www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ATmega32 direkt ans LCD


Autor: xZise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich wollte fragen, ob es möglich ist mit Hilfe eines ATmega32 direkt 
einen Grafik LCD anzusteuern, also ohne PCA9555 o.ä. Chip. Besonders 
weil ich diesen irgendwie nur als SMD Variante bekomme.

Und zwar wollte ich das Ergebnis eines Fußballspiels anzeigen (also zwei 
relativ große Zahlen mit bis zu jeweils 2 Ziffern).

Meine Frage ist nun (nach wiedersprüchlichen Meinungen), ob dies möglich 
ist ein Display wie zum Beispiel dieses ( 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=78885;PROVID=2402 ) zu 
verwenden?

Oder habt ihr da andere nicht zu teuren Grafik LCDs?

MfG
xZise

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display hat selbst einen Controller drauf, in diesem Fall einen 
SED1520.
Code könnte man den hier mal testen http://en.radzio.dxp.pl/sed1520/

Autor: bix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display von Reichelt kannst Du verwenden.

Hier ist ein etwas größeres Display, das ebenfalls funktioniert:
http://www.pollin.de/shop/dt/MjI0OTc4OTk-/Baueleme...

Anzeigefläche ist 133*40mm

Kostet 9,95 Euro bei Pollin.

Guten Rutsch

Autor: xZise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha okay,
also könnte ich das direkt anbinden und dann mit den LCD-Befehlen von 
zum Beispiel BASCOM ansteuern?

MfG
Fabian

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
xZise schrieb:
> Aha okay,
> also könnte ich das direkt anbinden und dann mit den LCD-Befehlen von
> zum Beispiel BASCOM ansteuern?
>
> MfG
> Fabian

Japp

Bei Schriften jedoch, müsstest du ein Font-File mit einbinden oder 
selbst erstellen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Bascom findest Du unter Samples ein File namens SED1520.BAS.
Ggf. musst Du es noch an Dein Display anpassen.

Autor: xZise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das denn dann mit der Verkabelung aus, weil das ist ja nicht 
zwingend dieser 14-Pin Standard sondern hat noch weitere 6 Pins.

MfG
xZise

Autor: xZise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay es ist ein bisschen her hust, aber wir wollten es noch einmal 
probieren, nachdem wir anfangs Probleme hatten, das nichts passiert ist. 
Die Verkabelung ist wie gesagt mit 22 Pins (okay zwei nicht verbundene). 
In den Tutorials sind normalerweise immer 16 Pins angegeben.

Wir fragen uns deshalb, welche Pins wohin müssen:
Pin 1 & 2: FGND/GND → An Ground anschließen.
Pin 3: Vdd → An 5 V (Vcc)
Pin 4: Vee → An Ground (laut den Tutorial soll das testweise gehen)
Pin 5, 6, 7 und 8: WR, RD, CE, C/D → An den ATmega.
Pin 9 & 20: NC → Nicht verbunden
Pin 10: RESET → Woran soll das angeschlossen werden? So wie der ATmega 
RESET Pin an 5 V (über 10kΩ Widerstand)
Pin 11 - 18: D0-D8 → An den ATmega
Pin 19: FS → Entweder an Vdd oder Gnd
Pin 21: VLED+ → Noch nicht angeschlossen (später an Vcc)
Pin 22: VLED- → Noch nicht angeschlossen (später an Gnd)

Ist das soweit okay? Aktuell fragen wir uns nur woran der Pin 10 gehört.

Fabian

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ist das soweit okay? Aktuell fragen wir uns nur woran der Pin 10 gehört.

Reset über Widerstand an VCC oder an ein Portpin.

>Pin 4: Vee → An Ground (laut den Tutorial soll das testweise gehen)

Funktioniert nicht. Das Display braucht -13...-8V (auf VCC bezogen) an 
VEE.

Beitrag "Nachrüsten der negativen Kontrastregelung bei einem Grafik-LCD SOLOMON LM6270SYL von Pollin"

MfG Spess

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit diesem: EA DIP128-6N5LW

Findest unter http://www.lcd-module.de/

Da brauchst du nur ein Poti Anschließen für den Kontrast.
Allerdings nur am 8 Bit Bus Anschießbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.