www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik unbekanntes Bauteil ( Diode?)


Autor: Sash We (sash74)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ,

ich hab folgendes Bauteil (s. Anhang) in einer Schaltung, und kann 
einfach nichts darüber finden!

Ich vermute mal, dass es sich um eine Diode handelt, aber Google bringt 
mir einfach nix brauchbares !

Auch bei ST-Micoelectronics habe ich nix auf der HP finden können, was 
dem Teil nur annähernd gleich kommt!

Hat mir jemand nen Tip ?

Danke und Grüsse
sash

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine STPS160: 60V 1A Schottkydiode.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ja auch ne Varicap sein... ;)
http://www.datasheetcatalog.com/datasheets_pdf/S/T...

Schaut aber eher nach einer Diode aus. Ich vermute mal, die hängt da an 
einen Schaltregler dran?

Autor: Sash We (sash74)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jungs,
danke für die schnellen Antworten,

Das Bauteil sitzt auf einer "Eingangsplatine" eines Autoradios ( 1-DIN 
Radio Navi Cassette aus einem BMW welches seit geraumer Zeit nicht mehr 
geht, und merkwürdiger weise nach 1-2 Wochen ausgebaut sein, wieder für 
1-2 Tage funktioniert!?  -> Bin mittlerweile soweit, dass ich sämtliche 
Elkos / Dioden die ich identifizieren kann, austauschen will !)


Ein Schaltregler erkenn ich aber auf der gesamten Platine nicht!


Aber, die Endstufe ( TDA 7325) sitzt mit drauf !

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seh ich das in der Mitte oben richtig, dass da noch ein Transistor ist? 
Dann wäre für einen "Schaltregler" alles da: Diode, Spule, Kondensator 
und Schalter. Angesteuert wirds dann wohl aus dem Radio heraus. ;)

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TDA7325

Music Synthesizer Circuit - PLL Radio Tuning Synthesizer
ST Microelectronics
P(D) Max.(W) Power Dissipation=800m
Nom. Supp (V)=5.0
Package=DIP
Pins=18


???
Schau noch mal drauf.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>TDA7325
>
>Music Synthesizer Circuit - PLL Radio Tuning Synthesizer
>ST Microelectronics
>P(D) Max.(W) Power Dissipation=800m
>Nom. Supp (V)=5.0
>Package=DIP
>Pins=18

Öhm...wie kommst auf das? Es geht doch um das oben abgebildete, 
zweipolige, Bauteil auf dem "ST E16 C119" steht, da wirds mit 18 Pins 
aber verdammt eng.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sash We (sash74)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:
was du vermutlich meinst, ist kein Transistor sondern eine Diode ( STPS 
1045F in einem ISOWATT220-Gehäuse) da es diese nicht / nur noch schwer 
zu beschaffen gibt hab ich mir als Ersatztyp eine MBR1045 bestellt!

@Benedikt:
meinst du der TDA7385(sorry hatte mich oben vertippt!) könnte als mein 
Problemverursacher in Betracht kommen ? Eher als die Elkos/Dioden ?

Zur Info: das Fehlerbild sieht so aus, dass sich das Radio (meistens mit 
einem Knacken aus den Lautsprechern verabschiedet. Dann glimmt manchmal 
noch das Display für kurze Zeit aber es lässt dann keine Bedienung mehr 
zu und es ist auch nichts mehr zu hören! Ein einfachs Abklemmen und 
wieder anklemmen der Betriebsspannung bringt da auchg nichts - wie oben 
erwähnt, wenn das Radio 1-2Wochen bei mir auf der Werkbank lag, dann 
geht es wieder für 1-2 Tage!

Gruss
sash

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, das meinte ich. Du kannst doch sicherlich das fragliche Bauteil 
auslöten, oder? Das würde ich mal machen und dann das Bauteil 
nachmessen. Steht dir ein strombegrenzendes Netzteil zur Verfügung? 
Einfach mal den Strom auf 10mA dann begrenzen und die Spannung auf 
0.5-1V einstellen. Wenn es eine Diode ist müsste es in Flussrichtung zur 
ansprechenden Strombegrenzung kommen und in Sperrichtung dürfte so ohne 
Weiteres kein Strom messbar sein...es sei denn das Bauteil, also die 
Diode, ist hin.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon öfters in Autoradios eine ähnliche Eingangsbeschaltung 
gesehen. Die Spule ist dort meist kein Bestandteil eines 
Schaltnetzteils, sondern dient zusammen mit den Elkos als Filter für 
Störungen. Ich würde jetzt mal darauf tippen, dass die große Diode als 
Verpolschutzdiode dient.

Ich würde den Fehler irgendwo anders Vermuten (z.B. irgendwo bei beim 
steuernden µC, der abstützt und erst komplett resettet werden muss, 
damit er wieder anläuft).
Ob der Fehler in der Spannungsversorgung liegt oder nicht, lässt sich 
einfach feststellen: Verfolge mal den Weg der 12V Eingangsspannung bis 
zur Hauptplatine und messe dort ob die 12V fehlen, sobald der Fehler 
auftritt.

PS: Fotos am besten als jpg anhängen, dann wird die Bildgröße deutlich 
kleiner.

Autor: Sash We (sash74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael:
klar auslöten kann ich's ; aber ein strombegrenzendes Netzteil hab ich 
aktuell nicht zur Verfügung! Aber das soll nicht unbedingt das Problem 
sein, wie erwähnt hab ich mir den Ersatztyp bereits bestellt !
Bevor ich anfange und alle Teile nacheinander auslöte und prüfe, werd 
ich gleich bei besagten Teilen einen Rundumschlag machen.

@Benedikt
sorry für die Bildergrösse, ich wollts noch komprimieren, passiert nicht 
wieder!

Deine Idee mit dem Verfolgen der Spannungsversorgung auf die 
Hauptplatine ist nicht schlecht, aber ich muss anmerken, dass es sich 
bei der Platine um ein Multilayer Teil handelt, da stoss ich (fast) mit 
meinen Möglichkeiten an meine Grenzen! Ausserdem wirds schwierig, im 
zusammengebauten Navi-Radio noch irgendetwas zu messen.

Aber ich werd's mal versuchen, fliegend auf der Werkbank zusammen zu 
stöpseln und zu bestromen, mal schaun ob und wo was ich messen kann!

Gruss
sash

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Fehlerbild sieht danach aus, daß eine Versorgungsspannung (nicht die 
12V) in die Knie geht (Elko hat teilweisen Schluss). In der Richtung 
würde ich anfangen zu suchen.

Autor: Sash We (sash74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mhh:
genau das war auch mein Gedanke, deshalb will ich zuerst mal die 3 
ELKO's (die man aufm Bild sehen kann) tauschen, da die durchkontaktiert 
sind, sehe ich da kein allzugroßes Problem, bezüglich Multilayer !

@Benedikt:
Hab mal von den Anschlußpins ( Dauerplus, Zündungsplus und Masse) auf 
die
Pfostenbuchsen, welche die Verbindung zur Hauptplatine herstellen, 
durchgepingt, aber keine (direkte) Verbindung gefunden!

Gruss
Sash

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann nicht sein.
Zumindest Masse muss verbunden sein. Die anderen Spannungen könnten über 
die Dioden gehen, auch wenn ich das nicht vermute. Ich würde eher die 
1045 Diode parallel zur Betriebsspannung vermuten.

Autor: Sash We (sash74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Benedikt,
ich war zu schnell beim Schreiben ! Eine Masseverbindung  habe ich 
gefunden, lediglich die Versorgungsspannungen kamen nicht 1:1 an!

Hab gerade die Reicheltbestellung losgeschickt  und werde dann, wenns da 
ist, testen, ob die Elko's die Ursache waren....

Grüsse
Sash

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.