www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega-Board mit 3,3V ?


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich möchte mir ein Controllerboard zusammenstellen.
Dazu will ich nen ATmega16 nehmen.Kann ich diesen dann über nen 
Festspannungsregler auch mit 3,3V betreiben? Programmierung soll per 
JTAG erfolgen.
Da ich Sensoren dranhängen will,die oft nicht mehr als 3,3V 
Eingangsspannung vertragen und ich auf zusätzliche Spannungswandler 
verzichten will,stellt sich mir diese Frage.Die Pegel der Pins für die 
Sensoren (I2C,SPI) würden ja dann auch bei 3,3V liegen?
Hier in den Foren liest man,dass meist 5V Versorgungsspannung verwendet 
werden.

MfG,Sven

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt sagt Dir in welchem Spannungsbereich der Mega16 arbeitet. 
Achtung, bei geringerer Spannung kann meist nicht gleichzeitig die 
höchste Taktfrequenz benutzt werden. Auch das steht im Datenblatt.

Die Signalspannung an den Eingängen darf die Betriebsspannung des 
Controllers nicht übersteigen.

Bei mir laufen ein Mega32 und ein 644 mit 3,3V.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das geht problemlos, solange man dann a) keine Bauteile benutzt, die 
unbedingt mehr als 3,3V brauchen und b) einen Programmer hat, der sich 
auf die 3,3V Pegel einstellt (am besten AVRISP oder Dragon, beide 
preislich noch gut im Bastleretat und vom Hersteller via Updates 
regelmäßig aktuell gehalten).

Falls man eine bestehende Schaltung modifiziert sind ggf. 
Spannungsteiler (z.B. an Eingängen, ADC, ...) und Vorwiderstände für 
LEDs o.ä. entsprechend anzupassen.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei mir laufen ein Mega32 und ein 644 mit 3,3V.

Programmierst du diese über JTAG?

Ja Spannungsbereich beim ATmega16L liegt bei 2,7...5,5V.Das weiss ich.

> Achtung, bei geringerer Spannung kann meist nicht gleichzeitig die
> höchste Taktfrequenz benutzt werden. Auch das steht im Datenblatt.

Wo steht das bei genanntem Controller?

Autor: Denhaag (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den ATMEGA162-16PU an. Der Standard ATMEGA16(L) ist 
sowieso abgekündigt. Den hier gibts bei csd-electronics. Vllt. gibts 
auch ein Muster bei Atmel ;).
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Vanessa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Wo steht das bei genanntem Controller?

Schau mal unter Electrical Charactristics -> External Clock Drive:
VCC = 2.7 .. 5.5V: 0-8MHz
VCC = 4.5 .. 5.5V: 0-16MHz

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Programmierst du diese über JTAG?

Ich benutze einen STK200-Nachbau für die ISP.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.