www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lichtmaschine auf 18V Umbauen


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte einen gewöhnliche LiMa wie man sie im PKW findet umbauen, 
damit sie 18VDC liefert.
Mein erster Gedanke war, einfach den Erregerstrom zu erhöhen damit 18V, 
dh ein anderer Regler. Natürlich nicht über den im Normalbetrieb maximal 
Strom hinaus (->Sättigung).

Nur könnte es dann sein, dass die 18V erst bei ensprechend höherer 
Drehzahl möglich währen (max Erregerstrom)? Ich kenne die konkreten 
Daten Erregerstrom-Spannung-Drehzahl von üblichen Lichtmaschinen nicht. 
Nur die fremderregte Synchronmaschine in der Theorie hab ich genießen 
müssen.

Oder muss ich den Stator umwickeln? Hab dies schon mal vor längerer Zeit 
gemacht (nur Wicklungen erneuert), war aufwendig und ziemlich lässtige 
Arbeit.

Sperrspannung der Dioden in der B6 sollte reichen? Notfalls Bau ich den 
Gleichrichter extern mit anderen Dioden, das wäre egal.

Ideen?

MFG

: Gesperrt durch Moderator
Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch eine 24V-LiMa und schwäche sie ab... falls du nicht an eine 
bstimmte gebunden bist

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder vor dem Gleichrichten transformieren, ist vielleicht einfacher

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine normale Lichtmaschine aus dem Auto liefert aufgrund des Reglers 
eine Spannung zwischen 13,8V und 14,4V, je nach Temperatur. Wenn du den 
Regler modifizierst kannst du da auch 18V entnehmen. Klar, dass die 
Leistung erst bei höherer Drehzahl vorhanden ist. Bei Bosch dürftest du 
Kennlinien dazu finden.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die idee mit der 24V lima ist die beste. da betreibst du definitiv keine 
teile außerhalb ihrer auslegung. und den regler modifizieren bzw. selbst 
aufbauen mußt du sowieso.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Hallo!
>
> Ich möchte einen gewöhnliche LiMa wie man sie im PKW findet umbauen,
> damit sie 18VDC liefert.

Wenn du von einer gewöhmnlcihen 14V LiMa ausgehst: Dann reicht es dne 
Regler anzupassen (Selbstbau des Reglers wäre das einfachste).

Anmerkung zu den 28 V LiMa:
28V LiMa geht bequem zwischen 13 und 40 Volt zu regeln.
Mod Zuverlässig bei mehr als 600 Aggregaten durchgeführt.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12V Lima modifizieren geht. Habe ich als absoluter Laie gemacht. Regler 
raus, mit Leistungstransistor die erregerwicklung bestromen und mit 
z-diode dem Leistungstransistor den Strom wegnehmen wenn's zuviel wird. 
War aber nicht schön.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 24V LiMa könnte ich schon auftreiben, hab aber im Momment mehrere 
12V LiMas herumliegen.
Werde also zuerst mit der originalen Statorwicklung und neuem Regler 
experimentieren. Werde dann sehen welche Midestdrehzahl nötig ist...

Nur weiß ich nicht wie diese Regler arbeiten, kann mir jemand mal einen 
Schalplan posten, bzw erkären damit ich einen Ansatz habe?

>oder vor dem Gleichrichten transformieren, ist vielleicht einfacher
Naja einen 3Phasen Trafo mit ca 1.5kW ist nicht das was ich Wickeln 
möchte...


MFG

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Nur weiß ich nicht wie diese Regler arbeiten, kann mir jemand mal einen
> Schalplan posten, bzw erkären damit ich einen Ansatz habe?
>


google findet Dutzende von Reglern für LiMa.
Kaputt bei dir?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde immer nur fertige Regler, aber keine konkreten Schaltpläne...

Autor: harj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm warum brauchst du 18v?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Lima wird ein DC/DC sitzen der die Spannung auf 410V setzt. Die 
Trafos existieren aus einem anderen Projekt sind daher Vorgegeben. 24V 
ist auch nicht optimal, hat viele andere Gründe. Ich brauch einfach 18V.

Autor: harj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du damit betreiben? Leistung?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übliche Leistung einer 120A LiMa. ~1,5kW. An dem 410VDC Bus hängt alles 
mögliche Zeug.

Hab da irgeneinen Regler gefunden, wies aussieht wird da einfach ein 
Transistor als Stromquelle verwendet, diese mittels OPV geregelt.
Hätte vermutet das diese Regler dies mittels PWM und Mosfet tun.

MFG

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, damit würdest du die PWM frequenz auf das ausgangssignal 
einkoppeln. die erregerwicklung braucht sauberen gleichstrom. du kannst 
den mit einem PWM-wandler erzeugen, mußt ihn aber danach gleichrichten 
und gut sieben.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war mir schon klar das da ahlbwegs sauberer Gleichstrom durch muss. 
Wie groß ist die Induktivität der Erregerspule? Wenn f ensprechend hoch 
ist (damit der resulierende Stromrippel in der Erregerspule so klein 
ist, das der Spannungsrippel nach Gleichrichter höher ist) kann mann 
sich ein Filter Sparen.

Hab einen fertigen IC gefunden für LimA Regelung, der ein PWM Signal 
erzeugt, wie ein Voltage Mode PWM Controller für DC/DC Wandler. Sollte 
also auch so funktionieren.

Autor: PWHDG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder der sich ein bischen mit Elektronic auskennt sollte das Problem 
lösen können. Man ändert die Schaltung eines längs geregeltem Netzteiles 
leicht ab und schon klappt es. Es sind nur 2-3 Transistoren 1 
Zehnerdiode plus Widerstände. Wie, und warum, eine 
Drehstrom-Lichtmaschine arbeitet sollte schon bekannt sein. Und nicht 
wundern wenn die Spannung sich erst nach einer gewissen Zeit aufbaut, 
weil wie im KFZ der Accu fehlt.

Autor: Andy Hoefner (andras75s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Name ist Andreas. Ich habe diesen Thread per Google gefunden. Ich 
hätte gerne eine Drehstromlichtmaschine 24 Volt auf 36 Volt umgebaut. 
Ich hoffe Ihr könnt mir etwas unter die Arme greifen. Mit Elektronik 
habe ich nur sehr wenig am Hut. Die Ausgangsspannung sollte ca. 
35,5-36,5 Volt betragen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy Hoefner schrieb:
> Ich habe diesen Thread per Google gefunden.

Allerdings hast du nichts mehr zum originalen Thread zu ergänzen,
und dein Problem ist schon deutlich anders gelagert als das des
Threads (50 % mehr statt nur 30 %), daher starte bitte einen eigenen
Thread dafür (hier, im gleichen Unterforum).

Am besten benenne auch noch den Lichtmaschinentyp gleich im
Ausgangsposting sowie sonstige Randbedingungen (Drehzahlbereich,
Art des Antriebs/Einsatzes usw.).

Ich sperre diesen Thread mal, bevor die Leute jetzt anfangen, all
die 4 Jahre alten Postings wieder auseinander zu nehmen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.