www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. fragen zu User/KOnfigurationsmodus von Cyclon


Autor: mikrofriendly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Ich möchte ein kleines Testboard mit dem CyclonIII von Altera bauen. In 
der Doku steht, dass ich den Cyc durch den ByteBlaster Konfiguriere. 
Dabei muss der FPGA im Konfigurationsmodus sein.
Wie schalte ich den FPGA in Konfigurationsmodus ?
Desweiteren soll ein EPCS-Konfigurationsspeicher dafür sorgen, dass der 
FPGA sein konfigurationsprogramm nicht vergisst. Dazu baue ich die 
schlatung nach bild 4-2auf seite 8 aus 
http://www.altera.com/literature/hb/cfg/cyc_c51014.pdf
Wie muss ich den FPGA schlatungstechnisch ändern, damit der FPGA bei 
zufuhr einer SPannung selbständig in den Konfiguraionsmodus wechselt und 
die Daten selbständig aus den EPCS-Baustein bezieht und bei beendigung 
des Datentrans. in den USermodus wechselt ?

mfg

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du muss R20 ändern, 100 Ohm reichen und stat 12V direkt 230V an clockin 
anschliessen :P

Mal im ernst, hausaufgaben sollte man schon machen, einen FPGA - auch 
wenn klein sein sollte - board bauen ist nciht jedermans sache.

Ein paas app notes und schaltpläne sollte man sich schon angucken - z.b. 
das im anhang, ist EP3C16 bzw 25 board.

viel spass.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Frage nach dem Konfigurationsmodus ist evtl keine Faulheit.

Ich hab so ein EP2C5 Board gebastelt und hab das auch falsch gemacht, 
obwohl ich sehr gut aufgepasst hatte. Hatte auch noch Pull-Ups und 
anderes vergessen ... Der Start von Scratch ist immer ziemlich schwierig 
...

Keine Garantie auf folgende Angabe:
MSEL0 auf GND und MSEL1 auf +3v3

Bezieht sich auf einen EP2C5 ... Cyclone 3 weiß ich nicht, da musst du 
dann im Datenblatt nachschauen. Zumindest hast du einen Hinweis, nach 
welchen Signalen du schauen musst.

Grüße,
Gast

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zuletzt ein Board gebaut, das je nach Bestückung in 3 
verschiedenen Ladekonfigurationen AS, PS, CDEV + JTAG laufen kann, die 
sich gegenseitig widersprechen. Gesteuert werden die MSELs z.B. durch 
ein PLD, welches sich zwischen den Prozz dazwischensetzen kann, das 
Flash nutzen kann, welches wiederum über NIOS geladen werden kann oder 
einen Datenstrom vom überliegenden Board empfangen kann.

Ich verwende dazu ein Excel, in dem alle Konfigurationen eingetragen 
werden. Das board ist dann die "Vereinigungemenge".

Wer sich trotzdem unsicher ist, wie er zu beschalten hat, bzw die 
verschiedenen Konfigurationen nicht im Kopf auseinanderhalten kann, der 
sollte einfach jumper und push/pull für alle Steuerleitungen vorsehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.