www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik max232 bestellen?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab ein Problem beim Bestellen eines max232..

Folgendes:
Leider gibt es nich nur einen max232 sondern folgende:
MAX 232 EPE
MAX 232 AEPE
MAX 232 ACPE
MAX 232 ECPE
MAX 232 CPE
MAX 232 EEPE

damit bin ich jetz überfordert..

Was soll ich nehmen? Was sind die Unterschiede?

Dankeschön

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ps: ich bestell bei reichelt

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht im Datenblatt. Z.B. Anzahl der benötigten Kondensatoren.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätt gern den aus dem Tutorial.. mit den 1uF Kondensatoren..

http://www.mikrocontroller.net/articles/Datei:AVR-RS232.png

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo wir grad bei der grafik sind, was bedeutet das unter dem max232?

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Symbol des MAX232 in Eagle sind die Anschlüsse für die 
Spannungsversorgung getrennt vom Rest. (wenn du selbst mal nen Plan 
zeichnest: die bekommst du mit invoke)

Wenn du keine besonderen Anforderungen hast, nimm den billigsten im 
passenden Gehäuse. Also MAX232CPE, der braucht 1µF.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, vielen dank ;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm ich hab dann doch nochmal anfängerbeschwerden ^^
also im (obersten) datenblatt vom MAX232CPE auf Seite 7 im Schaltbild 
bei Pin 2 und 6 8,5V bzw -8,5V im Schaltbild in dem tutorial geht das 
auf VCC und GND.. aber die Versorgungsspannung sind doch 5V?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst dich hier ruhig beschweren!

Die Pins 2 und 6 sind keine Eingänge, sondern Ausgänge.
Da liefert der MAX232 etwas in der Größenordnung von knapp +/-10 V.

Betriebsspannung geht an Pin 16 und ist 5 V, ja.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber im Tutorial wird das direkt mit auf VCC vom µC drauf gelegt.. is 
das nicht schlecht?

Autor: Jörg G. (joergderxte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann sind Kondensatoren eine direkte Verbindung? (für Gleichstrom)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seit.. ok, is ein argument ;)

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was soll ich nehmen? Was sind die Unterschiede?

Ich werd nie verstehen, warum man sich nicht als erstes das Datenblatt 
runterlädt, da stehen alle 1342 Versionen drin mit Aussenbeschaltung.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bensch schrieb:
>> Was soll ich nehmen? Was sind die Unterschiede?
>
> Ich werd nie verstehen, warum man sich nicht als erstes das Datenblatt
> runterlädt, da stehen alle 1342 Versionen drin mit Aussenbeschaltung.

Aber dazu müsste man vielleicht nachdenken und etwas Intitiative 
zeigen..andere die Arbeit machen lassen ist doch viel einfacher...nicht 
umsonst gibt es Seiten wie http://lmgtfy.com/ ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RTFM scheint doch weiter verbreitet zu sein wie RTFDatenblatt..

Autor: Elektronik-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ all,

bin gerade bei meinen Recherchen auf diesen "interessanten" Thread 
gestossen :-).

Kenne aus anderen Foren das Thema zur genüge, dass die Leute die 
Datenblätter nicht lesen können. Oder nicht wollen? Doch es ist auch 
nicht immer einfach. Z.B. habe ich jetzt eine ganze Weile gebraucht, um 
zu erkennen, was nun der Unterschied zwischen dem MAX232AEPE und dem 
MAX232EPE ist, die bei Reichelt doch einen deutlichen Preisunterschied 
haben (Faktor 2!).

In den Ordering Information steht so kein Unterschied :-(

Und wenn man nun nicht ganz genau hinschaut, dann sieht man auch nicht 
gleich, dass die Bauform nicht AEPE heißt, sondern bei beiden EPE und 
dass die Bausteine MAX232 bzw. MAX232A heißen, was dann wiederrum - aber 
auch nur beim 232er bedeutet, dass bei dem einen Kondensatoren mit 1µF, 
bei dem anderen welche mit 0,1µF verwendet werden sollen. Außerdem 
schafft der 232A auch eine höhere Datenrate bis zu 200kbps.

Also machnmal ist es kompliziert, Datenblätter zu lesen. Und machnmal 
stehen Informationen auch einfach nicht drin!

Allerdings halte ich es auch für äußerst unschön, wenn jemand einfach 
einen Stapel in's Forum knallt nach dem Motto, sollen die anderen mal 
machen! Vielleicht denkt so jemand auch, dass es da eine Norm in den 
Bezeichnungen nicht gäbe, gibts meines Wissens an der Stelle halt nicht.

Okay, habe dann auch mal eine Frage. Habe eine Schaltung die ich mit 3,3 
statt 5 Volt betreiben möchte (Energie sparen - Prozessor braucht dann 
auch weniger mA). Habe so eine mündliche Aussage bekommen, dass der MAX 
232 da auch funktionieren würde, konnte das aber bisher im Datenblatt 
nicht so nachvollziehen. Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungen oder einen 
Hinweis, welchen Parameter ich aus dem Datenblatt überlesen haben muss?

Oder sollte ich lieber doch die Schaltung auf 5 Volt aufbauen oder gibt 
es einen anderen MAX oder einen ganz anderen Chip?

Gruß, Elektronik-Anfänger

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektronik-Anfänger schrieb:

> auch nur beim 232er bedeutet, dass bei dem einen Kondensatoren mit 1µF,
> bei dem anderen welche mit 0,1µF verwendet werden sollen. Außerdem

MAX202 kommt auch mit 100nF aus und ist billiger.

> Okay, habe dann auch mal eine Frage. Habe eine Schaltung die ich mit 3,3
> statt 5 Volt betreiben möchte (Energie sparen - Prozessor braucht dann
> auch weniger mA). Habe so eine mündliche Aussage bekommen, dass der MAX
> 232 da auch funktionieren würde, konnte das aber bisher im Datenblatt
> nicht so nachvollziehen.

MAX232 mit 3,3V mag im Einzelfall zufällig funktionieren (Wenn die 
Gegenstelle nicht auf schöne Pegel pocht). Ist aber vom Hersteller nicht 
vorgesehen und deshalb im Datenblatt nicht beschrieben.

Dein Kandidat wäre MAX3232, der kann offiziell 3,3V. Kostet halt.

Grüße, Peter

Autor: Elektronik-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Roth schrieb:
> Dein Kandidat wäre MAX3232, der kann offiziell 3,3V. Kostet halt.

Hey danke Peter,

das klingt doch prima! Der Preis ist in dieser Größenordnung in meinem 
Fall ziemlich Wurscht, da ich keine 1000 Stück produzieren will. :-))

Es geht um eine (einzige) Anwendung mit einem einzigen Stück. Und das 
muss bei Stromausfall - von einer Auto-Batterie gespeist - möglichst ein 
paar Tage überleben können. Und im Alarmfall (Alarmanlage) auch noch 
genügend Saft für eine Hupe/Sirene haben.

Gruß, Elektronik-Anfänger

Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich dreh jetzt dann demnächs am Rad. Ich kann einfach kein Datenblatt zu 
dem von mir gekauften MAX232AEPE finden.

Somit hab nun auch ich das Problem, dass ich nicht weiss, ob ich nun 
einen 1uF Kondensator oder doch nur einen 0,1uF Kondensator anschließen 
muss.

Ich bitte hiermit um Aufklärung und ja, ich weiss, dass der Thread 
steinalt ist.

Gruß Chris

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Ich kann einfach kein Datenblatt zu
> dem von mir gekauften MAX232AEPE finden.

was stimmt mit den von Google, zB 
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/7312... 
,  gefundenen Datenblättern denn nicht?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Ich kann einfach kein Datenblatt zu
> dem von mir gekauften MAX232AEPE finden.

Lern suchen.

http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX220...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich kann einfach kein Datenblatt zu dem von mir gekauften MAX232AEPE finden.

http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX220...

MfG Spess

Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich danke allen Beteiligten für die Rückmeldungen. In allen drei 
Datenblättern die ihr gepostet habt kann ich bis auf den 
Temperaturbereich keine Informationen zum MAX232AEPE finden.

Gruß Chris

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Hallo,
>
> ich danke allen Beteiligten für die Rückmeldungen. In allen drei
> Datenblättern die ihr gepostet habt kann ich bis auf den
> Temperaturbereich keine Informationen zum MAX232AEPE finden.

Denk mal über diesen Umstand nach....

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in dem von mir verlinkten stehen gleich auf der ersten Seite die 
wichtigsten Daten, u.a. die Cs, auch für den MAX232A, also red keinen 
Mist...

Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner heisst aber AEPE und nicht A.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
omg. wenn das dein Ernst ist, dann such dir bitte ein neues Hobby...

Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Meiner heisst aber AEPE und nicht A.

Was glaubst du, worin die Unterschiede bestehen? Tip: Im Datenblatt 
unter "Ordering Information" stehts und du hast es schon angesprochen.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Im Datenblatt
> unter "Ordering Information" stehts

und das sogar schon auf der ersten Seite...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meiner heisst aber AEPE und nicht A.

Welchen Teil des Beitrags von "Elektronik-Anfänger" aus dem Jahre 2010 
hast du nicht verstanden

> Und wenn man nun nicht ganz genau hinschaut, dann sieht man auch
> nicht gleich, dass die Bauform nicht AEPE heißt, sondern bei beiden
> EPE und dass die Bausteine MAX232 bzw. MAX232A heißen

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Jetzt mal ganz ruhig.

Einigen scheint es hier gerade etwas schwer zu fallen sachlich zu 
bleiben.

Auf meinem IC steht MAX232AEPE und nicht MAX232A oder MAX232N oder 
MAX232.

Die "Ordering Information" habe ich mir nun auch schon mehrfach 
angeschaut, verstehe aber tatsächlich noch immer nicht, was ich mit 
dieser Information anfangen soll.

Es tut mir ja wirlkich leid und ja, ich bin ein Anfänger.

Gruß Chris

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Ok. Jetzt mal ganz ruhig.
Dann liest dir mal ganz ruhig den Post von KHB nochmal durch. Und 
verstehe ihn. BITTE

> Einigen scheint es hier gerade etwas schwer zu fallen sachlich zu
> bleiben.
Stimmt, aber es ist zu lustig ;-)

> Auf meinem IC steht MAX232AEPE und nicht MAX232A oder MAX232N oder
> MAX232.
**kicher** Wird immer lustiger.

: Bearbeitet durch User
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Stielz schrieb:
> Ok. Jetzt mal ganz ruhig.
>
> Einigen scheint es hier gerade etwas schwer zu fallen sachlich zu
> bleiben.
>
> Auf meinem IC steht MAX232AEPE und nicht MAX232A oder MAX232N oder
> MAX232.

Und nochmal Elektronik-ANfänger aus 2010 zitiert

> Und wenn man nun nicht ganz genau hinschaut, dann sieht man
> auch nicht gleich, dass die Bauform nicht AEPE heißt, sondern bei
> beiden EPE und dass die Bausteine MAX232 bzw. MAX232A heißen

Immer noch nicht?

Denk dir bei AEPE von mir aus einen Bindestrich rein

MAX232A-EPE

Das ist ein MAX232A, mit dem Zusatz EPE.

Jetzt verstanden?

Es gibt einen
MAX232-EPE
und es gibt einen
MAX232A-EPE

d.h. es gibt die normale Version MAX232 und es gibt den MAX232A. Beide 
mit dem Zusatz EPE.

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Christian Stielz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Gruß Chris

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezüglich der Kondesatoren nimmt man einfach einen 202-er, da kommen 
alle mit 100nF-Pillen aus.
z.B. MAX202, HIN202, SP202, ST202, ADM202, TRS202, ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.