www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Windows7 / Parallel-Port Programmer Problem


Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach Umstieg auf Win7 x64 prof. funktioniert mein parallel-Port 
Programmer nicht mehr. Ich versuche mit dem Pollin-Board einen Atmega8 
zu programmieren, dieser wird aber nicht erkannt.

Parallelport ist in Win aktiv. Bascom letzte Version drauf.

Hat jemand eine Idee, was man tun kann?

Danke!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein 64-Bit-Windows verwenden.

Oder ein USB-Programmiergerät anschaffen -- keinen 
USB-Parallelport-Adapter.

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ist das ein grundsätzliches x64 Problem? Wie kommts?

Würde es mit virtualbox und winxp installation klappen?

Ist es nicht so, dass es ständig Probleme mit USB-Programmern gibt?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist es nicht so, dass es ständig Probleme mit USB-Programmern gibt?

Weniger als mit Parallel-Port-Programmern...

>Oh, ist das ein grundsätzliches x64 Problem? Wie kommts?
Eher ein "Problem" der NT-Architektur, schliesslich kann man unter XP 
solche Programmer auch nur mit speziellen Hilfsmitteln ("givio"?!) 
betreiben.
Für Windows7 gibt es sowas wohl noch nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit echten USB-Programmern gibt es keine Probleme, nur mit 
Gurkenprogrammern, bei denen der PC respektive die Schnittstelle das 
Timing machen muß.

Autor: Peter N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Win7 Prof. kann man sich kostenlos den XP-Modus runterladen.
Es wird Microsoft Virtual PC installiert mit einem XP. Das sollte dann 
mit dem LPT funktionieren.

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter, kannst du mir sagen, wie es geht? Ich habe nur eine Möglichkeit 
gefunden das Programm im XP-Kompabilitätsmodus zu starten (rechtsklick, 
eigenschaften) - ist es der VirtualPC, den du meinst? Auf diese Weise 
klappts leider auch nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufhören zu jammern und 40 EUR für einen vernünftigen Programmer 
investieren. Punkt. Wetten, daß die Win7-Installation gezogen und nicht 
gekauft ist?

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja und wieviel willst du wetten? Was soll diese armselige 
Unterstellung?
Als (ex)Studi kann man sich (zumindest an unserer) Uni solche Software 
kostenlos und legal vom msdnaa ziehen....

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
> Wetten, daß die Win7-Installation gezogen und nicht
> gekauft ist?

Dann wärs doch wohl gleich Ultimate geworden, oder?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT :

frage mich immer wieder ob jeder der auf Win 7 x64 umsteigt auch 
wirklich mehr als 4GB ram hat - vor allem menschen die "umgestiegen sind 
von Win32" und "paraller port haben" - das muss doch alte hardware sein 
die garantiert vom chipset nicht oder nicht wirklich mit mehr als 4GB 
RAM arbeitet ... Obwohl meine rechner mehr als 4GB verwalten könne haben 
eh nur 4gb jeweils drin und Win32 - für 99% der 250 gb an software die 
ich beruflich und private benutze sind die 4GB ram ausreichend.

Wenn du unbedingt Win7 brauchst, dann bleibt doch beim 32 bit, VirtualPC 
ist auf deiner hardware eh unsinn.

EDIT : Du kannst doch vom msdn die 32bit version laden, als mach es so, 
das ist das einfachste. Auch andere programmer haben mit 64bit windows 
hin und wieder probleme oder gehen (noch) nciht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ach ja und wieviel willst du wetten? Was soll diese armselige
>Unterstellung?
>Als (ex)Studi kann man sich (zumindest an unserer) Uni solche Software
>kostenlos und legal vom msdnaa ziehen....

Macht für mich keinen Unterschied. Du hast die Software nicht gekauft 
und jammerst jetzt rum. Wenn Du vernünftig arbeiten willst, dann fass 
mal in die Tasche!

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh woanders trollen Travel Rec.

Thomas R:
Auf meinem Laptop läuft XP, welchen USB Programmer könnte man nehmen?

Autor: Sascha S. (insonic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
>>Ach ja und wieviel willst du wetten? Was soll diese armselige
>>Unterstellung?
>>Als (ex)Studi kann man sich (zumindest an unserer) Uni solche Software
>>kostenlos und legal vom msdnaa ziehen....
>
> Macht für mich keinen Unterschied. Du hast die Software nicht gekauft
> und jammerst jetzt rum. Wenn Du vernünftig arbeiten willst, dann fass
> mal in die Tasche!

Oo und das wuerde dann welchen Unterschied machen ? Ne Legale 
Studentenversion hat er Punkt. Ich denke nicht das Windows 7 sich in 
seiner Situation anders verhalten wuerde, wenn er dafuer Geld bezahlt 
haette. Ausserdem wuerde ich das nicht als jammern bezeichnen, sondern 
eher als Fragestellung auf der suche nach einer Lösung.

Und damit du auch ueber mich ablaestern kannst, ich habe auch Windows 7 
Ultimate in der 32bit und der 64bit Version, und habe dafuer auch keinen 
Cent ausgegeben. Und das beste, ist sogar ne Signierte Ausgabe.

Deinem "aggressiven" Tonfall nach, wuerde ich aber schliessen, da wir 
hier ja bei an den Haaren herbeigezogenen Vermutungen sind, das du einer 
der 90% bist, die bei Mädchenmarkt keine 39,- Euro Version mehr 
abbekommen haben.

oke, das war nun OT...Sorry...

@Alex G. fuer den LPT Programmer wirst du wohl oder uebel erstmal unter 
Win7 keine moeglichkeit finden...obwohl man munkelt das leute das schon 
ans laufen gebracht haben. Ich persoenlich habe fuer solche Faelle einen 
Bootbaren Linux-USB-Stick, bootet in 50 Sekunden, braucht nur 256 MB Ram 
und ne allerwelts VGA Karte, ist dann mit Oberflaeche und hat alle 
wichtigen Programmme dabei.

MfG

Autor: Sascha S. (insonic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu USB Programmern : habe gehoert, das das USB AVR-Lab auch unter 
Windows 7 mit zumindest 1 Firmware schon laeuft. unter XP laufen 
natuerlich alle...

MfG

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha S. : daran habe ich nicht gedacht, ich habe Ubuntu drauf, wie bzw 
womit kann ich denn dort ein Basom-Programm flashen?

Danke!
Alex

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du (Ex-) Student bist oder jemanden kennst, der studiert: AVR ISP 
Mk2 oder AVR Dragon über das Studentenprogramm (mal im Forum nach 
"Student Atmel 50%" suchen) für den halben Preis kaufen. Macht also 19 
oder 39 € und die Hardware läuft an jedem PC, unter jedem Windows und 
unter Linux.
Kaufen, anschließen, benutzen, nie wieder ärgern.

Das Dragon unterstützt Programmierung und Debugging auch von XMega und 
AVR32! Nachteil: Ein passendes Gehäuse musst du selbst kaufen.

Autor: Sascha S. (insonic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, benutze leider kein BasCom, aber compiliert das nicht auch einfach 
ne .hex Datei ?

Also wuerde im "Notfall" auch einfach AVRDude gehen und etwaige 
Oberflaechen dafuer, muesstest du mal schauen welche dir liegen. Ich 
habs mit AVRDude auf der Shell gemacht mal, hatte mir dafuer kein GUI 
rausgesucht, weil ich auf dem Laptop an dem ich alle Schnittstellen habe 
und ich die meiste "Entwicklung" betreibe eh XP habe, weil die Moehre 
nur 256 MB ram hat.

MfG

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Geh woanders trollen Travel Rec.
>
> Thomas R:
> Auf meinem Laptop läuft XP, welchen USB Programmer könnte man nehmen?

Ist schon alle gesagt worden - spar dir die ärger mit halbfertigen 
lösungen und kaufe Dragon oder noch besser JTAG ICE MKII - als 
(ex)student geht sehr einfach :

www.eproo-student.de

Damit wirst du nie wieder ärger haben - solltest du nicht mehr als 
student kaufen können dann gibts für 100eur auch jtag ice mkII clones 
die gut funktionieren - auch mit Win7.

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage habe ich doch noch:

AVR Dragon unterstützt folgende Typen der AVR-Familie:

AT90USB162 AT90USB82 ATmega168 ATmega168P ATmega32 ATmega328P ATmega32U4 
ATmega48 ATmega48P ATmega88 ATmega88P ATtiny13 ATtiny13A ATtiny2313 
ATtiny25 ATtiny45 ATtiny48 ATtiny85 ATtiny88


Was ist mit dem Atmega8 und dem Atmega644P, werden die unterstützt?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die vollständige List an unterstützten 8 bit AVRs findest du in der 
Hilfe von AVR Studio: Hilfe -> AVR Tools User Guide -> AVR Dragon User 
Guide -> Introduction -> Device support

Wirst stauen ;). Ach ja: Debugging geht mittlerweile übrigens mit allen 
AVRs, die das unterstützen. Also auch über 32 kB.

Autor: Kai Bart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute einen schönen Atmega168 an Windows7 x64 angeschlossen... (auf der 
Arbeitet noch unter Windows XP getestet, lief bestens) ....

Resultat: FUNKSTILLE....

giveio.sys => no chance

Abhilfe schafft anscheinend nur ein lauffähiges WinXP... ob nu Virtual 
oder HardCopy durch eine weitere Installation auf der Platte. (Man will 
ja denk ich nicht sein gesamtes System verlieren, der Windows 7 Key, den 
ja wohl jeder hat :), war ja teuer! :)

Wollte hiermit nur nochmal Bescheid geben... Es gibt noch immer keine 
Abhilfe für das Problem. Sollte ich da falsch liegen.. .freue ich mich 
natürlich über die Antwort.

Gruß Kai

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.