www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DAC Schaltung funktioniert nicht, bin Ratlos


Autor: Malte Struebert (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe nun endlich mal die DAC Schaltung aufgebaut die ich hier vor
einigen Wochen angesprochen hatte.
Leider funktioniert sie nicht, hat vieleicht irgend jemand eine Idee?

Am Ausgang des OPV liegen permanent 2,37v an, egal welchen Binärwert
ich auf Port D des µC gebe (µC Ausgang funktioniert, hab ich gecheckt)

Zudem wird der OPV binnen sekunden nach dem einschalten Schweinemäßig
heiß so das man sich die Finger dran verbrennt, denke auch mal das das
nicht normal so ist.

Ich bin gespannt auf eure Ideen, ich hab nämlich (da ich noch nie
vorher mit DACs gearbeitet habe) keinen blassen schimmer.

Gruß
Malte.

Autor: DerDirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu ist der OP da?
Soll das ein Impedanzwandler werden?
Trenn mal die Verbindung zwischen DAU und OP und miss dann mal.

Dirk

Autor: Malte Struebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der OPV dient als Strom-Spannungswandler... hab meinen Fehler
mitlerweile gefunden, hatte dem OPV versehentlich die
Versorgungsspannung falsch angeklemmt. Hats aber überlebt.

Nun hab ich in meiner schaltung aber leider noch was verpeilt, und zwar
hab ich das MSB und das LSB vom µC zum DAC vertauscht, d.h. ich muß
jetzt mein Byte welches ich ausgebe genau vertauschen und hab irgendwie
keinen Plan wie ich das am geschicktesten mache ;-)

Es muß also aus 110 -> 011 werden versteht ihr?

Gruß
Malte.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweierkomplement? Tabelle im Flash?

Autor: Martin Götzenberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei der Bytedreherei kommt es 'drauf an, was du an Zeit, Platz usw.
hast.
Der direkte weg wäre wohl, immer abwechselnd ein Bit aus dem
Quellregister links in's Carry zu schieben, und aus dem Carry wieder
ins Zielbyte von links nach rechts 'rein. Das dann 8 mal und das Byte
ist gespiegelt. Geht natürlich auch andersrum. Kostet halt 16 Takte...
Vielleicht hat ja noch jemand 'ne bessere Idee.

servus,
Martin

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hannes,

das mit dem Komplement wird so wohl leider nicht funktionieren ;-/

Bleibt nur die Wahl zwischen 256 Byte im Flash für ne Tabelle -
schnell, oder ne codierte Lösung, die dann langsamer ist. Martins Idee
sollte aber reichen, 16 Takte sind ja nicht die Welt :)

Grüße

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.