www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PT 1000 Wasserdicht machen


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich müßte 2 Sensoren Wasserdicht machen, damit ich sie in ca 2m Tiefe 
befestigen kann.

Hat jemand den Plan, mit was ich den Sesor vergießen kann??

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist es vielleicht geschickter, bereits vergossene PT1000 zu kaufen? Die 
gibt es unter Anderem in Gehäusen aus rostfreiem Stahl.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, hätte ich auch gemacht wenn ich keine besessen hätte.

Jetzt sind die Teilem halt da!

Es müßte halt ein Harz sein, das zum einen Wasserbeständig und zweitens 
nicht als Dämmmaterial zum Fühler hin wirken.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edelstahl-Huelse mit Waermeleitpaste, Sensor reindruecken, offenes Ende 
mit Epoxydharz ausgiessen.

Volker

Autor: Sven J. (locutussum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum vergießen kannst z.b. heißkleber nehmen, ist nicht ganz soo gut und 
könnte undicht werden.

alternativ gingen klebstoffe (gerade sekundenkleber ist toll um kleine 
löcher aufzufüllen und abzudichten) oder auch epoxidharze. damit würdest 
du das ganze recht gut dicht bekommen können - sofern die 
kabel-zuleitungen natürlich entsprechend wasserdicht sind. wenn du 
lufteinschlüsse beim vergießen vermeidest (bzw. einschlüsse jeglicher 
art), dann dürftest du auch eine recht gute tiefentauglichkeit bekommen, 
da der druck des wassers ja in keinem wettkampf mit irgendwelchen 
schwachen innendrücken von gasen etc. stehen würde und somit ein relativ 
stabiler druckkörper entstehen würde. ;)

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
glaube nicht, dass ein starrer Klebstoff gut gegen die weiche Isolierung 
des Kabels abdichtet. Würde eher Sica-flex nehmen.


Habe in meinem Brunnen schon seit ein paar Jahren einen mit Silikon 
abgedichteten Schalter in 10m Wassertiefe in Betrieb.

Axel

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn es schon länger her ist-

Heißkleber ist für unter Wasser absolut ungeeignet.
Bereits wenn der Kleber dauerhaft feucht bleibt (zB in einer 
Aquarienabdeckung) wird er extrem schnell spröde !!

Autor: Sapperlot Wow (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Epoxy nimmt Wassser auf. So ganz nebenbei.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt Nicht schrieb:

> Epoxy nimmt Wassser auf. So ganz nebenbei.

Was ist denn die Hauptaufgabe von Epoxy,
wenn es Wasser "so nebenbei" aufnimmt?
:-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.