www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied zwischen AC und DC Relais


Autor: Thorsten S. (whitenoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann mir jemand erklären wie AC Relais funktionieren? Das Feld wechselt 
doch immer, oder wird ein Material verwendet dem es "egal" ist wie das 
Feld aussieht? dann würde es doch aber trotzdem brummen...

Gruß,
Whitenoise

Autor: casud (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder ist ein Gleichrichter oder ein Kondensator integriert.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
oder eine (Eisen/Kupfer )-Kurzschlußwindung...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja seid ihr bekloppt ?
Ein DC-Relais (meistens 24/12/5V) wird im Steuerungsbau oder als 
Printrelais eingesetzt. Der ohmsche Widerstand ist um einiges größer als 
bei AC-Relais oder Schützen.
Meist wird ein bewegliches Joch zum betätigen der Kontakte eingesetzt.

Bei AC-Relais (meistens 230V) oder vor allem Schütze ist der ohmsche 
Widerstand viel kleiner, da hier noch ein Blindwiderstand den Stromfluß 
begrenzt.
Natürlich polt sich beim AC-Relais das magnetische Feld im Einsenkern 
ständig um, auch die Feldstärke ändert sich dauernd.
Aber die beiden Eisenkerne werden trotzdem angezogen, da im Luftspalt 
immer ein Nord- und Südpol auftritt. Auf welcher Seite ist egal, denn 
die unterschiedlichen Pole ziehen sich immer an - und das bewegt das 
Joch zueinander. Im AC-Relais sind die Eisenverluste größer als im 
DC-Relais, da sich da das magnetische Feld immer umpolt. Ergo ist der 
Wirkungsgrad eines DC-Relais besser als eines AC-Relais.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja bist du bekloppt?

Dann erklär doch auch noch, weshalb ein AC-Relais nicht mit 100 Hz 
klappert. Damit die Erklärung wenigstens vollständig ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Profi schrieb:
> Ja seid ihr bekloppt ?

Nein. Im Gegensatz zu Dir.

Und wir haben den Vorteil, die Frage des TO lesen und verstehen zu 
können.

> Ein DC-Relais (meistens 24/12/5V) wird im Steuerungsbau oder als
> Printrelais eingesetzt. Der ohmsche Widerstand ist um einiges größer als
> bei AC-Relais oder Schützen.
> Meist wird ein bewegliches Joch zum betätigen der Kontakte eingesetzt.
>
> Bei AC-Relais (meistens 230V) oder vor allem Schütze ist der ohmsche
> Widerstand viel kleiner, da hier noch ein Blindwiderstand den Stromfluß
> begrenzt.
> Natürlich polt sich beim AC-Relais das magnetische Feld im Einsenkern
> ständig um, auch die Feldstärke ändert sich dauernd.
> Aber die beiden Eisenkerne werden trotzdem angezogen, da im Luftspalt
> immer ein Nord- und Südpol auftritt. Auf welcher Seite ist egal, denn
> die unterschiedlichen Pole ziehen sich immer an -


Wenn Du Dich als Profi bezeichnest, aber wie hier durch Ahnungslosigkeit 
nur so glänzt: Da alle 10 ms das magnetische Feld zu Null wird, würde 
eine AC Relais kräftig brummen bzw. der Anker "klappert".
Eben das verhindert der magnetische Nebenschluß, a.k.a. als oben von mir 
erwähnte Kurzschlußwindung.


>  und das bewegt das
> Joch zueinander. Im AC-Relais sind die Eisenverluste größer als im
> DC-Relais, da sich da das magnetische Feld immer umpolt. Ergo ist der
> Wirkungsgrad eines DC-Relais besser als eines AC-Relais.

Das hat niemand bezweifelt. Aber das wollte der TO auch gar nicht 
wissen.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das Feld wechselt doch immer, oder wird ein Material verwendet dem es "egal" ist 
>wie das Feld aussieht? dann würde es doch aber trotzdem brummen...

Ja, so ein Material ist Eisen, dem ist nämlich egal, ob es von einem 
Nord-oder Südpol agezogen wird. Zum Brummen. Ist der Anker träge genug, 
dann wird er (der Anker), der ja gegen eine Federlast (den Kontaktsatz) 
arbeitet trotzdem nicht abfallen, kann aber durchaus brummen.

Die oben genannten, besonderen Schaltungsmaßnahmen verbessern alles.

guude
ts

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekl... ist hier nur der selbsternannte Profi.

Andrew Taylor hat recht.
Im Kern eines AC-Schützes sind zwei
Kurzschlussringe. Beim angezogenen
Schütz fließt hier ein stark phasen-
verschobener Strom. Dadurch wird das
Gesammtfeld auch in den Nulldurchgängen
des "Primärstroms" nicht zu klein.

Nimmt man die Ringe heraus, fängt das
Schütz stark an zu brummen und die Strom-
aufnahme steigt an!

In den Bildern der Eisenkern eines kleinen
AC-Schützes. In den Rillen liegt je ein
Kupferring. Wurde hier entfernt.

Autor: Thorsten S. (whitenoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Aber die beiden Eisenkerne werden trotzdem angezogen, da im Luftspalt
immer ein Nord- und Südpol auftritt.<<

ich meinte so ein Relais:
Ebay-Artikel Nr. 280405409546

Das hat keine 2 Kerne, und es Brummt auch nicht. Der Ohmische 
Spulenwiderstand beträgt 28KOhm. Dort sind auch keine Kondensatoren oder 
Gleichrichter verbaut.

Also auf Deutsch, der Anker ist u.u. so träge das er während des 
Polunswechsels "kleben" bleibt!?

Gruß,
Whitenoise

Autor: Flowt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, er hat auch einen Verzögerungsring.

Autor: Thorsten S. (whitenoise)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

ach ja, wenn jemand einen Distributor für Relais mit der Bauform kennt 
und folgenden Daten:

Spule 230V/AC
Schaltspng 230V/AC
Schaltstrom 8A
2xUM

und dies günstiger als 2€ dann wäre ich für einen Tip sehr dankbar.

Gruß,
Whitenoise

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FIN 41.52.8 230V von Reichelt, 3,65EUR.
Wechselspannungsrelais sind nun mal etwas teurer.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Dort sind auch keine Kondensatoren oder
> Gleichrichter verbaut.

Das nicht aber sicherlich sitzt auch da irgendwo im Eisenkreis (i.d.R. 
in einer der Polflächen) ein Kurzschlussring

Thorsten S. schrieb:
> ach ja, wenn jemand einen Distributor für Relais mit der Bauform kennt
> und folgenden Daten:
>
> Spule 230V/AC
> Schaltspng 230V/AC
> Schaltstrom 8A
> 2xUM

Das sind ja die Daten des abgebildeten Relais, was brauchst du denn 
konkret? Einfach mal bei Farnell, RS-Online, Reichelt, Conrad und Co 
schaun. Da findet sich vielleicht auch ein passendes Relais für weniger 
als 2 Euro.

Autor: cartman (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nach meinem Verstädnis war obige Diskussion auf die tatsache bezigen 
dass die Spulen-Spannung (der Steuerspule) mit AC beaufschalgt wird.

Mein Verständnis-Problem:
Wie verhält es sich denn wenn ich bei einem Relais dessen Steuer-Spule 
bspw. mit 24Vdc angesteuert wird, der Schaltkontakt nach Spec aber für 
AC ausgelegt sein soll, ich nun aber statt AC den Schalkontakt als 
DC-Kontakt missbrauche?

bspw. DZ Relays (ADZ) Series von Panasonic:
http://www.mouser.de/Search/Refine.aspx?Keyword=pa...

Autor: Pirat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cartman schrieb:
> der Schaltkontakt nach Spec aber für
> AC ausgelegt sein soll, ich nun aber statt AC den Schalkontakt als
> DC-Kontakt missbrauche?
>
> bspw. DZ Relays (ADZ) Series von Panasonic:

Dafür gibt es Datenblätter, man muß nicht einen über 6 Jahre alten 
Thread kapern. Wenn im Datenblatt keine Angaben zu den DC-Eigenschaften 
stehen, ist das Relais dafür ungeeignet und man sucht sich etwas 
passendes, Punkt.

Ein Blick ins Datenblatt der ADZ sagt, dass das Teil für hohe 
AC-Scheinleistung ausgelegt ist und ein für kleine Ströne ungeeignetes 
Kontaktmaterial aufweisen dürfte.

Bei DC ist generell noch anzugeben welche Spannng geschaltet werden 
soll, ab ca. 28 V wird das kritisch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.