www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit STM32-H103+Eclipse+OpenOCD


Autor: DrMaex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin seit 2 Wochen dabei mich mit ARM Prozessoren auseinander 
zu setzen.
Als Equipment besitze ich:

- Evaluation Board STM32-H103 von Olimex (STM32F103RBT6)
- ARM-USB-Tiny auch von Olimex
- Als Software benutze ich das, was mit dem dem Tiny auf cd geliefert 
wurde
  Olimex-GCCFD-20081015.exe. Also Eclipse mit OpenOCD.

Leider bin ich biser nicht über das mitelieferte Beispiel in Eclipse 
weiter gekommen.
Grundsätzlich geht es darum die ADC's auszulesen und die Ergebnisse über 
USART also RS232 an den PC zu schicken. Aber davon bin ich noch 
meilenweit entfernt.
Nun zum Problem:
Das mitgelieferte Beispiel lässt die Onboard LED blinken. Das Flashen 
funktioniert soweit und ich kann auf die Blinkfrequent Einfluss nehmen 
indem ich die Parameter von "myDelay" ändere. Das Debuggen geht 
irgendwie nicht wirklich, aber im Moment ist es mir nicht so wichtig.
Die komplette main.c habe ich angehängt um den Post leserlicher zu 
gestalten.

Ich habe nun probiert den USART1 zu initialisieren und im Blinkrhythmus 
der LED ein willkürliches Zeichen zu schicken(angehängte main_mod.c). 
Dabei habe ich mich an dem Beitrag auf dem ST-Forum ( 
http://www.st.com/mcu/forums-cat-7982-23.html&start=0 ) 
orientiert.Leider wird nichts gesendet und ich verstehe nicht warum. 
Genauer gesagt hängt das Programm ständig in der
/* Loop until the end of transmission */
while(USART_GetFlagStatus(USART1, USART_FLAG_TC) == RESET)
              {}
auf. Deswegen gehe ich davon aus, dass erst gar nichts geschickt 
wird.....
Kann mir jemand vielleicht einen Hinweis geben was an dem Code nicht 
stimmt, ich bin langsam am verzweifeln?

Vielen Dank im Voraus

Max

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst den UART-Takt einschalten, dann UART konfigurieren.

Autor: DrMaex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mein Gott, so ein blöder Fehler.... nachdem ich das gelesen habe 
erschien es mir auch irgendwie ziemlich logisch zu sein :)
Tut mir leid, dass ich erst jetzt schreibe, hatte gestern keine Zeit 
mehr.
Vielen vielen Dank auf jeden Fall, er uC bleibt jetzt zumindest nicht in 
der oben genannten Schleife hängen! Muss jetzt nur noch schauen wie ich 
da was sinnvolles gesendet bekomme :)

Mfg

Max

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch den Mikrocontroller STM-H103 von Olimex,
sowie den ARM-USB-OCD Adapter.

Leider fehlt mir hierfür die Software um den Mikrocontroller zu flashen.
Ich habe nur eine veraltete Software-CD eines anderen Mikrocontrollers 
von Olimex welcher auch über den JTAG-Port programmiert wird.

Vermutlich benötige ich nur die Konfigurationsdateien und Scripte 
speziell für diesen Controller.
Diese müssten sich in folgendem Pfad befinden: "C:\gccfd\openocd\bin".

Es wäre nett, wenn mir jemand diese Dateien zur Verfügung stellen 
könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Lukas

Autor: Moritz Nöltner (mox-mox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probier es mal damit:
http://lmgtfy.com/?q=openocd+Sourceforge
Oder nochmal komplett durchgekaut:
http://sourceforge.net/projects/openocd/
runterladen, .cfg raussuchen, freuen...

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Artikel STM32 ist beschrieben was und wo man 
laden/installieren kann.

Autor: Lukas M. (stuntman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe das Olimex STM32-H103 und den ARM-OCD-USB Adapter sowie das 
Beispiel Blinkprogramm von Olimex funktionsfähig am laufen.

This package contains the following software with it's respective 
licenses:

- Java Runtime Envionment   http://www.sun.com
- Eclipse IDE             http://www.eclipse.org
- Zylin Embedded CDT          http://www.zylin.com/embeddedcdt.html
- Cygwin       http://www.cygwin.org
- Yagarto             http://www.yagarto.de
- Codesourcery toolchain  http://www.codesourcery.com
- OpenOCD             http://www.openocd.org
- demo projects and config files based on information from James P. 
Lynch, Martin Thomas and Dominic Rath.

Mein Ziel ist es Free RTOS auf dem Controller zum laufen zu bringen.

Ich habe auch ein Beispiel Projekt gefunden, auf welchem RTOS auf einem 
STM32 zum laufen gebracht wurde.

http://developers.stf12.net/eclipse-demo

Wenn ich jetzt dieses Projekt in Eclipse importiere ist es zwar 
kompilierbar aber die Debug Einstellung und das External Tool ist nicht 
mehr konfiguriert.

Jetzt ist meine Frage: Wie gehe ich am besten vor, passe ich mein 
funktionsfähiges Projekt mit dem Demo-Programm dem RTOS-Projekt an oder 
eher umgekehrt.

Ich habe beides schon versucht nur leider erfolglos, wenn ich das RTOS 
in mein bestehendes Projekt einfüge bekomme ich immer Fehler im Makefile 
und wenn ich probiere das External Tool und den Debugger im RTOS-Projekt 
einzustellen, habe ich Probleme zu flashen und zu debuggen.

Ich gebe zu, dass ich ziemlich neu bin in der ganzen ARM-Entwicklung um 
nicht zu sagen in der gesamten Mikrocontroller-Entwicklung, also bitte 
ich um konstruktive Vorschläge wie ich am besten vorgehe.

Vielleicht gibt es ja auch schon User die auf dem H103 von Olimex das 
FreeRtos am laufen haben und können mir direkt ein lauffähiges Projekt 
zur Verfügung stellen.

Ich bin für alle Tipps dankbar.

LuKaS

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lukas,

hat ja leider keiner geantwortet.
gibts schon was neues von der Front?

Möchte mir die gleiche Toolchain und das gleich Targetboard besorgen und 
bin interessiert an Informationen ob FreeRTOS vernünftig in die 
Toolchain integriert werden kann.

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.