www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik BS170 und Konstantstromquelle


Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

steuere mit einem PIC einen BS170 (Minus ist offen oder eben nicht).
Damit wird eine Luxeon LED angesteuert.
Minus der Luxeon hängt am BS170,
plus hängt am Ausgang einer Recom Konstantstromquelle.

So weit so gut, das funktioniert.

Wenn ich jetzt allerdings 2 Luxeon in Reihe dranhänge, dann geht das 
problemlos nur mit der Konstantstromquelle. Wenn ich das ganze aber über 
den BS170 laufen lasse, dann brennt eine der beiden LED sofort durch.
Warum denn das??

Habe das ganze auch probiert mit 4 Ausgängen und 4 BS170, falls der die 
Leistung nicht aushalten sollte.

: Verschoben durch Admin
Autor: Nico ... (nico123)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib uns mal 'nen Schaltplan!
Was heißt die LED brennt durch?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Konstantstromquelle, die beiden LEDs und der Mosfet liegen also alle
in Reihe?

Dann kann es fast nur daran liegen, dass die Konstantstromquelle beim
Einschalten nicht schnell genug reagiert.

Als du das Ganze ohne Mosfet getestet hast, hast du die Versorgung
vielleicht per Netzgerät eingeschaltet, so dass der Spannunganstieg
langsamer war.

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED brennt durch heisst, dass sie ganz kurz SEHR hell aufleuchtete und 
dann nur noch dunkel glimmte....

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte sein,
habe das ganze mit Akku betrieben,

Kondensator davor?

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein "Relais" oder ähnliches könnte ich statt dem BS170 nehmen?
Sollte so 350mA bis 1A ca. vertragen....

Autor: marc_dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es mit einem IRLZ 34N aus?
Hab noch welche rumliegen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Mosfet sperrt sollte die KSK ihre Maximalspannung an die 
Ausgänge legen weil sie versucht ihren Sollstrom zu erreichen.
Schaltest du dann eine Last ein, liegt die hohe Spannung an den LEDs an 
und ist evt. so hoch dass ein zu hoher Strom fließt.

Miss doch mal die Spannung des KSK mit offenem Ausgang und vergleiche 
sie mit der Spannung, die für die LEDs passen würde.

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das seltsame ist, daß es prima funktioniert mit EINER LED.
Das ganze wird mit ca. 12V versorgt, an der LED fallen ca. 3V ab.

Wenn 2 LED in Reihe geschaltet sind, dann kommt das Problem auf, auch 
nicht immer.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die beiden in Reihe liegen kann es nicht sein, daß eine hell 
aufleuchtet und kaputt geht und die andere nicht.

Ohne Schaltplan wird das nur ein rumgerate.
Gruß, Udo

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Minus der Luxeon hängt am BS170,
> plus hängt am Ausgang einer Recom Konstantstromquelle.

Dass das eine Konstantstromquelle von Recom ist, habe ich erst jetzt
gelesen. Welchen Typ verwendest du? Auf der Webseite von Recom sehe ich
nur den RCD-24 und den RCD-24B. Bei beiden wird die LED an die Pins
+Vout und -Vout angeschlossen. Die Kathode kann also nicht gleichzeitig
am BS270 angeschlossen werden.

Wenn du tatsächlich den RCD-24(B) verwendest, hast du den Regler wohl
einfach nur falsch beschaltet.

Den Regler gibt es optional mit PWM- und oder Analog-Eingang zum Ein-
Ausschaltung und Dimmen. Damit sollte dein Problem gelöst sein, und du
sparst zudem den BS170 ein.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die drittletzte Zeile in meine vorigen Beitrag sollte heißen:

Den Regler gibt es optional mit PWM- und/oder Analog-Eingang zum Ein-/

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GENIAL!
Man sollte dochmal die Datasheets ordentlich lesen!!

Es ist der RCD-24.0.35.

+Vout ging an Anode.
-Vout wurde nicht verbunden, stattdessen habe ich Kathode der LED
mit BS170 verbunden.

Jetzt probier ich einfach mal den Recom direkt zu nehmen.
Aus meinem PIC kommen ja genau 5V, kann also Pin 2 für Analoges Dimming 
nehmen.

Autor: Marc_Dustin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur um diesen Thread noch einen krönenden Abschluss zu geben...
mit dem Analog Dimmer Anschluss des Recoms waren alle Probleme gelöst,
einfach PIC Ausgang direkt dran, ging sofort.
Bei 0V schaltet der durch, bei 5V macht er dicht!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wer verkauft den RCD-24B-0,70 in Deutschland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.