www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsversorgung


Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Habe mal eine Frage: Wie kann ich am einfachsten aus 2* 7805
Spannungsreglern eine Schaltung basteln die mir +5 und - 5V liefert.
Also dass man die in Reihe schaltet und so weiter ist mir klar.
Praktisch wäre wenn ich meine beiden Spannungsregler, die ich einzeln
(nach Datenblatt) gelötet habe verwenden kann. Sprich ich habe 2
Einzelquellen die von einem Steckernetzteil mit 12 Volt gespeißt
werden. Wenn ich die beiden Einzelregler nun aber mit dem selben
Steckernetzteil speise und sie in Reihe schalte, dann krieg ich ja wohl
einen Kurzschluss, oder?
Also falls das jetzt jemand verstanden hat kann er mir vielleicht sagen
wie ich das verkabeln muss, und ob das mit einem Netztgerät überhaupt
geht (aber muss ja wohl...)

Danke
Jörg

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So könnte es gehen:









                                    __
                                   |    |                       +5
                      o-----------o|7805|o--------o---------------o
                      |            |____|         |
                      |              o            o +
                      |              |           ###
                      |              |           ---
                      |              |            |
                      |              |            o
                      |      __    |            |
    12Volt            |     |    |   |            |       Virtuell 0
    o----------o------o---o-|7805|o--o-----o------o-----------o
               |            |____|         |      |
               |              o            o      |
               o +            |           .-.     o +
              ###             |           | |    ###
              ---             |           | |    ---
               |              |        2k2'-'     |
               o              |            |      o          -5
    o----------o--------------o------------o------o-----------o

   0
created by Andy´s ASCII-Circuit v1.24.140803 Beta www.tech-chat.de


Gerhard

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum keinen 7905?
Michael

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael,

weil keine negative Eingangsspannung vorhanden ist!
Dazu bräuchtest du 2 Eingangsspannungen gegen Masse.

MfG  Manfred Glahe

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard
Danke, das sieht schon mal ganz gut aus.
Hast du auch eine Ahnung ob oder wie man die Einzelregler
zusammenschalten kann? (Aufgebaut gleich wie im Tutorial)

Michael: Warum einen 7905 nehmen?

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg

ist ganz einfach, wenn Du auf die Aufschrift schaust:




                    ---------|
                    |        |
                    |        |
                    |--------|
                    |        |
                    |        |
                    |  7805  |
                    |        |
                    |        |
                    |-|--|--|-
                      |  |  |
                      |  |  |
                      |  |  |
                      |  |  |
                      |  |  |

                     E   M  A

                     E = Eingang
                     M = Masse
                     A = Ausgang
created by Andy´s ASCII-Circuit v1.24.140803 Beta www.tech-chat.de

Und genaus so wie im Schaltplan oben dargestellt, anschließen.

Gerhard

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,
danke dir, aber das ist schon klar, ich habe ja das Datenblätter, so
weit kein Problem.

Ich dachte nur, da ich 2 Stck. der im Tutorium vorgestellten Regler
bereits aufgebaut habe, kann ich die so zusammenschalten dass ich eben
auch +-5V kriege. Habe das auch schon versucht, funktioniert aber nicht
wenn ich beide Einzelregler mit dem selben Netzteil versorge. DA
verwandelt sich dann einer der 8705 in eine Elektroheizung.

Aber ich denke ich werde dann einfach deine Schaltung aufbauen.
Was hast du für Kondensatoren verwendet? Sind Elkos, oder?

Jörg

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, Elkos, so 10uF minimum, was Du halt so hast.

Gerhard

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,
also vielen Dank.

Gruß
Jörg

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit den 2 7805 duerfte nur zufaellig gehen, wenn die Lasten in etwa
gleich sind.
Ich wuerde ein Wechselspannungs-Steckernetzteil (AC-AC) (z.B. eines
Modems, die brauchen pos und neg fuer die serielle V24, oder aus dem
vorhandenen den Gleichrichter raus) nehmen und den Gleichrichter vor
den 7805/7905 so verschalten, dass eine positive und eine negative
Spannung entsteht.
Am besten ist ein Trafo mit 2 Wicklungen oder mit einer
Mittelanzapfung, da bei einer Wicklung und unsymmetrischer
Ausgangs-Belastung der Trafo unsymmetrisch belastet wird und das mag er
gar nicht gern (wird heiß).

Andere Moeglichkeit (wenig Verlustleistung): nimm einen
Step-Down-Converter und wickel auf die Drossel nochmal soviele
Windungen. Diese leitest Du auf eine Diode und einen C, und schon hast
Du eine zwar unstabilisierte, aber dennoch relativ stabile 2. Spannung
beliebiger Polaritaet und freien Potentials. (PC-PSe machen das
genauso).

Wichtig ist der Wicklungssinn, wenn der nicht stimmt, ist die Spannung
viel unstabiler (eher die Differenz zwischen Ein- und
Ausgangsspannung).

Siehe auch meine Antwort auf
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-47706.html

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Profi

daß meine Scahltung oben, eine Krücke ist, ist mir durchaus bewußt. Das
Problem ist der untere Spannungsregler. Wenn dort die Last zu klein ist
(im Verhältnis zum oberen) dann wird der untere Hochgezogen - daher
auch der 2k2 Widerstand. Wenn der nicht reicht, muß man eben den
Widerstand kleiner machen oder z.B. eine ZPY5.6 dazu parallel
schalten.


Gerhard

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's ein bißchen aufwendiger sein darf:
http://www.mino-elektronik.de/12VDC/mehrfach_aus12vdc.htm

Die +12V und +18V einfach weglassen und die -8V auf -5V (79L05 bzw.
7905) ändern.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähhh hallo zusammen.

Also alles was ich eigentlich will ist eine Spannungsversorgung (+-)
für einen hundsgewöhnlichen OP.
Ist das denn immer so ein Aufwand?
Da muss es doch eine rel. einfache Lösung für geben, oder nicht?

Also ich habe jetzt doch noch meine 2 Einzelregler zusammengeschlossen,
und es scheint zu funktionieren. (zumindest raucht nix und die Spannung
geht auch ins Minus)

Gruß
Jörg

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salü!
Hmm das mit den beiden 7805 ist schon mal nicht schlecht. Noch
einfacher wäre es die +- Speisung mit einem Spannungsteiler zu
relisieren, empfehle ich aber nur wenn dein OPV nicht zu viel Strom
aufnimmt! Hab einmal einen +- Speisung dieser Art für ein
Mikrofonverstärker aufgebaut und funktioniert tip top.
Wie viel Strom nimmt den Dein OPV auf?!

mfG Erik

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

eine andere Möglichkeit, eine +- Versorgung aus einer Spannung zu
gewinnen ist:








                                               U
             +--------+-------------+-------------+
                     .+.            |
                   R | |            |
                     | |            |
                     '-'        +---|----+
                      +         |   |    |
                      |         | |\+    |
                      |         +-|-\    |    U/2 = virtueller Ground
                      |  U/2      |  >-+-+-------+
                      +---------+-|+/
                      +           |/+
                     .-.            |
                     | |            |
                   R | |            |
                     '-'            |
                      +             |
             +--------+-------------+------------+
created by Andy´s ASCII-Circuit v1.24.140803 Beta www.tech-chat.de

Wenn jetzt U = 12 Volt ist, so bekommt man also damit +- 6 Volt. Der
Strom, den man ziehen kann (gegen Ground) ist vom OP anhängig. Wenn man
nen L272 von STM nimmt, sind das schon mal 100mA.

Gerhard

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh,

das ist praktisch der Vorschlag von Erik, bloß mit Verstärker.

Gerhard

Autor: Erik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerhard:
Schöne Schaltung!
Gefällt mir, da der Strom den man zieht nicht durch den Spannungsteiler
fliesst (Verlustleistung)
Aber wie sieht es mit dem Schwingen aus bei plötzlicher Belastung?!

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erik

das könnte zu Einschwingvorgängen führen, muß aber nicht. OP's neigen
besonders dann zum Schwingen, wenn die Verstärkung größer 1 ist. Bei
Bedarf kann man aber schon einen Kondensator vom Ausgang zur Masse
einbauen. Den OP wirds aber nicht freuen.

Gerhard

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erm... ich will ja nun jezt nicht so klug dazwischen reden aber im
Dateblatt Seite 18 Fig. 21 ist doch die gewünschte Schaötung angegeben
oder irre ich mich (habs mal auch noch angehängt)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hrmpf... ich meinte natürlich 22.

Hier nochmal das richtige.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi

der Unterschied zur Schaltung von Jörg ist, daß Jörg keine +- Spannung
hat, sonder nur einmal 12 Volt.

gerhard

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde den Vorschlag vom Gehard am sinnvollsten. Da das
Massepotential bei OPV-Schaltungen meistens nur ein Bezugspotential ist
und die Belastung meistens bei mehreren KiloOHM liegt ist das absolut
ausreichend. Zur Stabilisierung kann man ja noch einen Kondensator am
Ausgang und einem paralell zum unteren R spendieren.
Zwischen 1 und 10 µF

Autor: Andi Andi (redled)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo Gerhard,

Ich habe jetzt mal deine Schaltung für die Spannungsversorgung oben 
gebaut und überlege wie ich die Spannung an den IC anschliese. Was mache 
ich jetzt mit meinem Vituellen Null Punkt. Die Ics mit +Vcc -VEE 
brauchen keine GND?

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen 7660 verwenden ?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>HAllo Gerhard

Ob Gerhard nach nahezu 7 Jahren noch mitliest?

Christian

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
>>HAllo Gerhard
>
> Ob Gerhard nach nahezu 7 Jahren noch mitliest?

Der wartet immer noch auf eine Loesung :-)

Autor: Andi Andi (redled)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da ne Frage. Wo bitte ist dann mein GND in der Schaltung? An 
einen virt. GND kann ich doch nichts anschließen, mein IC mit den OPs 
braucht aber einen GND. Also wie realisiere ich einen GND für meine OPs 
mit der Schaltung?

Viele Grüße Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.