www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dybkowski AT89S8253 Flasher


Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich will mir demnächste meinen Flasher für den AT89S8253 
Zusammenlöten.

das ganze mache ich nach dem Schaltplan von Dybkowski. Der Schaltplan 
den ich gezeichnet habe findet sich im Anhang.

Ich wollte fragen ob das soweit ganz in Ordnung ist. Desweiteren würd 
ich gerne wissen ob man nicht zusätzliche Widerstände o.ä. mit 
einbringen muss.

Ich weis auch noch nicht wie ich den Oszilator daran anschließen soll. 
Ich wollte einen 12 mhz Schwinger holen, allerdings weis ich nicht 
welchen und wie ich den genau anschließe. Ich weis zwar, dass er an 
XTAL1 und 2 muss aber so ganz verstehe ich z.B. diesen Schaltplan nicht:

http://www.mikrocontroller.net/attachment/52278/at...

Ich hab jetzt schon öfters gelesen, dass am AT89S8253 keine 
Kondensatoren gebraucht werden, da man 5 pF Kondensatoren auch gleich 
weglassen kann.

mfg Brot

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ISP-Adapter ist soweit ok. Ich würde eventuell noch in jede Leitung 
zum LPT-Port einen R von ca. 100 Ohm machen.
http://dybkowski.net/pages/en/electronic-projects/...

zum AT89S8253:
Quarz muss auf jedem Fall dran, sonst geht garnichts. Die 2 
Abblockkondensatoren müssen nicht sein, oder sollen sehr klein sein, ca. 
ca. 5pF.

Der 1µ Kondensator am RESET kann entfallen, der µC hat interen Power-On 
Reset. Eventuell stört dieser C sogar das ISP-Timing.

EA muss noch an VCC. Und nicht vergessen, den Treiber-IC auf den Adapter 
auch mit VCC zu versorgen!

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
>
> zum AT89S8253:
> Quarz muss auf jedem Fall dran, sonst geht garnichts. Die 2
> Abblockkondensatoren müssen nicht sein, oder sollen sehr klein sein, ca.
> ca. 5pF.


Was für einen Quarz(12mHz) kann ich denn da nehmen?

braucht der auch eine versorgungsspannung?

mfg Stefan

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Quarz sollte eher 12 MHz haben, 12 mHz ist etwas langsam. Eine 
Versorgungsspannung benötigt ein Quarz nicht.

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was für einen Quarz(12mHz) kann ich denn da nehmen?

12MHz geht. Wenn Du später mal die UART nutzen willst, dann besser 
gleich einen Baudratenquarz von 11.0592MHz.

>braucht der auch eine versorgungsspannung?

Grundsätzlich nein.

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, 12 MHz meinte ich, ^^ (sry für die unachtsamkeit)

also da ich den MC später seriell ansteuern werden brauche ich dann 
einen Baudratenquarz von 11.0592MHz.


Welchen kann man da nehmen, und in welchem Shop kann ich die Bauteile 
(MC, Quarz, 74LVC244) am besten kaufen?

mfg Stefan

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welchen kann man da nehmen, und in welchem Shop kann ich die Bauteile
>(MC, Quarz, 74LVC244) am besten kaufen?

für den LVC nimm den 74HC244

alles bekommst Du z.B. hier http://www.reichelt.de

Übersicht Versender:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=B41...

Dieser Quarz müsste dann ja gehen. Richtig? die kontakte an XTAL1 und 2

Noch mal eine Frage zur Stromversorgung des Controllers. Hab das ganze 
jetzt noch mit dem Gleichrichter auf dem Plan versehen. Blos woher nehmt 
ihr die 5V bzw. 7,5V? von einer Batterie? Weil ich denk mal ein extra 
Netzteil wäre schon grob für ein bischen Mikrocontroller oder?

Meine aktualisierte Schaltung ist im Anhang. Stimmt das soweit mit dem 
Quarz?. Bin mir jetzt nicht sicher ob ich was an GND führen muss, was 
aber ohne C`s keinen Sinn machen würde oder?


Ich will die Platine eben komplett selber herstellen, geht auch 
größtenteils um den Lerneffekt dabei, und vor allem dass man versteht 
wie sie funktioniert.

EDIT: ok da das mit dem anhang nicht ganz klappt hier der link:

http://img94.imageshack.us/img94/3015/8051flasher.jpg

mfg Stefan

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stimmt das soweit mit dem Quarz?. Bin mir jetzt nicht sicher ob ich was
>an GND führen muss, was aber ohne C`s keinen Sinn machen würde oder?

Noch je einen C 5pF von XTAL1 zur GND und von XTAl2 zu GND. (Zumindest 
im Layout vorsehen).

>Noch mal eine Frage zur Stromversorgung des Controllers. Hab das ganze
>jetzt noch mit dem Gleichrichter auf dem Plan versehen.

Der 10uF C ist zu klein für ein unstabilisiertes NT. Besser sowas um die 
470uF - 1000uF, je nachdem was Deine Schaltung später an Strom braucht. 
Parallel dazu noch ein Keramik-C von 100nF.

Am Ausgang des 7805: ein C von ca. 10uF zu GND und parallel ein 100nF 
Keramik-C zur Schwingungsunterdrückung.

Um den 7805 noch 2 Schutzdioden versehen, Standardschaltung.

In der Nähe des 'S8253 (Pin 40) noch 2 C vorsehen (ca. 10uF/Elko zu GND 
und 100nF Keramik parallel).

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal die ganzen C`s noch eingefügt. Die meistens sind dafür da im 
Spannungs-Schwankungen auszugleichen oder? Es gibt ja zwei verschiedene 
arten von Cs. Einmal die, bei denen man die Richtung + -  beachten muss 
und einmnal die, bei denen es nicht notwendig ist.

Die 2 AbblockKondensatoren bei XTal 1 und 2 sind welche bei denen man 
die Richtung nicht beachten muss. richtig?

Woher nehmt ihr die 7 Volt?

Hoffe mal jetzt stimmt mein Plan endlich ^^

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry ich mache sowas nur ungern aber:

Push^^


Ist der letzte Plan soweit in Ordnung?

mfg Stefan

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2. Diode am Ausgang des 7805 kannst Du weglassen. Die 100n C sind 
ungepolt, werden so wie die 5pF am Quarz gezeichnet. Die 7V sind 
unkritisch, kannst ein normales Steckernetzteil mit 6-12V DC dafür 
nehmen. Eventuell wird der 7805 heiß, je nach Eingangsspannung und dem 
was Du mal machen willst, dann für Kühlung sorgen.

>Die meistens C sind dafür da im Spannungs-Schwankungen auszugleichen oder?

Nur zum Teil. Der 470uF Elko glättet die Eingangsspannung, da die 
meisten einfachen Steckernetzteile nur einen Gleichrichter (ohne Elko) 
drin haben. Die 100n C um den 7805 sind zur Schwingungsunterdrückung, zu 
welcher einige Exemplare neigen.

Die C um den µC sind sogenannte Abblockkondensatoren, welche bei den 
internen Schaltvorgängen (aktive Zustände während der Flankenwechsel in 
ns- oder µs-Bereiche) kurzzeitig den erhöhten Energiebedarf decken.

Autor: rweber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am 7805 fehlt die Diode vom Ausgang zurueck zum Eingang

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ich hab das mit den 100 nCs berichtigt.


Hoffe mal das ganze stimmt soweit. Ich werd mich jetzt mal dran machen 
einen neuen Plan zu zeichnen , de Controller soll später nach dem 
Flashen über die serielle Schnittstelle angesprochen werden.

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK ich hab jetzt noch meine eigentliche Steuerplatine gezeichnet in der 
der MC nach dem Flashen kommt.

Der MC steuert später mal Relais und der Platine sieht mit dem MAX232 
wie im im angehängten bild aus.

Ich wollte fragen wie groß die C´s am MAX232 sind?


mfg Stefan

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich wollte fragen wie groß die C´s am MAX232 sind?

1uF meistens ok, kommt auf genauen MAX232-Typ an. Spendier den MAX noch 
zwei Abblock-C (Elko und 100n) nahe Pin 15/16.

Noch was. P0 sind Opendrain-Ausgänge. Könnte sein, dass Deine 
Relaiskarte zur Ansteuerung noch jweils einen Pull-up Widerstand zu VCC 
braucht.

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok auch wenn ich ein bisschen nerve wollte ich nochmal nachfragen ob die 
Pläne so wie sie oben stehen soweit in Ordnung sind. Ich werde jetzt 
anfangen die Platinen zu entwerfen um sie dann ätzen zu können, daher 
muss ich sicher gehen, dass sie auch funktionieren^^.

Welches Programm würdet ihr für den Entwurf empfehlen? Ich hab jetzt 
schonmal Eagle ausprobiert doch das scheint mir als Anfänger echt zu 
umfangreich. Vielleicht gibt es ja eins mit dem ein Anfaänger so 
Schaltungen wie oben leicht für die Platinen entwerfen kann.


mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt ich habe die falsche Platine ohne die Abblock Cs gepostet, hier 
die richtige...

mfg Stefan

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle
hier gibts auch eine Anleitung dazu:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Eagle_FAQ

Target 3001
Sprint Layout
KiCad
http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD

...

Aber einfach ist kein Layoutprogramm. Da musst man sich schon genauer 
damit beschäftigen um die Handhabung zu verstehen.

Manche nehmen für ein Einmalprojekt auch ein Zeichenprogramm oder 
Stift/Papier/Folie oder zeichen mit ätzfesten Stift direkt aufs Kupfer.

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

also ich hab mich jetzt    ein wenig    in Eagle eingearbeitet. 
Allerdings sind mir einige einfach Grundlagen unbekannt. Z.B bin ich mir 
nicht genau sicher welche Widerstände ich nehmen soll.

Ich hab jetzt für die 100 ohm widerstände die R-EU_0207/7 (R-EU_) 
genommen. Ich bin mir da jetzt nicht sicher, denn wenn die widerstände 
unterschiedliche längen nachher auf der Platine haben, muss ich das ja 
im Layout berücksichtigen.

Für den LPT Port habe ich den Baustein F25HP (F25) von der con subd 
packet genommen. Hoffe mal der passt

Aber jetzt hängt es z.b. schon am 74HC244. Ich finde den Baustein nicht, 
ich denke mal dass es ihn dort entweder nicht gibt, und man ne eigene 
library schreiben muss oder , dass ich ihn einfach nicht finde....

Genauso bin ich auf der Suche nach dem Gleichrichter 7805.

Ich hoffe echt dass sich der ganze Aufwand lohnt, das ding nachher passt 
und funktioniert^^. Das Löten von dem ganzen Zeug ist echt das kleinste 
Problem, aber ich als nicht elektroniker muss schon damit kämpfen 
wenigstens mit den Grundlagen zurechtzukommen.

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der bisherige plan als gif

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann fragen wir mal anders.

Wie lang, also Milimeter oder Inch, sind die Widerstände die ich 
brauche?

Welchen Abstand haben die Pins der Condensatoren die ich bruache?

Wo finde ich den 7805, den 7244 und den  MA232 bei Eagle? Hab sie nicht 
gefunden



mfg Stefan

Autor: zaphod_beebelbrox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, also die Logik-ICs findest du bei Eagle unter "74xx-EU". Unter 
74*244 sind da diverse Varianten (Package und Technolgie) zu finden.

Die 78er Stabis sind unter "V-Reg" zu finden. Der Max232 ist unter 
"Maxim" zu finden. Du kannst aber auch unten die Suche benutzen. Da mußt 
du aber immer mit Wildcards arbeiten. Suchst du zb. den 232, egal von 
welchem Hersteller (dummes Bsp., da es nur Maxim gibt), mußt du "*232*" 
in die Suchmaske eintragen.

Widerstände nimmst du 0204/7 aus "rcl->R-EU". Abblockkondis nimmst du 
"C-EU025-025X050". Und sonst halt die Packages, wie deine Bauteile so 
sind ;-)

Hoffe das hilft!

VG,
Matthias

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geil danke, echt super

mach mich gleich wieder dran


danke

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, zwei kleine Fragen habe ich noch^^

Welche C`s muss ich bei den Gepolten C`s nehmen? Wegen der Größe und 
so...

und, welchen Quarz muss ich auswählen?

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay,

Bei den gepolten C`s hab ich die "CPOL-EUE2.5-6 (CPOL-EU)" Genommen, 
denke mal das müsste von der Größe soweit passen oder?

Als Quarz hab ich einen HC49/S ausgewählt.

Dann hab ich das ganze im Layout Editor geroutet etc. Musste dabei auch 
4 Brücken machen.

Jetzt hab ich noch ne Frage, und zwar, Muss ich die Platine ja mit 
Spannung versorgen , aber ich hab ja keine Kontakte dafür. Wie Füg ich 
das in mein Layout ein?

Da ich bald dann das ganze ätzen werde, wollte ich noch einmal nachhaken 
und fragen ob der Flasher soweit auch wirklich funktionstüchtig ist. Ich 
verstehe was er macht und wie er aufgebaut ist, aber es könnte ja 
trotzdem sein, dass es noch Kleinigkeiten gibt, die zu ändern sind.

das war jetzt mal der Flasher ich muss dann auch noch die eigentliche 
Steuerplatine erstellen


mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie vergesse ich dauern die Bilder mit hochzuladen, sry

Autor: Matthias K. (matthiask)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie willste an die DSUB einen Stecker dran kriegen? Und warum machst Du 
den gesamten Programmieradapter mit auf die Controllerplatine? Besser Du 
trennst das, dann kannste den Adapter beim nächsten Projekt wieder 
nehmen.

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ich dachte dafür gibts Aufsetzbuchsen. Sprich oben kann ich mein 
ParallelKabel einstecken und unten sind die Pins, die durch die Platine 
gehen und festgelötet werden.

Den 8051 würd ich nicht festlöten. Ich würde so einen Aufsatz einlöten, 
inden man dann den 8051 stecken kann. Somit könnt ich den 
Programmieradapter auch für andere 8051 Controller benutzen.

Benötige ich bei, wenn ich die Stromquelle anschließe noch eine Diode? 
Wenn ja, welche?

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder würdet ihr die Kontakte des Kabels das vom PC kommt direkt anlöten, 
ohne steckbuchse?

mfg Stefan

Autor: Stefan M. (dasbrot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.