www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V -> 16A schalten


Autor: Victor Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit mit ner Versorgungsspannung von 12V eine 
Strom für nen Hubmagneten individuel einzustellen. Der Strom für den 
Hubmagneten sollte regelbar sein. Der Maximalstrom des Magneten liegt 
bei 16A.

Autor: Volker K. (powerfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Victor,
Bei der Maximalleistung (192W) empfehle ich Dir einen FET als 
Leistungsschalter und PWM zur Ansteuerung für den Schalter.
Schau Dir mal die zwei Links inclusive der weiter verlinkten Seiten 
durch.

Gruß

Volker

Autor: Victor Schäfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ne PWM und Mosfet is weiss ich. Ich dachte eher an ne fertige Lösung 
zum kaufen.

Autor: e8ay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: as (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir folgendes bestellt:

http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

und das Ding heute bekommen. Für alle, die an der Verarbeitung / dem 
Innenleben interessiert sind, sind hier 2 Bilder.

Die Platte auf der die 3 TO-220 Gehäuse aufgeschraubt sind liegt auf 
einer dicken Kühlrippe. Auf der Unterseite gibts nicht Spannendes, daher 
nur das Bild der Lötstellen von der Seite (war zu faul zum abschrauben)

mfg

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Glückwunsch zur kürzlich erworbenen Wegwerf-Elektronik. SCNR

Autor: as (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das Ding wirklich 20A aushält wage ich auch zu bezweifeln, aber was 
genau passt dir daran nicht?

mfg

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da hat jemand ein Herstellerdatenblatt nachgebaut und anschließend 
die Beschriftung vom IC weggefeilt. Die Bestückung passt nicht so recht 
zum Bestückungsdruck (fehlt da eine Spule?), zwischen Platine und 
Kühlkörper würde mir eine Isolierschicht fehlen. Die Platine scheint nur 
von den Transistoren gehalten zu werden.

Wirkt jetzt nicht so recht vertrauenserweckend :-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Naja, da hat jemand ein Herstellerdatenblatt nachgebaut und anschließend
> die Beschriftung vom IC weggefeilt.

Sicher ist sicher.  Nicht, dass einer den wertvollen Aufbau der
Appnote-Schaltung des Herstellers am Ende gar klont. :-)

Autor: as (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das Ganze Teil China-Qualität hat ist klar, in der Erwartung 
bezahlt man ja auch nur einen Teil von dem was es normalerweise hier 
kostet. Für Anwendungen im medizinischen Bereich (außer für elektrisch 
geregelte Klopapierspender) ist sowas natürlich ausgeschlossen.

Ich bin ein schlechter Mensch: das mit dem Nachbauen stört mich nicht 
wirklich (ist halt das Einzige was die Chinesen machen). Ob ich jetzt 
weiß, was das für ein IC ist, spielt eigentlich im Moment auch keine 
Rolle.

Das mit der Spule kann ich leider gerade nicht überprüfen, war etwas in 
Eile als ich das Ding bekommen hab, das schau ich mir am Abend nochmal 
an. Generell macht die Platine optisch nicht so viel her, das ist wahr.

Die fehlende Isolierung ist ein guter Punkt, ich denke dazu werd ich es 
doch noch auseinandernehmen. Außerdem schadet glaube ich Wärmeleitpaste 
zwischen der Platte und der Kühlrippe nicht (ist auch nicht dabei)

Man bekommt halt immer, wofür man bezahlt. Damit andere auch wissen, was 
das ist, versuche ich das zu beschreiben und danke für die Mithilfe.

mfg

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bei sowas muss ich immer an Patente auf Software und Algorithmen 
denken. Vielleicht lass ich mir irgendwann und irgendwo mal den 
Spannungsteiler patentieren. Und ihr werdet dann alle um meine Lizenzen 
flehen...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Vielleicht lass ich mir irgendwann und irgendwo mal den
> Spannungsteiler patentieren.

Auf den Nachweis, dass es dafür keine `prior art' gibt, wäre ich
allerdings gespannt. :-)

Autor: as (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So als ob's die Amis mit der Schöpfungshöhe so genau nehmen... Ich würd 
mir eher das Patentieren patentieren lassen, da schaut sicher mehr raus 
;)

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.