www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist das für ein Teil?


Autor: Matthias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eventuell hat ja jemand eine Idee was das für ein Teil sein könnte.

Auf dem Ventiel hinten steht ein Hersteller Schwagelok welcher Ventiele 
und Schweißgeräte herstellt aber von deisem scheint nur das Ventiel an 
sich zu sein.

Autor: Holger H. (onifred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tippe mal auf einen Gasbrenner. Wegen dem Lichtsensor.
Wieso weißt du nicht, was das ist? Doch nicht etwa geklaut?
Mfg Holger

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö ersteigert bei der Post...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was steht denn alles an Text drauf?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der einen Steite direckt auf dem Ventiel mit dem Schwarzen Hebel:
Swagelok Y80226003, W091053

Auf der Rückseite des Ventiels:
1000 PSIG @ 100°F
68,9 BAR @ 37°C
400°F @ 330 PSIG
204C @ 22,7 BAR
0,875in (durchmesser) 22.2mm

Autor: ArminD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Nö ersteigert bei der Post...

Du hast also etwas ersteigert von dem Du nicht weisst was es ist ?!

Autor: Sascha K. (kuschelganxta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht wirklich wie ein Brenner aus.

Unten der Trafo zum Zünden mit Gaszuführung... und BAR/PSI sind wohl 
Drücke ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fließrichtung auf dem Ventiel (Kugelhahn) ist nach hinten zu der 
Schutzkappe hin. Macht man diese ab geht in der mitte ein Loch durch.

Vorne um das Teil ist eine Dichtung das steckt man scheinbar in irgend 
ein Rohr oder eine Kammer oder ähnliches. Als weiteren Tip habe ich 
Irgend eine Laser oder ein Wasserschneider erhalten.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist das ganze nichts anderes als ein Stecker 
(Kontakteinheit).
Was ist denn an Elektronik enthalten?

Eventuell handelt es sich um ein Teil aus einer Laser-Richtfunkstrecke.
Oder gar der Sendeempfänger für ein Seekabel.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArminD schrieb:
> Du hast also etwas ersteigert von dem Du nicht weisst was es ist ?!
Wieso, das Teil sieht doch zum zumindest nach etwas aus.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas würde ich mir auch zur Dekoration hinstellen. Da fragt fast jeder, 
was das ist.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Da fragt fast jeder, was das ist.

Und was soll er dann antworten?

MfG Spess

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach, die Leute raten lassen, wie hier gerade ;-)

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, dass es ein Gasbrenner ist. Das gefräßte Aluminium 
lässt darauf schließen, dass es kein Massenprodukt ist.
Ausserdem sieht man auf dem linken Bild ein paar Goldkontakte. Das lässt 
eher auf irgendwas "High-Tech"-Artiges schließen. Vielleicht irgend was 
mit HF, Mikrowellen.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teilchenbeschleuniger? Aber dann hätte man Unterdruck. Vielleicht ein 
Ionentriebwerk...

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch bei Swagelok an. Die werden es wohl wissen. Vielleicht kaufen 
sie es ja zurück ;-)

Autor: Julian O. (jaytech)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach einem Bauteil aus dem Fluxkompensator aus.
Kann aber auch nur raten.

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise ein Sprühkopf für eine Flüssiggas-Löschanlage, bei der 
das Löschmittel erst im Kopf zum Sieden gebracht wird.

Was sind denn für Anschlüsse dran? Ich sehe da das dicke schwarze Kabel 
und ein dünneres graues. Hat der schwarze Stecker viele kleine Pins oder 
eher wenige große?

Du könntest mal versuchen, den hinteren Teil mit den 4 dicken Schrauben 
aufzumachen.

Autor: hdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochwas: Das hintere Blech schaut so aus, als wird es nur von diesem 
Metallhebel geklemmt, vllt. kann man das Ding dort öffnen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch einige weitere Bilder...

Autor: D. S. (jasmin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar,

in klingonsicher Langstreckenfaser.
Steht noch auf Betäubung, trotzdem kann ich aus eigener Erfharung nur 
vor der Wirkung warnen !

Live long and prosper.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar Steiner schrieb:
> Ganz klar,
>
> in klingonsicher Langstreckenfaser.
> Steht noch auf Betäubung, trotzdem kann ich aus eigener Erfharung nur
> vor der Wirkung warnen !
>
> Live long and prosper.

Die Antwort hat mehrere logische Fehler:

1. Klingonen benutzen Disruptoren.
2. Klingonenwaffen haben keinen Betäubungsmodus.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn wir nicht rausbekommen, was das ist, so solltest Du eine 
futuristische Beleuchtung (Gasentladungslampe) in das Teil schieben. 
Eventuell sollte diese in der Helligkeit flackern.

PS: Gibt es davon noch mehr und was kostet sowas?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf deine beiden Fragen kann ich dir leider noch keine Antwort geben. 
Aber die anderen Teile die ich bisher in den Händen hatte passen ehher 
nicht dazu. Einige sind jedoch noch nicht Ausgepackt und es gibt auch 
noch einige Teile die nicht so genau zugeordned werden können. Was so 
etwas kostet würde mich auch intressieren und natürlich auch wer so 
etwas kaufen würde. Die Herstellungskosten der Fräsarbeiten dürften so 
um die 500€ liegen.

Autor: Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Continuumtransformator!

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Wentiehl?

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass da extra ein Druck für 37°C angegeben ist lässt mich vermuten dass 
das Ding im Nennbetriebspunkt auf menschlicher Körpertemperatur gehalten 
wird und evtl. der Medizintechnik entstammt. Das würde auch den 
aufwendigen Aufbau erklären.

Vielleicht ein Sauerstofftankfüllanschluss mit integriertem 
Qualitätssensor?

Man müsste mehr über die integrierte Elektronik erfahren...Wobei ich da 
auch nicht viel zerlegen wollen würde.

Willst du eventuell wagen die dicken Rändelschrauben mal zu lösen und zu 
schauen ob durch grobes Zerlegen gesteckter Teile mehr Einblick zu 
bekommen ist?

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich ist nur das Kugelventil ist von Swagelok.
Hier gibt es Ersatzteile dafür:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sepp! Satzbau!
:o)

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> PS: Gibt es davon noch mehr und was kostet sowas?

Matthias schrieb:
> Auf deine beiden Fragen kann ich dir leider noch keine Antwort geben.

Ich glaub er meinte, was du dafür bezahlt hattest

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eine Laserkanone, mit der man vom Mond aus die Erde "belasern" 
kann ;-)

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ein Tachionengenerator...

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Zünder von einer Neutronenbombe!

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit hat der Fred jetzt wohl beim FBI einen Alarm ausgelößt...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag mal beim CERN nach, vielleicht der Grund wieso der Beschleuniger 
nicht rechtzeitig fertig wurde :-)

Wenn sonst kein andere Aufschrifts als auf dem Ventil dran ist, dann ist 
es sicher ne Spezialanfertigung und kein Gasbrenner.

Der Hinweis mit Medizintechnik ist nicht schlecht, vielleicht ein 
Schockwellengenerator zur zertrümmerung on Nierensteinen.

Gruß
Tom

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auf einen Traktorstrahlemitter   :o)

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Hat das Teil einen Hochspannungsanschluß? Wenn ja, dann könnte es eine 
Teilchen-Kanone sein, die in Teilchenbeschleunigern zum Einsatz kommt. 
Dagegen spricht, daß dort irgendein Gas eingefüllt wird. Der 
Burndy-Stecker macht mich etwas stutzig, sowas wird am DESY haufenweise 
verbaut.

Könntest Du mal ein Detailfoto machen in diesen sechseckigen Stern? Was 
ist da genau drin?

mfg, Stefan.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Art wie das ganze abgedichtet wird spricht für einen 
Unterdruckaufbau. Da würde Teilchenbeschleuniger passen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute habe ich mit Schwagelok Telefoniert. Ein sehr freundlicher 
Mitarbeiter hat mir dann Erklärt das dies nur ein Teil von Ihrem 
Kugelhahn ist und die Anschlüsse vom Kunden geändert worden sind. Man 
versucht herrauszufinden über welche Vertriebswege dieser Kugelhahn 
gegangen ist. Am Mittwoch treffe ich mich mit einem Medizientechniker 
das kann mir vieleicht etwas genaueres sagen.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlad Tepesch schrieb:
> Matthias schrieb:
>> Auf deine beiden Fragen kann ich dir leider noch keine Antwort geben.
>
> Ich glaub er meinte, was du dafür bezahlt hattest
Genau, nicht was man woanders dafür bekommen könnte.

Ich finde auch erstmal nur das "Design" nett. Also ganz unabhängig 
davon, was es denn sein könnte. 500€ würde ich jedenfalls dafür nicht 
ausgeben.

Btw, würde ich auf irgend ein Einfüll- oder auch Absaugstutzen tippen.
Könnte auch zu einem EM oder was ähnliches gehören. Also irgend ein 
wissenschaftliches Gerät. Vielleicht hat Dein Medizintechniker ja mal 
sowas ähnliches gesehen. Ansonsten einen Physiker fragen.


Der "Stern" sieht mir sehr nach einer Zentrierung aus. Da wird irgend 
ewas reingesteckt - vielleicht eine Probe.

Eventuell auch Raumfahrttechnik. Dann wird es aber eine 
Einzelanfertigung sein und man bekommt nur etwas raus, wenn man einen 
beteiligten erwicht hat.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Inzwischen konnte ich feststellen das keine weiteren Teile für dieses 
Gerät dabei waren. All zu grosse Hitze dürfte es wegen des Lötzins nicht 
vertragen. Die Leiterbahnen düften aus Gold sein. Sämtliche Anschlüsse 
auf den Leiterbahnen sind mit Goldhülsen versehen. Das dunklere Teil an 
welches der Schlach geht ist vermutlich extrem gehärtet. Rechts und 
Links dieses Schwarzen Teiles sitzen je 2x Ultra Starke Magnete welche 
sich durch Schnellverschraubungen entfernen lassen (eine Schraube war 
zimlich locker). Der Kopf (ca das worüber der weisse Schlauch geht) 
lässt sich vermutlich mit 2 Schnellverschraubungen komplett trennen 
(werde ich morgen vorsichtig veruschen). Die zwei roten Drähte welche 
ziemlich weit vorne an die Rippen (vermutlich Alu) gehen dürften mit 
zimlicher Sicherheit Temperaturfühler sein. Alle anderen Komponenten 
sind mir äußerst fremd. Über das ganze Teil wird vermutlich ein Rohr 
geschoben, dadurch deutet zumindest die Dichtung hin. Bewegliche Teile 
kann ich keine Feststellen.

Morgen gegen Abend werde ich mal versuchen Fotos der Elektroteile zu 
machen. eventuell könnte das ja weiter helfen.

Autor: Fret_Shredder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn das Teil von der Post ist wird es bestimmt irgendwas mit 
Fernmeldetechnik zu tun haben....

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder wie vermutet CERN Teile, die wegen nicht vollgedecktem Porto im 
Postlager vor sich hin gammelten :D

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was ist denn DAS nun?
Wann kommt denn die Auflösung

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann schrieb:
> Hallo,
> was ist denn DAS nun?
> Wann kommt denn die Auflösung

siehe

[Beitrag "Re: Was ist das für ein Teil?"]


also (leider) doch kein Ionentriebwerk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das teil noch immer... es ist immer noch nicht erkentlich was 
es ist. Die Medizintechniker konnte damit auch nichts anfgangen...

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damit nimmt man Bohrproben aus Straßen!

Autor: DerGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mal probieren ob das an eine Espressomaschine passt. Das Teil 
macht bestimmt einen Klasse Cappucino. ^^

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ha - mit dem Ding sollte sich so ein "Topmodel" mal die Haare föhnen :-)

YES.

Autor: [][][][][] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist sein Diplomarbeit und er freut sich über euch...

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jedenfalls sollte man damit nicht unverpackt spazieren gehen.
Schon gar nicht auf Flüghäfên 
http://www.boingboing.net/2007/09/21/mit-student-a...
Und es vor allem nirgends unbeaufsichtigt stehen lassen.

Autor: eklige Tunke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es der Mr. Fusion 2.0?
Doc Brown hatte in der Bucht einfache keine Krups-Kaffeemühle mehr 
gefunden!

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke du hast es "Finger" gestohlen:

http://www.fingers-welt.de/gallerie/eigen/maschine...

Thorsten

Autor: Gordon Freeman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist der Flux-Kompensator aus meinem 0-Kraft-Gravitron. kannst du es 
nächste woch zur Black Mesa bringen?

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

jetzt mal wieder im Ernst.
Könnte eine Ionenquelle (ESI) aus/für einen Massenspektrometer sein.

Beste Grüße, Marek

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Nö ersteigert bei der Post...

ja dann ist deutlich klar! das ist ein Briefmarkeautomat aus der DDR 
seiten, oder liege falsch?

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der gummidichtung und dem schlauch hinten drann sicher nichts im 
hochvakuumbereich...
Aber ich suche gerade so ein schleusenventil...
Was willst du denn dafür haben?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm gute Frage.

Ich würde sagen etwas im 4 stelligen Bereich sollte es bringen. Aber 
leiber würde ich das Teil mal in aktion sehen (oder das Gerät wo es eben 
eingebaut wird).

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol ne dann lasmal auser du meinst mit 4 stellig 30,00eu
Weil neupreise aufrufen für solche exotischen sachen hat eher wenig sinn
;-) Ich würde das auch nur in ner Feinvakuumanwendung verhackstücken...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil hat ca. 500€ reinen Goldwert, da kann ich für 30€ leider nichts 
machen. Wenn es nur um das Ventiel geht das kann man doch einzeln 
bestellen bekommt dann auch die Flansche dazu und den Orginal hebel...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>500€ reinen Goldwert
Quatsch! die teile sind *ver*goldet, wie bei jeder anderen Leiterplatte 
auch ;))

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
goldwert 1eu...

Autor: Ömer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi wan kommen nun die Detailfotos von der Elektronik??

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon wieder ein aktueller Fall von öffentlicher Elektronik:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,693941,00.html

Komisch, dass da wieder KEIN Detail über den Zweck steht. Die haben 
offensichtlich NULL Ahnung. Und reden so konspirativ von "versteckt", wo 
doch der Schalter offensichtlich ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.