammen?

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem Fall wuerde ich sagen: Eintueten und zurueck.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist Service! Danke :-)

Mal gucken wo ich damit hin muss und was ich drauf kleben muss für die 
Staaten ;)

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider muss ich deinen Umschlag kastrieren, weil ich sonst ein Vermögen 
bezahle bei den Halsabschneidern hier.
http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&chec...
6,00€

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Normalfall sollte es 2.20 kosten.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 2,20 ist der Umschlag zu groß (24x18cm oder sowas waren das). Hab 
den schon verkleinert und für 2,20€ eingeworfen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch bei Jürgen ein Modul bestellt, völlig problemlos 
geliefert!

Beim rumstöbern auf Sparkfun habe ich noch eine andere (etwas ältere) 
Version der Windows Software gefunden:
http://www.sparkfun.com/datasheets/GPS/Modules/GPS...

Diese Software unterstützt deutlich mehr Binary-Mode Befehle (u.a. 
position update rate, WAAS enable usw.). Zusätzlich ist auch noch ein 
NMEA-KML konverter mit drin (ungetestet!)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Die Umstellung auf 10Hz ist im Datenblatt beschrieben. Ist eine Sequenz
>  von Bytes. Bei 10Hz muss die Baudrate aber auf mind. 38400 erhoeht

bleibt die configuration im modul erhalten ???

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die config bleibt im Modul nicht erhalten (hat kein Flash Speicher) bzw. 
nur solange die Standby Versorgung anliegt.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile habe ich endlich Nachschub bekommen.

Die Preise haben sich aufgrund des guten Euro Kurses wie folgt 
geaendert:

Preis: 19 Euro (1-2 Module); 18 Euro ab 3 Module


Kontakt: jperthold (a) hot mail (punkt) com

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts eigentlich ein genaueres Datenblatt als das von dir oben 
gepostete?

Interessant wären da so dnige wie Stromaufname des Standby pins, was ist 
der normal aquisition bzw. enhanced aquisition mode etc.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mein Austauschmodul erhalten. Vielen Dank für den guten Service!

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8 Tage Lieferzeit - genial...und das zu dem Preis


Danke

Autor: Modellflieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau eine Woche Lieferzeit. Werde es gleich mal ausprobieren.

Vielen Dank

Autor: Hampi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Foto mit dem offenen Schiermblech ist ja ein platz für ne 
PufferBat und "ich denke" für n Flashspeicher.
Hat schon jemand mal geschaut ob man die pads der PufferBat nutzen kann,
bevor ich das blech abnehme?
MfG Hampi

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entgegen der Mutmassung, das Modul hat kein Flash ! Wer ein Modul mit 
Flash benoetigt um permanente Einstellungen vorzunehmen kann sich bei 
mir melden.

Folgende Optionen sind beim ST22 moeglich:

- Puffer Batterie
- RS232

Das angebotene Modul hat weder das eine noch das andere bestueckt. 
Natuerlich koennte man beides nachruesten, aber macht euch damit nicht 
ungluecklich (0402 Huehnerfutter, ...).

Morgen werde ich ein neues Datenblatt fertig haben (selber Link) bei dem 
Fragen zu Backup Stromaufnahme und 1PPS Zeitreferenzpuls geklaert 
werden.

Eine weitere Frage war zudem, ob das Modul DGPS kann. Die Antwort ist 
nein, da hierfuer ein anderer Prozessor benoetigt wird. Wer 1000 Stueck 
Module abnimmt kann das Feature gerne haben.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber zumindestens sollte EGNOS drinne sein ??

Autor: J. M. (Firma: OCL) (lorcan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

sind noch Module verfügbar?

MfG
Lorcan

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul beherrscht SBAS welches sowohl WAAS als auch EGNOS beinhaltet.

Und ja, es sind noch Module verfuegbar.

Autor: Markus Zuber (mikezulu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir jetzt auch solche Module bestellt.

Ich hätte noch ein paar Fragen:
- Was ist der Unterschied zwischen "low power aquisition mode" und 
"enhanced aquisition mode" (außer dem Stromverbrauch)?
- Muss ich den Pin7 beschalten oder ist er ohne Beschaltung auf default 
1 (low power) ?
- Ich konnte im Datenblatt immer noch keinen Hinweis auf die 
Pufferbatterie finden. Welchen Standby-Verbrauch hat das Modul und was 
wird mit der Pufferbatterie gespeichert?
- Welche NMEA Daten werden in der Grundeinstellung gesendet?
- Ist WAAS beim Einschalten aktiv oder muss es manuell eingeschaltet 
werden (ich nehme an, damit wird der SBAS-Modus ein/ausgeschaltet)?
- Was genau ist der Unterschied zwischen dem Filtermodus Auto und 
Fussgänger, was ist beim Einschalten aktiv?

Gruß
Markus

Autor: Nilp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das angebotene Modul ist aus einer Serienfertigung, und hat gewisse 
Dinge nicht bestueckt, die kommen dann als Option, wie ich verstanden 
habe. Am sinnvollsten ist es den Anbieter direkt zu fragen. Der wird 
nicht zwingend jeden Tag hier hereinschauen.
Ja. Und dann muss man sich die Zeit reservieren das Ganze auf der 
Zielhardware ausprobieren zu koenen. Ja. den einen oder andern Mode wird 
man per Code setzten muessen. Wie ich's verstanden habe, fehlt das 
EEPROM, dh das Modul merkt sich nichts.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Fragen:

Unterschied Low Power/Enhanced Acquisition:
Im Low Power Mode ist die Anzahl der Berechnungen reduziert. Dies 
resultiert in einer niedrigeren Stromaufnahme jedoch auch in einer 
geringeren Genauigkeit bei schwachen Empfangssignalen.

Pin7: unbeschaltet ist auf Low Power

Der Standby Stromverbrauch ist auf Seite 3, "Backup Supply Current" 
genannt: 1.5mA wenn der Empfaenger laeuft, 0.01mA wenn der Empfaenger 
abgeschaltet ist.
Mit der Pufferbatterie werden hauptsaechlich Daten zum letzten 
Positionsfix gespeichert. Nach dem Wiedereinschalten ist somit eine 
schnellere Positionsbestimmung moeglich.

NMEA Daten: Standardmaessig sollten folgende Datensaetze gesendet 
werden: RMC, GGA, GSA, GSV, VTG.

WAAS: ist standardmaessig nicht aktiv sondern muss per Binaerbefehl 
aktiviert werden. Dadurch wird ein Tracking Kanal belegt. Jedoch ist der 
Nutzen fraglich da die Fehler durch Konstellation und Multipath deutlich 
signifikanter sind als der Ionosphaerenfehler der durch WAAS korrigiert 
wird.

Filtermodus Auto/Fussgaenger: Default ist Car, bei Fussgaenger ist die 
Positionsbestimmung etwas empfindlicher, jedoch muss mit mehr "Rauschen" 
bei schwachen Empfangssignalen gerechnet werden. Vermutlich wird der 
Filteralgorythmus im Car-Mode einzelne Ausreisser unterdruecken da z.B. 
ein Auto nicht innerhalb von einigen ms einen 90 Grad Winkel fahren 
kann.

Autor: Stefan B. (leder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo J. Perthold,

ich würde mich für ein GPS-Modul interessieren.
Sind noch welche vorrätig?

Viele Grüße
Stefan

Autor: Lasse S. (cowz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

meines ist heute angekommen, super Lieferung!

Danke! :)

Gruß
Lasse

Autor: Stefan B. (leder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

meines war auch heute in der Post... super verpackt...
Wenn ich es in Betrieb habe gebe ich bescheid :o)

kann aber ne weile dauern...

Vielen Dank an Jürgen.
Schönes Wochenende

Autor: MK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

feinster Service.

Kontakt 27.1., bezahlt 29.1, 3.2 aufgegeben, 9.2. bei mir angekommen, 
besser könnte es nicht sein. Funktioniert sogar in die Schweiz.

Danke.

Autor: Bernhard B. (schluchti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mein Modul ist heute auch eingetroffen. Ging echt verdammt schnell!

PS: Hat jemand Erfahrungswerte wie lang das Modul nach einem Kaltstart 
für den Fix braucht?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir brauch das Modul vom Kaltstart ca 30 sek im Freien und im Raum, 
gleich neben dem Fenster 3-5 minuten.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin erstaunt! Lieferung superschnell und gut verpackt. Wenn ich es 
in Betrieb habe werde ich mich melden.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das Modul nun an mein myavrMK3 Board gehängt und kann die Daten auf 
das Graphikdisplay auslesen. Funktioniert super!

Autor: Stefan B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits

Ich wollte mein Modul am WE mal in Betrieb nehmen.
Hat jemand eventuell für AVR-Studio (mit AVR-GCC) ein Beispiel, wie man 
dieses Modul mit nem Mega8 oder 16 oder 32 anspricht?
Mit initialisierung und Zeichen holen.
(z.B. die UART-Library von Peter Fleury hab ich bereits in 
Verwendung...)
Ich möchte erstmal einfach alles was kommt auf nem LCD ausgeben, die 
Auswertung kommt später...

Vielen Dank für Code oder Links...
Viele Grüße
Stefan

Autor: Steph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es mit einem Atmega2560 gemacht und UART-Library von Peter 
Fleury genommen. Funktioniert einwandfrei.

Autor: Elektroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helau! Alaf!

Wollte mal fragen ob jemand weiß was die Angabe genau bedeuted:

Genauigkeit: Position: 2,5m CEP?!, 5m 2D RMS.

Wie siehts in der Praxis bezüglich der Genauigkeit aus? Lässt er sich 
leicht mit einem µC ansprechen bzw. auslesen?


lg ;)

Autor: Stefan B. (LEDer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallali :o)

Habe mein Modul an nem Mega8 auf dem Pollin-Board drauf. Der darauf 
verbaute MAX232 hat die Ausgabe des GPS-Moduls geblockt... Am Rechner 
bekomme ich jetzt (nach nem Eingriff in die MAX232 Verbindungen) alle 
Daten schön ausgegeben, auf dem Display am Mega8 bekomme ich aber nur 
wirre Zeichen. gibt es da nen Trick? (ich benutze die UART-Lib von P. 
Fleury)
Wie sende ich denn da eigentlich HEX-Code mit der Lib?

Danke schonmal :o)
Stefan

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektroniker schrieb:
> Helau! Alaf!
>
> Wollte mal fragen ob jemand weiß was die Angabe genau bedeuted:
>
> Genauigkeit: Position: 2,5m CEP?!, 5m 2D RMS.


http://de.wikipedia.org/wiki/Circular_Error_Probable
http://de.wikipedia.org/wiki/Quadratischer_Mittelwert

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin jetzt endlich dazugekommen, das Ding anzusteuern. Leider hab ich das 
Problem, dass ich nur sehr selten einen GPS Fix bekomme. Wenns dann mal 
klappt, dann dauert das einige Stunden. Ich hab jetzt schon mal meinen 
Standort gewechselt - doch dort funktionierts auch nicht besser. Leider 
kann ich aufgrund der Witterungsverhältnisse im Moment keinen Test unter 
freiem Himmel machen (ich hoff es wird bald wärmer). Gibts sonst noch 
etwas das ich versuchen könnte?

Grüße
Bernhard

Autor: Waldgichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

habe meinen beiden Module auch bekommen :) besten dank für die schnelle 
Lieferung.
Eine Frage habe ich noch ... Ich seh das doch richtig, dass nach Anlegen 
der Versorungsspannung + Vback eigentlich schon sekündlich Datensätze 
gesendet werden müssten ... auch wenn noch kein fix vorhanden ist?
Bisher ist am TxD ein konstanter highpegel ... oder was mache ich noch 
falsch? Naja werds morgen mal an nen uC hängen :)

Schönen Abend noch.

Toni

Autor: Bastian H. (bastianh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Elektroniker
CEP bedeutet das alle 50% aller Positionen die das Modul liefert 
innerhalb eine Kreises mit dem Radius 2,5m um den "wirklichen" 
Standpunkt liegen.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Waldgichtel:
Das Modul sendet natuerlich auch ohne Positionsfix staendig Daten. Und 
zwar dass eben noch kein Fix vorhanden ist, bzw. welche Satelliten 
erkannt wurden.

@ Bernhard:
Wenn ein Modul selbst nach Stunden keinen Fix hat und es sich nicht in 
einem abgeschirmten Bereich befindet, dann ist etwas faul. Im Falle 
eines unverschuldeten Defekts wird das Modul umgetauscht.
Zum Test mal das Skytraq Command Center starten und schauen was denn 
eigentlich das Problem ist (keine Satelliten oder Satelliten mit zu 
geringem Signal).

Autor: Stefan B. (LEDer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,

also bei mir funktioniert das Modul einwandfrei und hat in der 
Dachgeschosswohnung meist nach max. 40s einen FIX. (bis zu 8 Sat)

Ich habe aber mal ein paar andere Fragen:
-Der GoldCap zum Datenerhalt kommt doch sicher zwischen Vback und GND?
-Für welche Spannung muss er ausgelegt sein?
-Wirkt das auch bei Stromausfall, oder muss man das Modul vorher in 
SLEEP versetzen?

Danke schön schonmal vorab
Stefan

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Goldcap kommt an Vbak und GND und wird von Vcc geladen. Es sollte 
eine Diode zw. Vcc und Kondensator sein damit sich dieser nicht ueber 
die Schaltung entleert. Zudem benoetigt ein Goldcap einen Vorwiderstand. 
Die Spannungsfestigkeit haengt von Vcc ab.
Der Kondensator wirkt sobald Vcc abfaellt.

Allerdings ist zum normalen Betrieb kein Kondensator notwendig, der 
hilft einzig die Anlaufzeit zu verkuerzen wenn noch nicht zu viel Zeit 
vom letzten Abschalten vergangen ist.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ J. Perthold:

Ich hab mal eine Weile das Skytraq Command Center laufen lassen. Einen 
Screenshot findest du im Anhang. Ich nehme an, dass das schwache Signal 
das Problem ist. Sehe ich das richtig?

Grüße
Bernhard

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er sieht nur zwei Satelliten, die allerdings gut. Versuche einen 
freieren Himmel zu finden. Scheinst in einer 'Schlucht' zu wohnen.
Normalerweise sind 5-6 Satelliten gut empfangbar.

Autor: Christian Besemann (christianbesemann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ J. Perthold

Sind noch Module verfügbar?

Gruß Chris

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris,

Ja, es sind noch Module verfuegbar.


@Bernhard,

Das Problem ist wie mein Vorredner schon sagte dass die Anzahl der 
Satelliten nicht ausreicht fuer einen Fix. Wie man jedoch sieht wurden 
genug Satelliten schon empfangen die nun nicht mehr empfangen werden 
(Staerke 0). Also hat der Empfaenger nur eine sehr eingeschraenkte Sicht 
auf den Himmel ("Roehrenblick").

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Also da ziehe ich doch lieber eine GPS-Maus aus der Bucht, die erprobt 
ist und out of the box einfach funktioniert, vor.
Die genannten Preise hier für ein Modul mit altem unüblichen Chipsatz 
ohne gute Erfahrungswerte, sind ja wohl ziemlich überzogen.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider kann ich aufgrund der Witterungsverhältnisse im Moment keinen Test unter 
freiem Himmel machen (ich hoff es wird bald wärmer).

GPS braucht natuerlich freien Himmel, das ist zwingend noetig. Falls es 
mal ohne geht, hat man Glueck. Schon im Wald mit einem duenen 
Blaetterdach wird's schwierig.
Ich hab als Erstes mal eine IP67 Buechse um das Modul rum gebaut und 
10-20m Kabel vorgesehen. Das Modul ist dann permanent draussen. Der Test 
kommt bald.

Autor: Gast 007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> GPS braucht natuerlich freien Himmel, das ist zwingend noetig. Falls es
> mal ohne geht, hat man Glueck. Schon im Wald mit einem duenen
> Blaetterdach wird's schwierig.

Da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Meinen alten Garmin Geko 
kann man im Wald nicht gebrauchen aber ein moderner GPS-Empfänger 
funktioniert auch im Wald.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe ebenfalls ein Modul von Jürgen gekauft und habe trotz nicht 
ganz vorteilhaftem Einbau kein Problem mit dem Empfang. Ich habe auf 
meinem Bürotisch (Dachwohnung) ohne Probleme innert Minuten bis zu 10 
Satelliten. Wenn ich im Freien bin dauert es bei mir etwa 40s bis ich 
eine Fix-Position habe. Also meiner Meinung ein sehr gutes Modul.

Gruss Manuel

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Teil, gibts da irgendwo Informationen zu?

Autor: ggggg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man das direkt an den rs232-Port des PCs oder mittels eines 
rs232-usb-adapters an den USB-Anschluss des PCs anschließen?

Autor: Christian Besemann (christianbesemann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

weiß von Euch jemand was die Farben der einzelnen Satelliten bedeuten 
rot, blau, grün und was die Zahlenwerte in den Rechtecken aussagen?

Grüße Chris

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mein Logger ist eine private Eigenentwicklung. Habe alles daran selbst 
gemacht.

Der Logger besteht aus:

- C0283QGLD-T OLED mit 240x320 Pixel und TouchPanel
- ST22 GPS-Modul
- PIC24FJ256GB110 Microcontroller
- AT45DB321D 32-megabit Flash von Atmel
- ads7846 TouchScreenController
- bq24072 Batterielade IC
- 5 Weg Navigationstaster
- ncp5810 OLED Spannungsversorgung
- 2x tps63030 Schaltregler (3V und 5V für USB Host momentan nicht
  Bestückt)
- SD-Card Slot
- …

Ich bin mit der Software noch nicht fertig es funktioniert momentan nur 
ein Bruchteil der geplanten Funktionen.

Das sind:

- OLED mit der Microchip Graphics Library (16bit Interface, 65K color)
- Touch Panel
- GPS Position Auswerten und Anzeigen
- Position Loggen auf SD Card oder Flash (NMEA Format, FAT Filesystem)
- Direkte Ausgabe der GPS Daten mittels Serial to USB Adapter
- Akku laden über USB

Geplante Features:

- USB (direktes Auslesen der Pos über einen VCP, Zugriff auf SD und
  Flash, USB Host für einen Memorystick)
- Ev. Karte von Openstreetmap implementieren
- Ausserdem habe ich noch einen Huckepack Print mit einem GSM Modul.

Momentan liegt das Projekt auf Eis weil ein anderes Vorrang hat. Wenn 
ich fertig bin werden ich es im Thread: Zeigt her Eure Kunstwerke! 
Posten. Könnte aber noch einige Zeit dauern.

Gruss Manuel

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beeindruckend, wenn auch irgendwie sinnlos der Arbeitsaufwand.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ggggg schrieb:
> kann man das direkt an den rs232-Port des PCs oder mittels eines
> rs232-usb-adapters an den USB-Anschluss des PCs anschließen?

Habe das Teil erfolgreich mit einem FT232 (Hab den hier auf einer 
kleinen Platine für eine generische 5V UART) zum Laufen gebracht.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Abdul k:
>Beeindruckend, wenn auch irgendwie sinnlos der Arbeitsaufwand.

Das kann man von einer aegyptischen Pyramide auch sagen. Dort war der 
Aufwand etwas groesser...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte damit seine Arbeitsleistung. Für eine einzelne Person 
beachtlich, vor allem wenn es dann auch noch nur Hobbytime war. Sinnlos, 
weil solche Geräte ja kaufbar sind. Klar, nie so edel wie selbstgemacht 
;-)

Die ganzen Lichtorgel, MP3-Player usw. -Projekte verschwinden oft 
schneller als sie fertig werden. Selberbauen macht nur Sinn, wenn es 
sowas wohl nicht so schnell aus Fernost geben wird. Also wie Pyramiden 
eben :-)

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Selberbauen macht nur Sinn

Muss ein Hobby Sinn machen? Und wer definiert, was Sinn ist? Und muss 
man die Ausübung von Hobbys vor irgendjemanden rechtfertigen?
Der eine sammelt "sinnlos" Bierdeckel, der andere steckt ein Vermögen in 
eine Funkanlage um sich dann die Nächte um die Ohren zu hauen oder 
teilweise 24h Nonstop Betrieb zu machen um irgendwelche wertlosen 
Auszeichnungen zu erhalten. Der andere kauft teure Messgeräte, Autos 
oder Kameras oder HIFI-Anlagen, die die meiste Zeit ungenutzt rumstehen.
Der eine verschwendet seine Zeit, indem er elektronische Schaltungen 
entwirft und aufbaut, der andere macht Sport. Beides ist eine Form von 
Training.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul kann mit einem RS232 Pegelwandler bestueckt werden, kann dann 
also direkt an die serielle Schnittstelle angeschlossen werden.
Kann man natuerlich auch mit einem USB/UART Datenkabel direkt an die USB 
Schnittstelle anschliessen.

Bezueglich der Kritik "Besser GPS Maus aus der Bucht" und "veralteter 
Chipsatz". Der Skytraq Chipsatz wird in sehr vielen aktuellen Produkten 
(Mobiltelefone, Organizer, GPS Maeuse, ...) verbaut. Zudem wird Seitens 
des Herstellers auch kontinuerlich verbessert und an Folgegenerationen 
gearbeitet.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Bezueglich der Kritik "Besser GPS Maus aus der Bucht" und "veralteter
> Chipsatz".

Solange der Skytraq Venus 6 dem MTK 3329 (MTK II?), dem u-blox 5 und dem 
guten alten Sirf III das Wasser reichen kann und kompatibel zu den 
bekannten opensource-Programmen ist, ist es ja egal. Trotzdem finde ich 
den Preis für ein Modul ohne alles ziemlich happig.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan:
Dann vergleich mal schoen die Preise mit denen von Globalsat, Sparkfun & 
Co., um das uebliche Preisniveau zu erfassen.

Was erwartest du "mit allem" zu bekommen ? Die Module stellen nicht die 
Endanwendung dar, das scheint die Mehrheit der Leute hier verstanden zu 
haben. Wie Manuel eindrucksvoll gezeigt hat liegt die Endanwendung in 
der Fantasie des Schaffenden.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Module stellen nicht die
> Endanwendung dar

Das ist ja klar. Aber gerade deswegen sind sie ja zu teuer. Bis ich sie 
zu einer Endanwendung aufgebaut habe, kann ich mir die Endanwendung auch 
gleich komplett kaufen und habe dann sogar noch Support, nicht unbedingt 
nur vom Hersteller, sondern vorallem von der Community (den Usern), die 
das gleiche Gerät verwenden.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das was die Module können sind sie meiner meinung nach SEHR günstig, 
ich kenne zumindest kein Modul in dieser Preisklasse, welches 10Hz 
schafft. Und schön klein sind sie dazu auch noch!

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Preis bekommt man auch komplettgeräte, die sofort einsatzbereit 
sind.
http://www.pearl.de/a-REF5221-5481.shtml
http://www.amazon.de/Jentro-GPS4NOW-BTGPS8-CAR_FAP...
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=90655;PROVID=2402
Und bei Ebay ebenso, wenn man sich auf Auktionen einlässt.
Und wer basteln will, kann die Fertiggeräte auch zerlegen.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann einer davon 10Hz? nein!
Und wenigstens das Reicheltteil enthält auch kein Modul welches man 
ausbauen kann und dann in eigenen Schaltungen verwenden kann und das ist 
doch bei den Meisten hier der Anwendungszweck.

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann einer davon 10Hz? nein!

Na gut, wer das unbedingt braucht.
Ich weiß allerdings nicht, ob man den Sirf3 nicht auch entsprechend 
umprogrammieren kann.

Autor: Christian Besemann (christianbesemann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Gast,

warum hörst Du nicht einfach auf zu stenkern...

Chris

Autor: Bitte einen Namen eingeben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum hörst Du nicht einfach auf zu stenkern..

wer stenkert hier?.

Autor: wayne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wenigstens das Reicheltteil enthält auch kein Modul welches man
> ausbauen kann und dann in eigenen Schaltungen verwenden kann

Warum nicht?

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann das Reicheltteil als ganzes natürlich verwenden, aber so wie 
ich das gesehen habe ist in dem Reicheltempfänger kein gesondertes 
kleines Modul drin, welches man ausbauen kann um es zu verwenden.

Autor: Quecksilber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr!

ich hab jetzt auch so ein GPS-Teil gekauft und es hat mitten im Raum 
gleich mal 2 Satelliten gefunden, ok Sync hat es noch nicht, aber dafür 
was anderes:
der kleine Antennenkasten wird WARM!!!
Darf das sein? Also nicht heiß, nur warm.
Ich betreibe es mit 5,1V aus einem PC Netzteil, die aber über einen 
massiven LC-Filter gereinigt werden.
kann das also sein, dass das kleine Modul mit 5V warm wird und mit 3,3 
nicht mehr? ich kann es leider momentan nicht mit 3V3 betreiben, da mir 
dafür die Auswertung noch nicht ausgelegt ist und ich keine 3,3V da 
habe...

@ der Stenkerer: warum machst du das? Lass die Leute doch ihre 
GPS-Module verwenden, wie sie wollen!

Kann es eigendlich passieren, dass so ein Modul den fix verliert, wenn 
um es rum zu viel EMV Störmüll rumgurkt?

@Manuel: ein sehr schöner Logger, sieht gut verarbeitet aus!!

Grüße, Quecksilber  :D

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul arbeitet intern mit 3.3V, 2.8V und 1.2V, von daher sind ein 
paar Linearregler drinnen die bei 5V Versorgung natuerlich schon etwas 
verheizen. Insbesonders in der Anschaltphase wenn noch keine Position 
vorhanden ist und die GPS Engine auf allen Kanaelen laeuft.

EMV Stoerungen: Natuerlich kann ein Fix verloren gehen (oder gar nicht 
erst zustande kommen) wenn genug Stoerungen in der Umgebung sind. 
Taktsignale oder periodische Steuersignale sollten geprueft werden damit 
nicht vielfache der Frequenz auf das GPS Band fallen. Massekonstruktion 
ebenfalls anschauen. Ein GPS Empfaenger enthaelt einen kraeftigen 
Signalverstaerker (auf dem GPS Frequenzband) und alles was im GPS Band 
rauscht und strahlt wird dementsprechend uebel hochgezogen und 
beeinflusst die Berechnung der Position.

Autor: Quecksilber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, danke!

@J. Perthold: Modul ist gestern angekommen, Verpackung war 1-A.


Ich hab das Modul jetzt an 5 Meter Kabel nach draußen verfrachtet und 
schon wurde es Fix mit 10 Satelliten^^ und die beiden übrigen Satelliten 
sind auch mit auf der Karte, nur halt nicht im Fix.
Am GPS-Programm sind alle Punkte in so 5x5 Metern, die meisten innerhalb 
von 2x2 Metern.
Apropos GPS-Programm: wie stell ich da die refresh-rate auf 10Hz? Baud 
bekomm ich hin, aber Refresh irgendwie nicht.

also das was manche hier bemängeln, also dass das Modul ungenau oder so 
sein soll, kann ich nicht bestätigen!
Also hier im Zimmer sind warscheinlich echt zu viele Störungen 
unterwegs.
Hier evtl. ein Schaltwandler.....

Das will ich auch anderen zu Bedenken weitergeben: wenn das Modul mal 
nicht so will, wie ihr: nehmt es weg von Störquellen! (SNT, Monitore, 
usw...) und testet es noch mal.

Der nächste Test wird mal eine Fahrt mit diesem und einem befreundeten 
SIRF3-Chip, ich berichte dann, wie sich der Skytraq geschlagen hat.


Grüße, Quecksilber

Autor: Johannes G. (johannesg00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab noch eine Frage:
Verträgt es sich, wenn ich das Modul und einen SteupUp Regler zusammen 
auf einer Platine habe?

Viele Grüße,
  Johannes

Autor: Quecksilber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich weiß es nicht, aber wenn du willst, teste ich das gerne aus.
was für einen Wandler willst du einsetzen? Ich kann das mit einem 
MAX1771 ausprobieren, der fliegt gerade rum und kann eingesetzt werden.

Als ich keinen gescheiten Empfang hatte, war das Modul im Zimmer, also 
kann es auch sein, dass ich das überbewertet habe und es nur am Fenster 
lag, dass das Modul nicht funktioniert hat.

ich kann auch gerne mal einen Sender neben dem Modul aufstellen und es 
weiter testen....

welche Frequenzen hat denn dein Schaltwandler?

und: wenn du das GPS Modul mittels SNT betreiben willst, solltest du die 
Vcc LC Filtern und die Vbackup mittels 100R und Schottky an einen 10F 
Elko legen, sowie das GPS Modul räumlich vom Schaltwandler trennen, das 
sollte ausreichen.


Grüße, Quecksilber

Autor: Johannes G. (johannesg00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke schonmal ;)
Ich wollte einen MAX1724 verwenden.. also von 1.5V zu 3.3V.
Räumlich trennen wird schwierig, da das alles auf einer 3x5cm großen 
Platine untergebracht werden soll...

Viele Grüße,
   Johannes

Autor: Quecksilber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes!

wow, das ist ja mal ein tolles Bauteil!! ich glaub ich bestelle mir auch 
welche davon!

leider konnte ich im datenblatt keinen hinweis zur Frequenz finden.. das 
wird wohl auszuprobieren sein, allerdings werde ich nichtsdestoweniger 
einen Versuch mit dem MAX1771 machen.

was genau hast du denn so vor, wenn ich mal fragen darf?
wenns ein GPS-Logger wird, bin ich auch an weiteren Infos interessiert, 
da ich momentan an genau so einem Projekt arbeite, das in Verbindung mit 
der AccuChek-Blutzuckermessgerät-Plattform und einer SD-Karte 
funktionieren soll.


Grüße, Quecksilber

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal so als genereller Hinweis bei DC/DC Wandlern und GPS: Immer 
Festfrequenzwandler verwenden ! Ansonsten optimiert der Wandler seine 
Effizienz durch aendern der Schaltfrequenz. Ergebnis: manchmal empfaengt 
das GPS und oftmals nicht.

GPS Frequenz: 1575,42 MHz

Zudem sollte man bei den Kondensatoren nicht sparen.

Autor: Johannes G. (johannesg00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Quecksilber: Ja, das soll ein GPS Logger werden ;) Aber ohne 
Display... nur der GPS Empfänger, eine microSD Karte, ein ATMega328, 2 
Taster und 2 LEDs... Das ganze so groß, dass die Platine genau auf einen 
2xAA Batteriehalter passt.

Viele Grüße,
  Johannes

Autor: Quecksilber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön schön... die idee ist auch mal gut, möglichst klein.

willst du SD oder SDHC verwenden, bei letzterem hab ich großes Interesse 
am Quellcode, falls er denn in C geschrieben sein sollte, ich momentan 
dank ABI nicht allzu viel Zeit zur Entwicklung über habe.

mit dem 328 könnte das auf SDHC hinhauen, da man da wie du warscheinlich 
weißt, 1k große Puffer für die Karte braucht, wie es ja generell bei 
Karten >1GB notwendig wird.


Grüße, Quecksilber

Autor: Johannes G. (johannesg00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du vielleicht jabber/icq oder sowas? Sonst spammen wir den Thread 
hier nur zu ;)
Viel Glück fürs Abitur :) Das habe ich zum Glück erst nächstes Jahr vor 
mir..
Wieso brauch ich für SDHC Karten einen 1kb großen Buffer?
Ich wollte am Anfang zum Testen diese Lib hier verwenden: 
http://www.roland-riegel.de/sd-reader/index.html
"low-level MMC, SD and SDHC read/write routines"
Und dort steht bei dem static RAM Verbrauch 518 Byte...
Naja, reden wir lieber woanders weiter, das passt nicht wirklich hierher 
;)

Autor: Matthias N. (nippey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hatte gestern bereits eine Email geschickt, aber man weiß ja nie, wo 
man zuerst guckt ;)
In meiner Mail hatte ich noch mehr gefragt, aber kurz und knapp:

Sind noch welche da? :)

Gruß
Matthias

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es gibt noch welche. Ich habe nun welche mit eingebauter 
Standby-Batterie nachdem hier des oefteren danach gefragt wurde.

Autor: Matthias N. (nippey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool!

Ich hätte nämlich Interesse an mindestens zwei Modulen.
Bei drei gilt immernoch 18€?

Hättest du auch eine Typbezeichnung und den Preis für ein GSM-Modul zur 
hand, wenn noch vorhanden?

Gibts sonst noch was leckeres? ;)
Kontakt geht auch per Mail, wenns dir lieber ist.

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich auch nochmal melden :)

Hatte ja vor einiger Zeit mal die Preise - ebenfalls für ein GSM Modul - 
angefragt.

Wenn es das auch noch gibt, würde ich das nun endlich auch mal 
bestellen. Komme langsam dazu, an meinem Projekt wieder zu arbeiten.

Danke & Gruß,
Torsten

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezueglich GSM/GPRS Module siehe: 
Beitrag "[V]: GSM/GPRS Modul Sim340 (Quad-Band)"

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich kurz bedanken für den super genialen Service!

Am 17.05. bestellt und bezahlt und am 27.05. geliefert bekommen. Einfach 
klasse.

Nun muss ich es "nur noch" einbauen :)

Danke Dir & viele Grüße,
Torsten

Autor: Nippey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, von mir auch noch mal vielen Dank. Die Module waren superschnell 
da, gestern angefangen meinen Gps-Logger zu bauen, heute fertig und 
betriebsbereit :)

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach nun gut 2 Stunden verzweifel ich :/

Habe das GPS Modul wie folgt angeschlossen:

* 1 > TTL-RS232 Wandler TXD > PC COM2
* 2 > TTL-RS232 Wandler RXD > PC COM2
* 3 > GND
* 4 > +5V
* 5 > +5V
* 6 > LED nach Masse
* 7 > OPEN

Nach kurzer Zeit blinkt die LED im Sekundentakt kurz auf. Was für mich 
soweit schon mal gut ausschaut, da dann wohl ein SatFix vorliegt.

Jedoch bekomme ich mit dem Windows keine Verbindung hin :(

Bei einem ScanBaud blinkt bei jedem Baudratenwechsel die TX-Led kurz 
auf.

Die RX-Led blinkt eigentlich kontinuierlich zwischen schwach (500ms) und 
hell (500ms).

Alle Zeiten sind geschätzt. Habe kein Ossi oder LA.

Wenn ich anstelle meines TTL-RS232-Wandlers den TXD vom GPS Modul 
einfach an eine LED anschließe, schaut das genau so aus wie auf dem 
Wandler. Kann somit eigentlich nicht vom Wandler kommen. Habe sogar 
schon das STK500 als Wandler verwendet. Jedoch genauso wenig erfolg.

Sind die 5V Betriebsspannung zu viel? Darf ich ggf entgegen dem 
Datenblatt gar nicht 5V benutzen?

Vielleicht hat hier noch jemand einen Tipp.

Danke & Gruß,
Torsten

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm den UART-TTL Wandler ab und schließe die beiden UART Pins (auf der 
gerade abgeklemmten TTL Seite) kurz, um zu testen ob der Wandler richtig 
funktioniert.

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Wandler funktioniert jedenfalls heute morgen noch zum flashen und 
debuggen. Hatte ja sogar den Wandler vom STK500 probiert - jedesmal das 
gleiche Fehlerbild.

Mit einer Brücke RX-TX am Wandler komme das was ich sende auch wieder am 
PC an.

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer lesen kann ist klar im Vorteil klatschAnDenKopf

Wie im Datenblatt ersichtlich hat das GPS-Modul TTL-LV und somit max 
2.9V !

Habe nun einfach einen Pegelwandler dazwischen geschaltet und es klappt 
:)

Grüße,
Torsten

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??? Ich dachte, Du verwendest bereits einen TTL-RS232 Wandler??

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja - aber der braucht wohl 5V TTL und kommt mit 2.9V nicht klar. Das ist 
für ihn dann kein H-Level.

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich aber noch eine Frage - der Fix passt bei mir nicht.

Empfangen wird:
Log x 44' 31.45"
Lat y 22' 38.95"

Wenn ich meine Adresse in Google Maps eingebe, bekomme ich aber

Sein müsste es:
Log x 74' 21.21"
Lat y 37' 74.28"

Woher kommt diese Abweichung trotz Hdop von 1.2 ?

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast falsch umgerechnet:
74' gibt es nicht (Minuten=0..59)
Deine Angabe 74' 21.21" sind 0.742121°. Wenn man das umrechnet, dann 
sind das 44' 31.64".

Autor: Wolfgang P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal nachfragen, ob noch gps und gsm Module vorhanden sind und wie 
die Preise dezeit ausssehen.

Gruß
Wolfgang

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hätte ebenfalls an einem Modul interesse.

Ps.: <schließe mich den Fragen meines Vorschreibers an.


mfg
Andreas

Autor: Andreas Lang (andi84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

sind noch Module vorhanden?
Ich hätte interessa an ca 3 Stück

Gruß
Andreas Lang

Autor: Benjamin B. (bennie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche gerade dem GPS Modul die Naviagtion/Positionsdaten im 
Binärformat zu entlocken, leider bisher erfolglos.
Zwar kann ich mittels der Binärbefehle das Modul konfigurieren (Baudrate 
setting, NMEA sentences, update rate), doch ist es nicht möglich, die 
Positionsdaten binär zu bekommen?!
Wenn ich die Unit mittels "CONFIGURE MESSAGE TYPE" auf "Binary Message" 
stelle (mittels Code: 0xA0 0xA1 0x00 0x03 0x09 0x02 0x00 0x0B 0x0D 0x0A) 
bekomme ich gar keine Positionsangaben mehr.
Bin ich zu Dumm das Datenblatt zu lesen, oder gibt es wirklich keine 
Möglichkeit, die Daten im Binärformat zu bekommen?

Ciao,
Bennie

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage zum Modul:

Ich möchte das GPS-Modul direkt an den UART eines ATMEGA32 verwenden.

Die Versorgungsspannung für das Modul sowie für den ATMega ist 5V.

Das Modul liefert allerdings nur TTL(LV) Pegel. Kann ich das Modul 
trotzdem  direkt an den ATMega UART schließen oder wird das nicht 
funktionieren??

Habe das "alte" Modul damals mit 3,3V direkt an einen ATMega, den aber 
mit 3,3V versorgt. Das hat funktioniert. Aber wie siehts mit 5V aus?

Wenn nicht? Was könnte ich machen? Habe sehr wenig Platz zur 
Verfügung....

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte es nicht funktionieren....

könnte man doch das TTL(LV)-Signal mit einem NPN-Transistor (z.B. BC548) 
hochsetzen auf 5V?
Wird zwar das Signal invertiert.....

Autor: LEDer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallihallo...

Das Modul funktioniert tadellos an einem Atmega mit 5V
Bei mir hängen ein ATMEGA8, ein RFM12, ein LCD und das GPS-Modul direkt 
an 4 Mignon-Akkus... also im geladenen Zustand so 5,4V und entladen 
minimal 3,6V... funktioniert einwandfrei...


Viele Grüße... Stefan

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah....das hört man natürlich gern :)

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine weitere Frage:

PIN 7 des GPS-Moduls:

Ist das ein Ausgang der den Modus anzeigt oder ein Eingang mit dem man 
zwischen den Modis umschalten kann?

Autor: Mathias H. (mathias_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich der Preis nicht sonderlich verändert hat und noch welche 
verfügbar sind würde ich 2 nehmen ;)!

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Android schrieb:
> Datum: 30.07.2010 13:35
> eine weitere Frage:
> PIN 7 des GPS-Moduls:
> Ist das ein Ausgang der den Modus anzeigt oder ein Eingang mit dem man
> zwischen den Modis umschalten kann?

Also da würde ich jetzt mal blindlings dem Datenblatt vertrauen.
Dort steht auf Seite 5:
"Search engine mode selection INPUT"

Also kannst Du durch einen angelegten High-/Low-Pegel bestimmen, wie das 
Teil arbeiten soll...

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch Module vorhanden sind, würd ich auch zwei Stück nehmen

Gruß
Thomas

Autor: Wieso nur??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich frag mich schon seit Monaten, warum hier jeder im Forum postet
"Ich würde gerne noch so und soviel Stück nehmen"...

Warum schreibt Ihr ihn denn nicht direkt an? Seine Kontaktadresse hat er 
oben doch angegeben (im allerersten Teil)
Für diejenigen, die es trotzdem nicht finden:

Kontakt: jperthold (a) hot mail (punkt) com

Erwartet Ihr denn wirklich, dass er hier tagtäglich reinschaut und dann 
mit Euch Kontakt aufnimmt. IHR wollt doch das Teil kaufen, also solltet 
Ihr euch doch auch an ihn wenden; nicht umgekehrt.

Ich denke jedesmal, dass sich was Neues hier getan hat und klicke voller 
Vorfreude auf die "Neuer Beitrag"-Mail und dann sind's doch nur diese 
sinnfreien Anfragen.

Sorry, für den Ton; bin bisschen gefrustet; aber Ihr müsst zugeben, 
etwas Wahrheit steckt ja schon in meinen Zeilen...

Autor: Thomas H. (supergrobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, Recht hast Du schon...,

andererseits ist das hier nunmal das Markt-Forum und daher bin ich davon 
ausgegangen, das der Threadersteller auch hier nach neuen Meldungen 
bezüglich seines Angebots schauen wird.
Jedenfalls gibt es ja diese Funktion "E-Mail Benachrichtigung 
einschalten".

...so, meine Rechtfertigung dazu :)

Gruß
Thomas

Autor: Frank Old (nucleus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wuerde auch gerne ein Modul "SkyTraq Venus6" haben. Bitte kurze Info, 
wie wir das Ganze abwickeln koennen
Gruss Nucleus

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Old schrieb:
> wuerde auch gerne ein Modul "SkyTraq Venus6" haben. Bitte kurze Info,
> wie wir das Ganze abwickeln koennen
Oben steht ein Kontakt, damit solltest du deine gewünschten 
Informationen am schnellsten bekommen.

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand ob man das Modul so einstellen kann dass es auch GPZDA Daten 
schickt?

Autor: Patric (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ZPA geht, siehe Auszug aus Datenblatt (AN0003) unten. Bitte schau 
erstmal selbst ins Datenblatt bevor Du weitere Fragen stellst!
Gruß Patric


CONFIGURE NMEA MESSAGE – Configure NMEA message interval (0x8)
This is a request message which will set NMEA message configuration. 
This command is issued from the host to
GPS receiver and GPS receiver should respond with an ACK or NACK. The 
payload length is 9 bytes.
Structure:
<0xA0,0xA1>< PL><08>< message body><CS><0x0D,0x0A>
Example:
A0 A1 00 09 08 01 01 01 00 01 00 00 00 08 0D 0A
1 2 3 4 5 6 7 8 9
Field Name Example(hex) Description Type Unit
1 Message ID 08 UINT8
2 GGA Interval 01 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
3 GSA Interval 01 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
4 GSV Interval 01 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
5 GLL Interval 00 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
6 RMC Interval 01 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
7 VTG Interval 00 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
8 ZDA Interval 00 0 ~255, 0: disable UINT8 Second
9 Attributes 00
0: update to SRAM
1: update to both SRAM & FLASH
UINT8
Payload Length : 9 bytes

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha..danke erstmal...

Nun habe ich aber folgendes Problem:

Wenn ich das Modul aktivere bekomme ich einwandfrei NMEA-Daten über den 
UART (ich benutze Peter Fleurys Uart-Lib). Wie muss ich nun vorgehen 
wenn ich das Modul so verstellen will as auch GPZDA Nachrichten gesendet 
werden?

Ich sende am Anfang folgende Message mittels uart_putc:

A0 A1 00 09 08 01 01 01 00 01 00 01 00 08 0D 0A

Das müsste GPZDA eigentlich aktivieren. Das Modul ist allerdings 
unbeeindruckt davon.

Wie geht man da vor?

Autor: Patric N. (patric-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das drittletzte Byte ist die Checksumme. Die ändert sich natürlich, wenn 
Du die was an der Message änderst. Deshalb klappts nicht. Wie man die 
Checksumme berechnet steht auch im Datenblatt....

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Checksum ist klar....aber auch trotzdem funktionierts leider 
nicht....das Modul reagiert nicht...ich glaube es liegt an der 
Übertragung...ich habe einfach folgenden Code der zum Start gesendet 
wird:

  uart_putc(0xA0);  //A0
  uart_putc(0xA1);  //A1
  uart_putc(0x00);  //00

  uart_putc(0x09);  //09
  uart_putc(0x08);  //08
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x01);  //01
  uart_putc(0x08);  //08
  uart_putc(0x0D);  //0D
  uart_putc(0x0A);  //0A

Die Funktion uart_putc() ist unverändert aus der Lib von Peter 
Pleury....

Was könnte der Fehler sein?

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Checksumme in Deinem letzten Beispiel wo Du alle NMEA-Messages 
einschaltest ist korrekt.
Das Modul sendet default mässig mit 9600baud. Es kann sein, dass die 
Übertragungsrate nicht ausreicht um ALLE messages mit 1Hz 
rüberzuschicken. Ich würde mit EINER message (z.B. Deiner ZDA) anfangen. 
Überprüfe auch ob Deine UART am uC richtig initialisiert ist 
(9600,8,N,1).
Die Baudrate des Moduls kann man bis auf 115200 erhöhen (A0 A1 00 04 05 
00 00 00 05 0D 0A).
Noch eine Idee: bevor Du die erste Message sendest, warte erstmal 500ms 
bis sich das Modul stabilisiert hast.

Ein allgemeiner Rat: Man muss das Problem in kleinere zerlegen, die sich 
einzeln überprüfen lassen. Also: falls Oszi zur hand, mal an TX halten 
und schauen ob überhaupt was aus dem Modul raus kommt. Wenn ja, checken 
mit welcher Rate... usw.

Hope that helps,

Patric

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade herausgefunden dass ich durchaus das Modul ansprechen kann...

ich kann zB die Meldung GPGGA de/aktivieren.

Nur wenn ich GPZDA aktiviere wird dieses nicht übertragen..... :( :(

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn es Dir nur um die Uhrzeit und Datum geht, kannst Du die auch aus 
der RMC message extrahieren:

http://gpsinformation.org/dale/nmea.htm#RMC

cheers Patric

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nach es sieht nun so aus:

Habe die Baudrate auf 57600 gestellt. Außerdem am Anfang gewartet bis 
sich das Modul stabilisiert hat. Update Rate habe ich auf 1/10 Hz. Ich 
habe einige Messages deaktiviert danach wieder aktiviert. Funktioniert 
alles einwandfrei. Nur keine GPZDA Botschaft.

Habe dann das Modul so eingestellt dass ich stets nur eine Botschaft 
bekomme, und alle Botschaften durchprobiert:

GPGLL -> Wird gesendet
GPVTG -> Wird gesendet
GPRMC -> Wird gesendet
GPGSA -> Wird gesendet
GPGGA -> Wird gesendet
GPGSV -> Modul sendet nichts
GPZDA -> Modul sendet nichts

Das Modul scheint also GPZDA und GPGSV nicht ausgeben zu können...was 
sehr schade ist...

Kann das jemand bestätigen?

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patric schrieb:
> Hi,
>
> wenn es Dir nur um die Uhrzeit und Datum geht, kannst Du die auch aus
> der RMC message extrahieren:
>
> http://gpsinformation.org/dale/nmea.htm#RMC
>
> cheers Patric

Ja mir gehts nur um die Uhrzeit....

allerdings nicht um die UTC Zeit sondern um die an einem Ort vorliegende 
gültige Ortszeit...ohne dass man die Zeitzone selbst eingeben muss....

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe, wahrscheinlich hat SkyTraq da ein wenig zuviel versprochen, 
wenn sie die ZDA message auch anbieten.
Um die lokal Zeit zu bestimmen muss der Empfänger was berechnen, diese 
Information kann ja nicht vom Satelliten kommen (woher soll der wissen 
wo der Empfänger ist). Vielleicht gibts im Netz einen einfachen 
Algorithmus mit dem Du die Zeitzonen abhängig von der geogr. Position 
ausrechnen kannst. Vereinfacht kannste ja einfach 24 gleichverteilte 
Zonen annehmen und dann einfach mit der geogr. Länge ein Zeitoffset 
berechnen.

Patric

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Patric
Sieht so aus....da wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als 
wirklich 24 gleichverteilte Zonen anzunehmen da ich keinen Algorythmus 
gefeunden habe. Danke für deine Hilfe!

Falls jm einen Algorythmus kennt wäre ich natürlich sehr dankbar dafür!

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul kann kein ZDA Datensatz ausgeben, steht auch nicht in der 
Spec. Geruechteweise ist ZDA bei anderen Modulen/Chipsaetzen zwar 
verfuegbar, jedoch mit nutzlosen Daten gefuellt.

Die Sinnigkeit der Ortzeit muesste sowieso hinterfragt werden. 
Schliesslich ist die lokale Ortszeit nicht nur von der geographischen 
Position abhaengig sondern ebenso von Laendergrenzen. Einfach mal eine 
Karte mit den Weltzeiten anschauen und schnell feststellen dass 24 
gleichverteilte Sektoren nichts nuetzen.

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24 gleichverteilte Zonen wäre eine zu grobschlächtige Einteilung...das 
stimmt. Man müsste selbst Grenzlinien ziehen....damit ließe sich 
bestimmt eine relativ genaue Einteilung erstellen....aber recht 
aufwendig das Ganze.

Autor: Benedikt F. (benedikt_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich hätte auch Interesse, sind denn noch Skytraq Venus 6 Module 
vorhanden oder kann mir jemand eine Bezugsadresse nennen ?

Vielen Danke im Voraus,

Bene

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zB im ersten Post ?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Das Modul kann mit einem RS232 Pegelwandler bestueckt werden, kann dann
> also direkt an die serielle Schnittstelle angeschlossen werden.
> Kann man natuerlich auch mit einem USB/UART Datenkabel direkt an die USB
> Schnittstelle anschliessen.

Wie geht das? Ich würde so ein Modul hauptsächlich per RS232 an ein APRS 
Funkgerät anschliessen wollen. Heist "bestückt werden" das man das Modul 
"aufrüsten" kann? Oder mit externem Pegelwandler?
Ein Pic mit Display soll aber auch noch dran, um 
Positon/Locator/Geschwindigkeit anzuzeigen.

Danke!
Andreas

P.S. Habe mit der Anfrage schon ein Mail geschrieben.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also. Ein PIC benoetigt keinen Pegelwandler auf RS232, denn das Modul 
hat TTL. Es scheint nicht ganz klar zu sein was ein RS232 Pegelwandler 
macht und wozu der gut ist. Ein MAX232 oder aehnlich wandelt TTL nach 
+-12V und zurueck. Mit diesen +-12V kann man auf ein Kabel von einigen 
Metern, mit TTL sollte man das vermeiden.
Wenn nun ein GPS Modul an einen PIC soll, so haengt man TTL an TTL und 
gut ist. Fuer ein Funkgeraet braucht man einen 2.UART am PIC.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Module sind angekommen! Sehr schnell! Danke!

Die Funktion eines Pegelwandlers und der Sinn der +-12V Signale sind mir 
schon klar. Die Störsicherheit und die Länge des Übertragungsweges ist 
hier aber nicht entscheidend. Eher welche Pegel der Empfänger (der GPS 
Eingang am Funkgerät) "versteht".
Ich brauch also TTL für den PIC, das wollte ich über den USART einlesen. 
Eventuelle Initilisierungen könnte ich über den PIC erledigen. Und 
darüber hinaus brauch ich den Ausgang als RS232 (über den PEgelwandler) 
am Eingang des Funkgerätes. Mein Plan war nun zumindest den Ausgang (TX 
am GPS Modul) sowohl zum USART des PIC als auch zum Pegelwandler zu 
senden. Spricht da was dagegen? Nur zum weiterleiten einen extra USART 
erschien mir Verschwendung. ;) Das Funkgerät muss nur die NMEA Daten 
empfangen.

Viele Grüße
Andreas

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Tx Ausgang des Modules kann man parallel an den Rx des PIC und an 
den Max232 zum funkgeraet senden. Was macht man aber mit dem Rx Eingang 
des Modules ? Parallel drauf geht da nicht. Jumpern ? Wenn das praktisch 
ist ...  sobald man das Modul nach dem Powerup jeweils initialisieren 
muss, ist das eher weniger praktisch. Ein zweiter UART am PIC ist nun 
wirklich nicht uebertrieben.

Autor: Andreas Krüger (zumpe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Gedanken dazu. Das Funkgerät muss nichts ans GPS Modul 
senden. Und auch nicht an die Schaltung. Damit kann sollte es ohne 
zweiten UART für diesen Fall erstmal gehen. Initialisieren kann das 
Modul ja der PIC. Falls ich das machen muss. Aber wenn ich es richtig 
verstanden habe könnte für meinen Fall die Werkseitige Einstellung schon 
reichen. Dann lesen beide (PIC und FUNK) nur die ankommenden Daten.

Ok, ich fang einfach mal an...

Ist ja eh nicht so die rechte Rubrik dafür. Gegebenenfalls mach ich dazu 
ein neues Thema auf. ;)

Viele Grüße
Andreas

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich würde gerne eine externe Antenne an das Modul anschließen, weiß 
jedoch nicht ob ich eine handelsübliche GPS Antenne fürs Auto geeignet 
ist und ob man diese einfach nur mit der Patchantenne verbinden muss.
Hat hier jemand dazu schon Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank im Vorraus...

Autor: Jan K. (do6jan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich habe das Modul auch gekauft und finde es echt super!
...
Nun möchte ich es auch gerne an ein APRS Modem für mein Funkgerät 
anschließen...

Das Modem benötigt 4800 Baud.
Ich habe die Config Software Runtergeladen und darin auch eingestellt 
das es auf 4800 Baud die Position ausgeben soll.

Binary -> Configure Serial Port-> 4800 Baud und Update to Sram+Flash

Geht sehr gut, in M$ Autoroute geht es gut (nimmt nur 4800baud).
Sobald ich die Stromzufuhr unterbreche (ausschalten) ist es wieder auf 
9600 Baud. Aber wenn ich es verbaue, kann ich es nicht jedes Mal 
rausholen um es wieder auf 4800 Baud zu setzten.

Kann mir jemand helfen was ich falsch mache???

Gruß
Jan

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jan,

da das Modul kein Flash-Speicher hat gehen alle Einstellungen mit dem 
Unterbrechen der Versorgung verloren.

Das Modul kann mit Widerstaenden umkonfiguriert werden, jedoch ist das 
Umloeten von 0402 Widerstaenden nicht ungefaehrlich.

Gruss,

 Juergen

Autor: Jan K. (do6jan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Vielen Dank erstmal, das hilft mir schon mal.
...
Wenn ich an VBAK eine Knopfzelle anlöte (oder Mignon Zelle), dann sollte 
ja die Einstellung gespeichert bleiben?
Aber wie lange hält die Knopfzelle?
Ich glaube dieser Pin benötig nicht so viel Strom oder irr ich mich?
Mit 4 Wochen wäre ich zufrieden.

mfg
Jan

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine Mignonzelle hat schon ganz schoen saft, je nach Hersteller
glaub ich bis 3Ah (oder vielleicht mitlerweile noch mehr)
da kannste den strom messen & ausrechnen wie lange die haellt

ABER warumm versucht du es nicht mit einem 1F Gold-Cap der ist
immer nach dem abschalten voll

vlG
Charly

Autor: Jan K. (do6jan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also je nach dem kann die schaltung mal gut bis 4 wochen "in der ecke 
liegen" und dann möchte ich nicht jedes mal wieder das modul auf 4800 
baud setzen.
Ich werde das mal messen bei gelegenheit...
Aber ich glaube das kann was werden ;)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Baudratenumstellung ist eine Sache der Software. Also einfach 
machbar. Was soll das Hervorzaubern von Schwierigkeiten? Beim Booten 
einfach mit 9600 ansprechen.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind eig. Noch Module zu haben ?

Autor: EGON 64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

gibt es jemand der sein Projekt(mit xmegx) mit dem ST22 online stellt?
Wäre für Anfänger wie mich eine Super Hilfe.

Vielen Dank für Code bzw Links
Viele Grüße und ein besinliches Fest
Egon

Autor: Clemens R. (clemi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die module noch verfügbar sind, würde ich 2 nehmen.

lg.
clemens

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würd ebenfalls zwei Stück nehmen.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es sind noch Module zu haben. Kontakt: jperthold (at) hot mail (punkt) 
com


Gutes Neues !

Autor: Olaf Seger (olafseger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nehme eins
alles andere über PN

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein Modul ist heute gekommen. Habs auch gleich mal auf dem Steckbrett 
angeschlossen, nur leider kommt am PC nix an. Mein TTL-RS232 Wandler 
funktioniert, das hab ich getestet.
Meine Beschaltung:
(Antenne oben, Pins unten, von links nach rechts, gibt an wo ich den Pin 
hingeführt habe)
1: Wandler-Out
2: Wandler-In
3: GND
4: 5V
5: 5V
6: Frei
7: 5V

Die Input-LED a Pegelwandler leuchtet einmal die Sekunde kurz auf. Ich 
hab testweise mal meinen Logikanalysator angeschlossen, der zeigt mir 
an, dass nur ganz kurze Impulse aus dem Modul kommen und eine 
Baudratenerkennung, würde das als 230400 Baud erkennen. Ich hab im 
Skytraq-Programm auch schon einmal alle Baudraten absuchen lassen, ohne 
Erfolg. der Comport ist allerdings der richtige!
Das Modul wird im Betrieb spürbar, nicht unangenehm, warm!
Spannungsversorgung ist ein Stabilisiertes, Lineares, regelbares 
Labornetzteil. Stromaufnahme sind um die 100mA, was laut Datenblatt zu 
viel ist.
Kann mir einer weiterhelfen, muss ich was besonderes beachten?

Viele Grüße und^Danke im Voraus,
Chris

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten mal RX und TX vertauschen. Die hohe Stromaufnahme ist in der 
Anlaufphase durchaus normal. Defaultmaesig werden die Daten 1x pro 
Sekunde ausgegeben, allerdings mit 9600 Baud.

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade lese ich RS232 Wandler... Das Modul gibt bereits TTL Level aus, 
wofuer noch einen RS232 Wandler ???

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, letzten Kommentar vergessen, hab PIC statt PC gelesen.

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe RX und TX eben mal getauscht, funktioniert immer noch nicht. Ich 
hab auch mal den Datenstrom mit dem Logicanalyzer aufgezeichnet und 
durch einenn Parser geschickt, da kommt auch nix gescheites raus!

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zusammengefasst: Modul sendet irgendwas, der 1PPS Ausgang wackelt 
im 1s Takt aber vom PC wird nichts verstanden. Sieht fuer mich so aus 
als ob das GPS Modul zumindest rudimentaer funktioniert.

Ich nehme an der PC und RS232 Wandler funktionieren (RX und TX des RS232 
Wandlers verbinden, mit Terminal Programm Daten ausgeben -> werden 
korrekt wieder empfangen) ?

Die Spannungspegel passen auch ? Das Modul gibt keine 5V Pegel aus, 
evtl. mal pruefen ob der eingesetzte RS232 Wandler mit niedrigeren Pegel 
nicht zurecht kommt.

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War sowas ähnliches. Ich hab LED's auf meinem Pegelwandler, um sehen zu 
können, ob sich überhaupt was tut, für debugginzwecke halt. Wenn diese 
per Jumper trenne, geht alles ohne Probleme. Da sind die Ausgänge des 
GPS-Moduls wohl nicht so stark belastbar (2mA)

Autor: Olaf Seger (olafseger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jperthold (at) hotmail (punkt) com
ist die E Mail noch aktuell ???

Autor: Olaf Seger (olafseger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sich haben Geld Von mir erhalten über PayPal

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da sind die Ausgänge des GPS-Moduls wohl nicht so stark belastbar (2mA)

Es ist immer wieder dasselbe. Wenn man keine Beleuchtung haben will, 
sondern nur einen zustand signalisieren will, dann genuegen auch 100uA 
durch eine LED. Man muss einfache eine high intensity Led nehmen, die 
100mCd @ 20mA oder so bringt.

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jperthold (at) hotmail (punkt) com
> ist die E Mail noch aktuell ???

Was spricht dagegen einfach mal eine email dahin zu senden ?

Autor: DrLuke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab soeben mein Modul erhalten, tip top schneller Versand, und als nette 
dreingabe auch noch die dazu passenden Pins zum anlöten!

Bitte weiter so, und ich kaufe gerne wieder eins, sollte ich eins 
benötigen.

Autor: uschmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Ich habe jetzt auch einen SkyTraq in Verwendung.

Habe allerdings ein kleines Problem mit der Checksumme,
wollte mal anfragen ob das schon bekannt ist oder ob ich einen 
Rechenfehler mache.

Ich wollte eigentlich den µC rechnen lassen, sieht dann ungefähr so aus:

ucBaud_Msg[ 4] = 0x05;  // Message ID       0101
ucBaud_Msg[ 5] = 0x00;  // COM Port 1       0000
ucBaud_Msg[ 6] = 0x03;  // Baud Rate 38400  0011
ucBaud_Msg[ 7] = 0x00;  // Update to SRAM   0000
ucBaud_Msg[ 8] = 0x06;  // Checksum         0110

ucBaud_Msg[ 8] = ucBaud_Msg[4] ^ ucBaud_Msg[5] ^ ucBaud_Msg[6] ^ 
ucBaud_Msg[ 7];

Funktioniert aber leider nicht.
Wenn ich das selber ausrechne kommt bei mir 0x06 raus, die Umstellung 
funktioniert aber nur wenn ich 0x05 angebe.

Weiss jemand was ich da falsch mache???

Autor: Arne F. (-arne-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte Interesse an den Modulen. Handelt es sich um das "ST22B" mit 
Batterie? Wie lange hält die?
Arne

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragen bitt an die email im ersten Post richten. Der Poster kommt hier 
nicht taegl. vorbei.

Autor: Matthias K. (m-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ein Problem mit dem Modul. Mein Aufbau:

GPS und Atmega32 an 3,3V
RX-GPS <---> TX-ATmega
TX-GPS <---> RX-ATmega

Die Pins 1PPS und MODE des GPS-Moduls sind unbeschaltet.
Ich benutze die Uart-Lib von Peter Fleury. Leider wir gar nix empfangen. 
Ich dachte, dass das Modul nach dem Anlegen der Versorgungsspannung 
anfaengt alle Sekunde eine Nachricht zu schicken. Richtig so, oder muss 
ich noch irgendwas zur Initialisierung tun?

Ich habe auch mal geschaut ob sich was am 1PPS Pin tut, aber der bleibt 
staendig auf LOW.

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste du beide Leitungen mit Vcc belegt? Als den VCC-Pin und den 
Vbat-Pin? Gibt uns doch mal genaue infors zu deinem aufbau. an welchen 
pin hängt was und wie sind die miteinander verbunden (RX und TX 
vertauscht)

Autor: Matthias K. (m-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RX, TX habe ich vertauscht.
Also noch mal detailiert mein Aufbau (Steckbrett):

GPS-Pin:        ATmega32-Pin
1 (RX)   <---->  15 (TX)
2 (TX)   <---->  14 (Rx)


3 (GND)  <-> GND
4 (VIN)  <-> VCC
5 (VBAT) <-> VCC

6 (1PPS) <-> nix
7 (MODE) <-> nix

Habe noch zusaetzlich nen 100nF zwischen GND und VIN angebracht.
Ich dachte eg, dass das GPS-Modul bei korrekter Spannungsversorgung OHNE 
Initalisierung mit 9600 Baud sendet. Ist das richtig?

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sollte es. Bei mir fängt er sofort an zu senden. Das Signal ist 
allerdings recht schwach, eine LED ist da schon zu viel für den Ausgang

Autor: Matthias K. (m-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab eine LED mittels einem 74HCT245 Treiber angesteuert. TX vom 
GPS-Modul scheint staendig HIGH zu sein. Und auch am 1PPS-Pin tut sich 
nichts.

Autor: Matthias K. (m-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal mein Code. uart.h ist aus der uart-lib von Peter Fleury. Ich 
habe jetzt an PINC 0-4 Leds angeschlossen und mit dem Code leuchtet 
genau PINC4.
#define F_CPU 8000000UL

#include <avr/io.h>
#include <avr/interrupt.h>
#include <avr/signal.h>
#include <avr/pgmspace.h>
#include "uart.h"

#define UART_BAUD_RATE      9600      

int main(void) {

   uart_init( UART_BAUD_SELECT(UART_BAUD_RATE, F_CPU) );
   sei();

   DDRC = 0xff;

   char c;
   while (1) {
      c = uart_getc();
      if ( c & UART_NO_DATA )
      {
         PORTC |= (1 << 0);
      }
      else
      {
         if ( c & UART_FRAME_ERROR )
         {
            PORTC |= (1 << 1);
         }
         if ( c & UART_OVERRUN_ERROR ) 
         {
            PORTC |= (1 << 2);
         }
         if ( c & UART_BUFFER_OVERFLOW )
         {
            PORTC |= (1 << 3);
         }
         PORTC |= (1 << 4);
      }
   }
   return 0;
}


Autor: Christoph H. (derschrauber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias K. schrieb:
> Hier mal mein Code. uart.h ist aus der uart-lib von Peter Fleury. Ich
> habe jetzt an PINC 0-4 Leds angeschlossen und mit dem Code leuchtet
> genau PINC4.
>
>    char c;
>     while (1) {
>        c = uart_getc();


Der Fehler liegt darin, dass Du char als Datentyp benutzt. uart_getc() 
liefert einen uint16_t zurück und kodiert die Status-Informationen in 
den oberen Bits. Durch die automatische Umwandlung in char (8bittig) 
werden diese Informationen vom Compiler verworfen => die Bits können nie 
gesetzt sein.

Gruß Chris

Autor: Matthias K. (m-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer den Hinweis. Den Fehler habe ich ausgebessert. Jetzt lande 
ich immer in UART_NO_DATA Fall. d.h. es wird nix empfangen.

Anschlusstechnisch habe ich doch alles richtig gemacht oder? Reicht es 
aus das GPS-Modul mit Spannung zu versorgen und dann muesste nach 
gewisser Zeit der 1PPS-Pin jede Sekunde nen Puls geben?

Matthias

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, da kommt erst ein Puls, wenn gültige GPS-Daten empfangen 
wurden. Ansonsten nicht. Schließ das GPS-Modul mal über einen 
RS232-TTL-Umsetzer an deinen PC an und schau in einem Terminalprogramm 
nach, ob überhaupt daten reinkommen, sodass wir auf der Seite des 
GPS-Moduls schonmal einen Fehler ausschließen können.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir doch mal die NMEA Daten an...

Autor: Matthias K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, danke erst mal fuer eure Hilfe.
Ich habe jetzt das Modul jetzt mal mittels RS232-TTL-Umsetzer an den PC 
angeschlossen. Leider wird gar nichts empfangen. Es reagiert auch nicht 
auf irgendwelche Befehle aus AN0003_BINARY_MESSAGE.pdf. Also konkret 
habe ich versucht die Software Version abzufragen. Es passiert einfach 
nichts. Ich denke also, dass es am GPS-Modul liegt.

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Perthold,

ich wäre interessiert am Kauf eines Mini GPS Module – Skytrag Venus 6 
(22x22x8), hätten sie noch eines zu verkaufen?

Viele Grüße Philipp

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick ihm besser ne Mail. Hier liest er nicht täglich mit

Autor: Moritz P. (moritz_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vor für mein Modellflugzeug einen kleinen GPS-Logger zu 
basteln, um mir ein paar Flugdaten ansehen zu können. Dafür sollte man 
das Modul doch verwenden können, oder?

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul kann man mit Sicherheit fuer einen Flugdatenlogger nutzen. 
Jedoch ist die per GPS ermittelte Hoehe nicht so exakt wie die Laengen- 
und Breitenposition.

Autor: Jens Krause (jjk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz P. schrieb:
> Ich habe vor für mein Modellflugzeug einen kleinen GPS-Logger zu
> basteln, um mir ein paar Flugdaten ansehen zu können. Dafür sollte man
> das Modul doch verwenden können, oder?

Also ich habe mit dem Vorgängermodul (Venus 5) von Herrn Perthold einen 
Datenlogger gebaut, das ging 1a: 
http://projekte.esuark.de/de/avr-projekte/gps-sd-logger.html

Autor: Hilfe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle.

Ich habe dieses Modul kürzlich wieder ausgegraben und wollte es an 
meinen AVR anschließen, allerdings hatte ich das Problem, dass der 
Low-Pegel vom GPS-Modul lediglich auf 4,5V herab sinkt. (Ich hab das mit 
meinem Oszi nachgemessen). Wenn ich es allerdings an meinen Arduino mit 
einem FTDI chip anschließe, dann funktioniert die Datenübertragung 
einwandfrei.

Mache ich irgendwas beim AVR falsch? Ich benutze Peter Fleury's UART 
library.

Autor: Moritz P. (moritz_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Das Modul kann man mit Sicherheit fuer einen Flugdatenlogger nutzen.
> Jedoch ist die per GPS ermittelte Hoehe nicht so exakt wie die Laengen-
> und Breitenposition.

Das mit der Höhe ist aber ein generelles Problem mit GPS und hängt nicht 
speziell von dem Modul ab, oder?
Ich schicke dir - ich hoffe mal, "du" ist in Ordnung?! - dann morgen mal 
eine Mail, dass ich gerne so ein Modul kaufen würde.

Autor: Mark D. (chidorobot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde auch 3 nehmen !!! sind die noch zu haben ???

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick doch einfach mal eine Mail an die Adresse, welche im ersten Post 
steht!

Autor: Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verwende dieses hier.
http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

hat eine RS232 schnittstelle und hat alles was man braucht.

und die preise hier sind wohl auch ganz OK.   ;-)
 http://shop.trenz-electronic.de/catalog/default.ph...

Autor: Moritz P. (moritz_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite habe ich gleich mal in meine Lesezeichen aufgenommen :)
Aber vom Preis ist es kein Unterschied, da die Versandkosten recht hoch 
sind. Und die GPS da scheinen mir doch etwas unpraktisch, um sie zu 
verlöten, da sie sehr klein sind. Ich bleibe bei dem, was J. Perthold 
hier anbietet, das ist immerhin auch schon ausreichend getestet worden 
:)

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hoehenungenauigkeit ist ein allgemeines GPS Problem.

Von den Modulen sind genug vorhanden, der Preis ist 19 Euro/Stueck, 2 
Euro Versand. Versand erfolgt aus Europa.
Bei groesseren Mengen koennen wir gerne einen passenden Preis 
aushandeln.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es die Module eigentlich auch als wasserdichte Maus mit z.B. 2 m 
Anschlußleitung?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bedeutet wasserdicht ? Unter Wasser funktionert das GPS eh nicht. 
Spritzwasserfest ? Man kann's ja in ein Gehaeuse einbauen, und das Kabel 
durch eine Verschraubung durchfuehren. Hab ich gemacht, zusammen mit 
einem Controller und einer Speisung.

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dekad Oschi schrieb:
> Was bedeutet wasserdicht ? Unter Wasser funktionert das GPS eh nicht.
> Spritzwasserfest ? Man kann's ja in ein Gehaeuse einbauen, und das Kabel
> durch eine Verschraubung durchfuehren.

Na unter Wasser werde ich es wohl nicht benutzen wollen. Halt eine 
wetterfeste GPS-Maus, wie z.B. im Link 5 posts weiter oben.
Und ja, natürlich man kann es selber in ein Gehäuse einbauen. Die Frage 
war aber, ob es das schon fertig gibt.

So wie z.B. 
http://cgi.ebay.de/65-Kanal-USB-GPS-Maus-Mouse-Rec...
Halt nur zu einem ganz anderen Preis...

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Man kann auch noch 40 Euro drauflegen und hat dann gleich den 
Minihomer fix und fertig in der Hand. Ist zwar wieder so ein hybrid, 
aber mit den Funktionen wirklich super.

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand Probleme mit dem 1PPS-Signal gehabt?
Bei mir kommt da nichts mehr raus. Kurzzeitig hat es aber funktioniert.
Der Pin benimmt sich wie nicht angeschlossen, bzw. wie ein hochohmiger 
Eingang.

Im Datenblatt irritiert mich folgender Absatz:

The 1PPS pin is multiplexed with some debug mode function whose mode is 
to be determined at end of power on reset cycle. To avoid incorrect 
function do not pull-up or pull-down this signal.

Kann es sein, dass der Puls irgendwie abgeschaltet wurde?

Uwe

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. wuerd ich annehmen. Ich ging erst davon aus diese Funktionalitaet 
enablen zu muessen und fand sie per default aktiv.

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Teil aber alle Einstellungen vergisst, wenn man die Versorgung 
wegnimmt, sollte dann doch alles wieder in Ordnung sein. Ich hab 
inzwischen versucht mit den binären Kommandos den Ausgang zu aktivieren, 
geht aber nicht.
Vermutlich hat der Ausgang sein Leben ausgehaucht.
War an einem mit 5V versorgten ATmega664 angeschlossen. Sollte zwar 
nicht sein, aber der könnte ja mal einen 5 Volt High-Pegel ausgegeben 
haben, den das Modul nicht verkraftet hat.
An der seriellen Schnittstelle sind die 5V jedoch (bis jetzt) kein 
Problem.

Uwe

Autor: R. H. (snapper)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 140600359806
nettes micro GPS modul, nur eine firmware muss von der entspr. 
applikation erst in das modul geladen werden wenn ich den verkäufer 
richtig verstehe ! war wohl mal für motorola handys (ca. 2004/5)? hab 
von dem Vk. die unterlagen bekommen div. beschreibungen,FW + SW, falls 
intresse besteht !

Autor: N.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider wurde meine Bestellung kurzzeitig vergessen.
Nach einer kleinen Erinnerung war das Modul am nächsten Tag da!

Für erste Versuche habe ich dann kurz einen Adapterstecker gebaut und 
ran an den USART <--> USB wandler (CP2102). Nach kurzer Zeit hat er dann 
auch trotz Kaltstart und Position unterm Dachfenster den ersten fix.

Jetzt kann er an den LPC...

Grüße
N.M.

Autor: R. H. (snapper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N.M. schrieb:
> auch trotz Kaltstart und Position unterm Dachfenster den ersten fix.

was für eine antenne hast du angeschlossen ? gruss

Autor: N.M. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. H. schrieb:
> was für eine antenne hast du angeschlossen ? gruss

Ist schon drauf (PCB-Antenne).

Grüße

Autor: Benedikt R. (wirrspan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nachdem der letzte Beitrag nun doch schon ein paar Monate her ist wollte 
ich nachfragen, ob es noch möglich ist Module zu bestellen?

Grüße,
Benedikt

Autor: Nico ... (nico123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Herrn Perthold auch schon mehrere Emails gesendet, leider ohne 
Rückmeldung! Er scheint wohl keine Zeit oder Module mehr zu haben.

Grüße, Nico

Autor: Benedikt R. (wirrspan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nico,

vielen Dank für den Hinweis!
Dann heißt's wohl abwarten, Tee trinken und hoffen, vielleicht gib's ja 
hier im Forum doch noch eine Antwort.

grüße!

Autor: Uwe Nagel (ulegan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr Perthold hat auch einen Webshop:
http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o3_de.htm
Da wird das Modul und ein paar andere nette Sachen angeboten.
Ich habe da im August ein Modul bestellt, kam nach etwa einer Woche.

Gruß, Uwe

Autor: Benedikt R. (wirrspan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spitze! Vielen Dank, Uwe!

grüße

Beitrag #2504632 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: noch einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ursprüngliche Mail des Verkäufers ist immer noch gültig. Einfach 
nochmals probieren

Autor: Mr. O (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Bezugsquelle für den ST22 aus Deutschland? Ich bestelle 
ungern aus den USA (Zollgebühren, keine Sendungsverfolgung, lange 
Lieferzeiten, usw)

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Module koennen auch ueber eine in Deutschland ansaessige 
Entwicklungsfirma bezogen werden.

Oder alternativ Versand per Express: schnell, verfolgbar und (aehm) 
teuer :-) Lohnt sich also nur fuer groessere Mengen.

Autor: ST22'ler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Die Module koennen auch ueber eine in Deutschland ansaessige
> Entwicklungsfirma bezogen werden.

..und von wo? Link?

Autor: Mr. 0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Lohnt sich also nur fuer groessere Mengen.

Ich bräuchte genau....... eins!

J. Perthold schrieb:
> Die Module koennen auch ueber eine in Deutschland ansaessige
> Entwicklungsfirma bezogen werden.

Die da wäre?

Autor: ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Leute... Schaut doch einfach mal sieben Posts weiter oben

Autor: Sucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ratlos schrieb:
> Ach Leute... Schaut doch einfach mal sieben Posts weiter oben

falls du diese meinst....das wird von USA geschickt!!!!

> Herr Perthold hat auch einen Webshop:
> http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o3_de.htm

oder wo kannst du die Deutsche Lieferadresse rauslesen?

Autor: Nachfrager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. Perthold schrieb:
> Die Module koennen auch ueber eine in Deutschland ansaessige
> Entwicklungsfirma bezogen werden.

Was ist denn nun mit dieser ominösen Entwicklungsfirma? Gibt's die nur 
in der Phantasie oder hat die auch nen Namen?

Autor: Moritz P. (moritz_p)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach längerer Zeit bin ich jetzt auch dazu gekommen, mir nochmal meinen 
GPS-Logger vorzunehmen. Zum Testen des Moduls wollte ich es erst einmal 
nur per RS232 an den PC anschließen, aber so einfach ist es ja dann doch 
nicht. Mein Versuch, einfach Aus- und Eingänge des Moduls mit den 
Gegenstücken der Schnittstelle zu verbinden ist natürlich 
fehlgeschlagen. Nachdem ich den Thread nochmal gelesen habe, weiß ich 
nun auch, dass man noch einen Pegelwandler dazwischen schalten muss. 
Jetzt wollte ich nur mal schnell nachfragen, ob es nur daran gelegen 
hat, dass ich mit dem naiven Versuch nur komische Zeichen (s. Anhang) 
empfangen habe, oder ob man außer dem Pegelwandler noch auf andere 
Sachen achten muss/sollte. Wie gesagt, erst einmal möchte ich nur das 
Modul testen und es dazu an den PC anschließen.

Autor: Nico ... (nico123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über den Pegelwandler an die serielle Schnittstelle des PCs und es 
funktioniert!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Parameter richtig setzen.
Sollte - glaube ich - 9600Baud, 8N1 sein

Autor: Hilko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe jetzt auch ein Modul bekommen und wollte es gleich per Board an 
den PC anschließen, es funktioniert auch soweit das ich z.B die Baud 
rate verstellen kann allerdings spuckt mir das Windows Tool Skytraq 
Control Center
nur nullen aus. Egal wie lange ich es suchen lasse.
An einem Fehlenden Pegelwandler kann es denke ich mal nicht liegen da 
ich ja Daten bekommen oder ?

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Daten scheinen gut zu sein, der Inhalt Schrott. Das Modul sieht 
genuegend Himmel ? Und zwar ohne Metall, Glas oder dergleichen oben 
drueber?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul funktioniert nur unter freiem Himmel. Auf der Autobahn brauche 
ich ~5 min bis zur ersten Fixposition. Am Fensterbrett waren es mehr als 
2,5 Stunden.

Autor: Hilko K. (hilko_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow das das so lange brauch dachte ich nicht ich hatte ihn auf ner 
Fensterbank aber dann probier ich es morgen noch mal draußen.
Danke

Autor: geocacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Meinen alten Garmin Geko
> kann man im Wald nicht gebrauchen aber ein moderner GPS-Empfänger
> funktioniert auch im Wald.


Damals als ich meinen Geko gekauft hatte, galt er als eines der besten 
Geräte der Consumerklasse. Habe kein älteres Modell kaufen wollen, wie 
mir einige Leute empfahlen.

Habe lange auf die Lieferzeit des geko gewartet und gehofft, sobald 
keinen neuen GPS-Empfänger kaufen zu müssen. Da außerdem versichert 
wurde, dass sich der Empfang im Wald aus physikalischen Gründen nicht 
verbessern liese.

Autor: ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja man könnte sich alle 2 Jahre einen neuen GPS-Empfänger kaufen. Ich 
habe mit einem Garmin GPS12 angefangen. Aber bald bringt ein 
Empfindlichkeitsgewinn nichts mehr, weil dann jede Reflexion das 
Ergebnis verfälscht. Außerdem werden die GPS-Empfänger in den 
Smartphones hoffentlich auch mal besser, womit somit sowieso jeder einen 
GPS-Empfänger haben wird. Dann wird die Nische von Garmin & Co noch 
kleiner. Heutzutage sind die GPS-Empfänger in den Smartphones nur eine 
Notlösung und vor allem ist die kurze Akkulaufzeit inakzeptabel.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb frage ich mich schon lange, wer heute noch was mit dem 
veralteten Venus 6 anfangen will. Zumal der Preis für das relativ 
unbekannte Ding ziemlich üppig ist.

Autor: brutzler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Bucht versucht einer mit mehrfachen Angeboten die Venus6 in 
GPS-Mäusen los zu werden. Klingt alles ziemlich unseriös. Da heist es 
"Dies ist ein Angebot mit nicht öffentlicher Bieter-/Käuferliste." und 
im Betreff des Angebots steht irgendwas von "Laptop ASUS"

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wach?
Das Angebot ist von 2009.
Sehr unwahrscheinlich, dass es noch in unveränderter Form gültig ist. 
Möglicherweise sind die Module gar nicht mehr lieferbar oder der Preis 
hat sich seither halbiert. Nix genaues weis man nicht.

> Herr Perthold hat auch einen Webshop:
> http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o3_de.htm

Übrigens sehr unseriös. Keine Ausweisung von Versandkosten und im 
Impressum steht noch nicht mal ein Ansprechpartner!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo schrieb:
>
>> Herr Perthold hat auch einen Webshop:
>> http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o3_de.htm
>
> Übrigens sehr unseriös. Keine Ausweisung von Versandkosten

seltsam, ich kann die Versand und Bankkosten (paypal option) sehen.


> und im Impressum steht noch nicht mal ein Ansprechpartner!


doch, hier steht alles was stehen muss drin
http://www.mr-lee-catcam.de/copyrigh.htm


> Übrigens sehr unseriös.

unseriös sind postings wie deins.

Autor: hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Übrigens sehr unseriös. Keine Ausweisung von Versandkosten
>
>seltsam, ich kann die Versand und Bankkosten (paypal option) sehen.

Ich kann da nur sehen, dass paypal extra kostet, aber nicht wieviel. Zu 
Versandkosten bei Überweisung gibts keine Angaben. Auch nicht auf der 
Bestellseite. http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o_a_de.htm
Übringens muss bei jeder Preisangabe ein direkter Link zu den 
Versandkosten vorhanden sein. Aber hier 
http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o3_de.htm und hier 
http://www.mr-lee-catcam.de/pe_cc_o2_de.htm steht dazu nichts.

>> und im Impressum steht noch nicht mal ein Ansprechpartner!
>
>doch, hier steht alles was stehen muss drin
>http://www.mr-lee-catcam.de/copyrigh.htm

Ach? Außer einer ominösen Postbox steht da nix.

>> Übrigens sehr unseriös.
>
>unseriös sind postings wie deins.

Is ja gut, dass du den vollen Durchblick hast.
Würde mich nicht wundern wenn du schon oft im Internet beschissen worden 
bist, wenn du so etwas als seriös betrachtest.

Autor: Lasse S. (cowz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bestellung hat damals bei mir perfekt und wunderbar geklappt. Und 
damit bin ich wohl nicht alleine.

Man muss nicht alles schlecht reden. Wer möchte, kann ja gerne wo anders 
Module kaufen.

Autor: Paul M. (paul_m65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Glück darf ja jeder kaufen wo er will. Manche sind eben ziemlich 
naiv und/oder lieben das Risiko. Damit will ich nicht sagen, dass obiger 
Shop ein Betrüger ist. Ich kenne den Shop nicht und erlaube mir deswegen 
auch kein entsprechendes Urteil. Aber etwas suspekt erscheint mir das 
dann doch weil Dinge die einen seriösen Shop auszeichnen eben nicht in 
Ordnung sind und nach deutschem Recht sogar Abmahnfähig sind. Mir wäre 
das Risiko zu hoch, obwohl ich durchaus auch schon öfter bei diversen 
Händlern in USA und Hongkong etwas gekauft habe.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb am 27.5.2012 im Beitrag #2691812:
> Deshalb frage ich mich schon lange, wer heute noch was mit dem
> veralteten Venus 6 anfangen will.

Ist der Venus 6 wirklich so schlecht? Der wird ziemlich häufig in 
käuflichen GPS-Loggern verbaut. Welche besseren Chips gibt es denn? Gut, 
an die Chips in modernen Smartphones, die auch GLONASS beherrschen, 
kommt man wohl nicht ran. Aber die gab es im Mai 2012 noch nicht.

Autor: Andreas Pro (ball344)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli Hallo,

ich bin neu hier und habe deinen Beitrag gelesen. Ich hatte ein paar 
Fragen dazu wäre es möglich dich per Mail zu kontaktieren?

Vielen Dank im Voraus mit freundlichen Grüßen

Andi aus Tirol

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.