www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Switch IC gesucht


Autor: Frank Matth (frank-wob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem IC das mindestens zwei USB Eingänge auf 
einen USB Ausgang schalten kann.

Ich benötige dies um ein Gerät zu testen an dem verschiedene USB 2.0 
Geräte laufen sollen. Im Augenblickt stecke ich die Geräte immer 
abwechselnd an, was aber die USB Buchse wohl nicht mehr lange mitmachen 
wird. Außerdem soll das ganze in Zukunft automatisiert ablaufen.

Gruß Frank

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais !

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker Zabe schrieb:
> Relais !
Aber nur mit voreilenden Kontakten pro USB-Port.

Bei Einschalten muß folgende Verbindungsreihenfolge eingehalten werden:

1. GND
2. +5V
3. beide Datenleitungen

Beim Abschalten umgekehrt.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum kaufst Du dir nicht einfach ein fertiges Teil bei der Bucht 
für 3,50€?

Autor: Frank Matth (frank-wob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mit Relais habe ich es schon versucht. Bei USB 1.1 Geräten funktioniert 
das auch ohne Probleme. Bei USB 2.0 leider nicht mehr. Die Geräte werden 
nur noch sporadisch erkannt oder die Datenübetragung bricht ab.

Ein fertiges Gerät kommt nicht in Frage, da ich den kompletten Aufbau 
dokumentieren muß. Vor allem muß das Endgerät 8 USB Ports schalten 
können.
Dies wollte ich durch das zusammenschalten mehrerer ICs realiesieren.

Gruß Frank

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Matth schrieb:
> Hallo,
>
> mit Relais habe ich es schon versucht. Bei USB 1.1 Geräten funktioniert
> das auch ohne Probleme. Bei USB 2.0 leider nicht mehr. Die Geräte werden
> nur noch sporadisch erkannt oder die Datenübetragung bricht ab.
>
> Ein fertiges Gerät kommt nicht in Frage, da ich den kompletten Aufbau
> dokumentieren muß. Vor allem muß das Endgerät 8 USB Ports schalten
> können.
> Dies wollte ich durch das zusammenschalten mehrerer ICs realiesieren.
>
> Gruß Frank

Crosspoint switch? Die haette ich zB noch... 
http://www.intersil.com/data/fn/fn2793.pdf

Autor: Marcus Kunze (marcusk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein fertiges Gerät kommt nicht in Frage, da ich den kompletten Aufbau
> dokumentieren muß. Vor allem muß das Endgerät 8 USB Ports schalten
> können.
> Dies wollte ich durch das zusammenschalten mehrerer ICs realiesieren.
ich glaube nicht das das überhaupt geht, du müsstest ja dann schon 4 IC 
hintereinandern anschliessen, jeder davon wird das signal 
verschlechtern. Bei USB2.0 ist nicht viel reserve für soetwas.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde erstmal davon ausgehen dass GND von allen Devices gleichzeitig 
angeschlossen sein darf.

Eine Umschaltung mit Relais erfordert dann pro Device ein Relais mit 
einem Schließer für die Spannung (als erstes einschalten) und ein 
weiteres mit 2 Schließern für die Datenleitungen.

Es wird sicherlich auch noch auf das passende Timing ankommen, denn nach 
dem Entfernen eines Device braucht der Host (USB Stack) bestimmt einige 
Zeit bis er wieder zu einer neuen Verbindung bereit ist.

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für sowas gibts extra schalter - siehe hier:
http://para.maxim-ic.com/en/search.mvp?fam=swmux_l...

(samples gibts davon auch. hab schon mal welche bestellt..)

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn der ganze Quark überhaupt?? Wieso nimmst du nicht nen 
USB-Hub und schließt alle gleichzeitig an??

Autor: Frank Matth (frank-wob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Björn R.
Weil nicht jeder USB Host ein Computer ist, an dem man mehrere USB 
Geräte gleichzeitig anschliessen kann.

@max
Danke, das war es was ich gesucht habe.

@Alle
Vielen Dank für eure Hilfe und Tips

Gruß Frank

Autor: josef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder auch bei TI -> 
http://focus.ti.com/paramsearch/docs/parametricsea...

Musterbestellung geht sehr schnell

Autor: WissenWill (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleibt die Frage, was Dein USB Host ist, wenn's kein Computer ist?

Autor: Dom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, dass ich so einen alten Beitrag wieder hochhole, aber ich habe 
das gleiche Problem wie Frank. Ich möchte mehrere USB-Sticks an einem 
"nicht PC Host" testen ohne dauernd die Dinger umstecken zu müssen. 
Einsetzen möchte ich den MAX4999 (da USB 2.0 Hi-Speed) scheint mir recht 
einfach zu sein, den Chip auf eine Platine zu setzen und fertig. Nun zum 
Problem die USB-Sticks sollen durch die Host Spannungsleitungen versorgt 
werden, wie realisiere ich da am Besten die Umschaltung der 
Versorgungsspannung? Mit Relais (welche würdet ihr vorschlagen) oder 
gibts bessere Lösungen?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dom schrieb:
> wie realisiere ich da am Besten die Umschaltung der
> Versorgungsspannung?
P-Kanal MOSFET z.B.

Autor: Hermocrates (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Bei Einschalten muß folgende Verbindungsreihenfolge eingehalten werden:
>
>
>
> 1. GND
>
> 2. +5V
>
> 3. beide Datenleitungen
>
>
>
> Beim Abschalten umgekehrt.

Kann man nicht einfach nur die Datenleitungen schalten? Dann wuerde ein 
2xUM Relais reichen.

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Matth schrieb:
> ich bin auf der Suche nach einem IC das mindestens zwei USB Eingänge auf
> einen USB Ausgang schalten kann.

Vishay DG2720 oder DG2722

Autor: Dom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermocrates schrieb:
> Kann man nicht einfach nur die Datenleitungen schalten? Dann wuerde ein
> 2xUM Relais reichen.

Nein, dass geht leider nicht. Die USB-Spezifikation sieht vor, dass sich 
ein neu angeschlossenes Gerät innerhalb von 100 ms beim USB-Host 
anmeldet (sobald die Spannungsversorgung vorhanden ist). Wenn der Stick 
nun dauerhaft an die Versorgungsleitungen angeschlossen ist, schlägt 
dies (wahrscheinlich) fehl. Bei meiner Testschaltung zumindest wäre dies 
auch nicht gewünscht, da der Host das aktuelle Gerät alleine versorgen 
soll/muss.

Autor: Dom (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
>> wie realisiere ich da am Besten die Umschaltung der
>> Versorgungsspannung?
> P-Kanal MOSFET z.B.

Geschaltet werden, soll mit einem STM32 (3,3 V). Habe den IRLML6246 
gefunden, der einen kleinen Ron-Wert besitzt, ist aber ein NMOS. Gibts 
besondere Gründe einen P-Mos hier für meine Aufgabe einzusetzen und wenn 
ja habt ihr vielleicht einen Schaltungs-/Bauteilevorschlag?

Autor: Dom (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich habe nochmal eine neue Schaltung um die USB-Versorgungsspannung 
zu trennen. Wäre das so ok oder seht ihr Probleme, wenn ich diesen 
Highside-Switch achtmal für die USB-Sticks am MAX4999 einsetze? 
Ausgewählt habe ich diese beiden MOSFETs:

PMOS IRF7410
VGs(th) -0.4 - -0.9 V
RDS(on) 13.0 mOhm
Qg Typ 91.0 nC
SO-8

NMOS IRLML6246
VGs(th) 0.5 - 1.1 V
RDS(on) 66 mOhm
Qg Typ 3.5 nC
SOT-23

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Volker Zabe schrieb:
>> Relais !
> Aber nur mit voreilenden Kontakten pro USB-Port.
>
> Bei Einschalten muß folgende Verbindungsreihenfolge eingehalten werden:
>
> 1. GND
> 2. +5V
> 3. beide Datenleitungen
>
> Beim Abschalten umgekehrt.

bei Pollin gibt es einen USB-Umschalter als Bausatz. Auf dem Foto sind 
REED-Relais zu erkennen. Es sieht aber nicht so aus als würde da eine 
bestimmte Reihenfolge beim Ein- und Ausschalten  eingehalten.

http://www.pollin.de/shop/dt/MTY4OTgxOTk-/Bausaetz...

Gruß,
Alexander

Autor: BSU (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja es gab doch schon die Kommentare, dass Relais nicht "richtig" 
funktionieren würden (zumindest USB 2.0 Hi-Speed)...

Autor: Dom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dom schrieb:
> So ich habe nochmal eine neue Schaltung um die USB-Versorgungsspannung
> zu trennen. Wäre das so ok oder seht ihr Probleme, wenn ich diesen
> Highside-Switch achtmal für die USB-Sticks am MAX4999 einsetze?
> Ausgewählt habe ich diese beiden MOSFETs:
>
> PMOS IRF7410
> NMOS IRLML6246


Hi kann ich das so nutzen, spricht was dagegen oder habe ich irgendwo 
einen Design-Fehler gemacht?

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dom schrieb:
> Dom schrieb:
>> So ich habe nochmal eine neue Schaltung um die USB-Versorgungsspannung
>> zu trennen. Wäre das so ok oder seht ihr Probleme, wenn ich diesen
>> Highside-Switch achtmal für die USB-Sticks am MAX4999 einsetze?
>> Ausgewählt habe ich diese beiden MOSFETs:
>>
>> PMOS IRF7410
>> NMOS IRLML6246
>
>
> Hi kann ich das so nutzen, spricht was dagegen oder habe ich irgendwo
> einen Design-Fehler gemacht?

Hallo Dom,
sorry für das Hochholen eines so alten Beitrags, aber hatte das so 
funktioniert wie du es dir gedacht hattest?

Autor: Artata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu immer so kompliziert?
Gibt doch genügend analog Schalter, sogar mit I2C usw.
http://de.mouser.com/Semiconductors/Switch-ICs/Ana...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.