www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home AVR Dimmerschaltung mit I2C/TWI


Autor: Yvo Comte (Firma: www.twipnet.ch/) (majortwip) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HiHo @ all

Im Anhang hab ich eine simple zusammengebastelte Schaltung.

Schlussendlich werde ich über I2C Dimmervalues senden.

Ob I2C für einen Hausbus geeignet ist steht hier nicht zur Debatte, über 
100m gehts mit Bufferchip (getestet).

So, bevor ich die Schaltung zusammenlöte, klappt sie so? Sie muss in ne 
UP-Dose passen...


Gruss, Yvo

Autor: Ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simple Schaltung?
Ja, Resetbeschaltung, Vorwiderstand Zerocross, dessen 
Emeitter-Optokoppler nach Masse , Arbeitswiderstand am Collektor an 
Interuptpin, Entstörmaßnahmen, Sicherungen.
Den I2C-Chip kenne ich nicht, kann er direkt 24V

Autor: Yvo Comte (Firma: www.twipnet.ch/) (majortwip) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei
Danke für die Antwort!!
Hab sie zwar nicht komplet verstanden, doch hab ich Folgendes geändert:


"Ja" = sie funktionniert?

"Resetbeschaltung" = übernommen von 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bild:Mega8...

"Vorwiderstand ZC" = jop, copypastefehler (zu klein, korrigiert) und 
umplaziert.

"Optokoppler" = so? pullup vom AVR

"Entstörmassnamen" = 1. Platzmangel, 2. Nur Ohmsche Lasten bis max 60W, 
trotzdem?

"Sicherung" = Vor der Schaltung

I2C-Chip: der B715? Ist quasi ein Leistungstreiber, erlaubt nen 
kleineren Pullup-> steilere Flanken. Buffer integriert->Kabelkapazität 
ausgleichen.
Der AtMega hat ja TWI, alias I2C. Auch der Grund why ich nen dermassen 
übergrossen AVR nehme.

Gruss Yvo

Autor: Yvo Comte (Firma: www.twipnet.ch/) (majortwip) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Der I2C-Bufferchip läuft auf 5V, die 24V sind auf dem Bus geführt, falls 
irgendwo zuviel auf 5V gezogen wird und wegen dem Leitungswiderstand die 
Spannung zu stark fällt wird dort von 24V auf 5V geformt und so die 
5V-Busleitung unterstützt.

Autor: Helmut H. (der_andere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Resetbeschaltung kenne ich so:
4,7kOhm an 5V -> anderer Draht an 100nF, Reset-Eingang und 
Programmierstecker.


Led-Vorwiderstand würde ich auf 680 Ohm erhöhen, sonst ca 17mA.?
Zerocross-Optokoppler würde ich mit einem externen Pullup-Widerstand 
machen.
Und die Triacgeschichte ohne jeglichen Vorwiderstand?
Müsste ich mal bei Google mit DMX und Triac suchen.

Der Zerocross-Vorwiderstand ist nicht ohne Leistung!

Autor: Yvo Comte (Firma: www.twipnet.ch/) (majortwip) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Holm schrieb:
> Hallo,
> Resetbeschaltung kenne ich so:
> 4,7kOhm an 5V -> anderer Draht an 100nF, Reset-Eingang und
> Programmierstecker.

Ich probiers mal so wie im AVR-Tut...


> Led-Vorwiderstand würde ich auf 680 Ohm erhöhen, sonst ca 17mA.?

Laufen leds nicht normalerweise mit ca 20mA?

> Zerocross-Optokoppler würde ich mit einem externen Pullup-Widerstand
> machen.

Werd ich machen, thx. 10k?

> Und die Triacgeschichte ohne jeglichen Vorwiderstand?
> Müsste ich mal bei Google mit DMX und Triac suchen.

ups...dochdoch!

> Der Zerocross-Vorwiderstand ist nicht ohne Leistung!

Jap leider, darum das Poti, will experimentell schauen wieweit runter 
ich mit dem Triggerstrom kann für den OC.

Hab ja die 2 Z-Dioden = 268V

230Veff = 311Vp

d.h. ich hab maximal 43V über den (R+Poti)

wenn ich den Itrigg auf 10mA runtergriege hab ich am R ja 430mW peak. 
Der R ist auf 0.25W eff ausgelegt... oder hab ich da n Denkfehler?

Autor: Hans Diether (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich verstehe kein Wort :D

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yvo Comte schrieb:
> Jap leider, darum das Poti, will experimentell schauen wieweit runter
> ich mit dem Triggerstrom kann für den OC.
> Hab ja die 2 Z-Dioden = 268V

Mit ein bisschen mehr Aufwand läßt sich auch ein nur kurzer Puls 
erzeugen, so dass die mittlere Leistung wesentlich geringer ist, z.B.
Beitrag "Re: Nulldurchgangserkennung"

Autor: Yvo Comte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat übrigens funktioniert... Vor 6 Jahren... Ooh die Nostalgie. Das 
ganze ist übrigens damals durch irgend einen Kriechstrom abgeraucht.

Hatte die Schaltung (ohne Dimmfunktion)  später mit einem Carambola 
(wifi soc) 3 Jahre im Einsatz.

Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yvo Comte schrieb:
> Hat übrigens funktioniert... Vor 6 Jahren...

Yvo C. schrieb:
> Entstörmassnamen" = 1. Platzmangel, 2. Nur Ohmsche Lasten bis max 60W,
> trotzdem?

Selbstverständlich trotzdem. Gerade bei Glühlampenlasten ist der 
schnelle Stromanstieg eine Störungsquelle.

Deine Schaltung war grober Murks. Ja, das Datenblatt des IL420 ist mies, 
aber ein quasi identischer MOC3052 zeigt, wie man ihn verwenden soll. 
Damit 300mA Maximalstrom auch beim Zünden im Spannungsmaximum 
eingehalten werden, braucht es an 230V zumindest 1k. Du hast gar keinen 
Vorwiderstand. Damit die Störungen nicht zu hoch werden, muss man gerade 
bei Glühlampen eine Drossel einfügen (bei Elektromotoren wäre der Motor 
die Drossel), und bei 60W braucht man eine eher grosse Drossel und wird 
trotzdem eine risetime von unter 100us bekommen. Und bei mehr als 600V 
geht der TRIAC kaputt. Ein 250V~ VDR wäre nicht verkehrt. Und wenn die 
Glühbirne durchbrennt, kann schon mal die Haussicherung auslösen, das 
überlebt der TRIAC garantiert nicht. Also muss noch eine schnellere 
Feinsicherung dazu. Und das einzige, was GAR KEIN Argument ist auf diese 
Sachen zu verzichten, ist "kein Platz".

Dafür war dein Zero cross Detektor eher ungünstig.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.25

Autor: Yvo Comte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, Jahre später bin ich absolut mit dir einig. Um dich zu beruhigen, 
ich bin mittlerweile auf Z-Wave umgestiegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.