www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kleiner Verstärker


Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich will für mein iPhone Aktiv LAutsprecher bauen. Dazu habe ich diese 
Lutsprecher : Conrad 335400 das geht zwar, aber ein bisschen lauter wäre 
nicht schlecht.
Dazu brauche ich dan eben einen kleinen Verstärker. Aber ich habe nichts 
tolles gefunden :-(. Hätte da einer eine Idde oder einen Schaltplan?

Gruss Benjaminmarty

: Verschoben durch Admin
Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Benjamin Marty schrieb:
> Ich will für mein iPhone Aktiv LAutsprecher bauen. Dazu habe ich diese
> Lutsprecher : Conrad 335400 das geht zwar, aber ein bisschen lauter wäre
> nicht schlecht.
Und wie lange hält so ein iPhone sowas durch? Kann mir nicht vorstellen, 
daß das Teil Endstufen drin hat, die 8 Ohm Last treiben sollen.

> Dazu brauche ich dan eben einen kleinen Verstärker. Aber ich habe nichts
> tolles gefunden :-(. Hätte da einer eine Idde oder einen Schaltplan?

TDA7053 als Möglichkeit.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dazu brauche ich dan eben einen kleinen Verstärker. Aber ich habe nichts
tolles gefunden :-(.

Ist eigentlich ganz einfach:

Du klickst auf "Suchen", tippst "Verstärker IC" ein und schaust Dir 
einige
von den 856 Threads an.

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch dieses Modul
Conrad
STEREOVERSTÄRKER 2 X 1,5 W BAUSTEIN
Artikel-Nr.: 190843 - 62

Autor: Plan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm meinen.
4x 320W
Lichtcomputer mit 8 Lampen und 8 Stroboskopblitzer.
Alles Fädeltechnik.
Mit Z80.
ca. 20 Jahre alt.
Alles gefädelt und mit Heißkleber fixiert

:)

Autor: Plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Schaltplan hab ich vergessen. Das meiste war aus dem Kopf gemacht.

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank an alle für die superschnellen Antworten!

Ich ahbe vergessen, dass es zum mitnehmen sein sollte. Ich stelle mir 
eher soetwas vor : 
http://www.knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/26/index.htm

Gruss Benjaminmarty

Autor: G4st (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benjamin

Was, um Himmelswillen, willst du mit
einem 2*20W Verstärker. Deine ausgewählten
Lautsprecher haben doch nur eine Leistung
von je 2W.
Ja, ich kenne die Diskussionen um Lautsprecher
und Verstärkerleistung. Aber in etwa sollte ja
wohl doch beides zusammenpassen.
Auch ist die Stromaufnahme dieser Endstufe für den
mobilen Betrieb zu hoch.

Meinen Vorschlag halte ich erst recht für die geeignete
Wahl. Versorgung mit 6*Mignon (Baby) dann hast du schöne
laute Musik und wenig zu schleppen.

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganymed schrieb:
> Hallo Benjamin
>
> Was, um Himmelswillen, willst du mit
> einem 2*20W Verstärker. Deine ausgewählten
> Lautsprecher haben doch nur eine Leistung
> von je 2W.
> Ja, ich kenne die Diskussionen um Lautsprecher
> und Verstärkerleistung. Aber in etwa sollte ja
> wohl doch beides zusammenpassen.
> Auch ist die Stromaufnahme dieser Endstufe für den
> mobilen Betrieb zu hoch.
>
> Meinen Vorschlag halte ich erst recht für die geeignete
> Wahl. Versorgung mit 6*Mignon (Baby) dann hast du schöne
> laute Musik und wenig zu schleppen.

Hallo Ganymed

Ich habe ja auch nur gesagt soetwas in der Art :-). Dieser Baustein bei 
Conrad, der wäre zwar schon toll, aber auch teuer. Gibt es da etwas 
ähnliches zum selberbauen?

Gruss benjaminmarty

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plan schrieb:
> Nimm meinen.

Passt auch vom Design her perfekt zum iPhone. :D

> Alles gefädelt und mit Heißkleber fixiert

Ja, der gute Heißkleber. Über diese Erfindung freue ich mich jedes Mal 
auf's Neue. :)

Autor: thorstendb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TDA2003 bzw. TDA2030 sind beliebte ICs aus Autoradios, ist glaub ich 
nicht viel drumherum.

Und: Schmeiss den Schrott von LS weg und kauf dir zwei kleine 
vernünftige ;-)

---
Btw...
Kennt einer das iPod Dock Radio von Marantz?
Das mit dem silbernen Rohr als Tragegriff, so in Eierform?
Das hat mich klanglich echt vom Hocker gerissen, kostet aber so 
250...350€uro :-)

Sonst taugen von JBL die dinger, für den kleinen Geldbeutel.
Alles andere ist - sry - Schrott, auch von Bose war ich derbst 
enttäuscht...

Gehe mit meinem iPod immer wieder gerne diese Dinger durch, und teste 
die mit "Dire Straits - So far away" :-)


VG,
/th.

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thorstendb schrieb:
> TDA2003 bzw. TDA2030 sind beliebte ICs aus Autoradios, ist glaub ich
> nicht viel drumherum.
>
> Und: Schmeiss den Schrott von LS weg und kauf dir zwei kleine
> vernünftige ;-)
>
> ---
> Btw...
> Kennt einer das iPod Dock Radio von Marantz?
> Das mit dem silbernen Rohr als Tragegriff, so in Eierform?
> Das hat mich klanglich echt vom Hocker gerissen, kostet aber so
> 250...350€uro :-)
>
> Sonst taugen von JBL die dinger, für den kleinen Geldbeutel.
> Alles andere ist - sry - Schrott, auch von Bose war ich derbst
> enttäuscht...
>
> Gehe mit meinem iPod immer wieder gerne diese Dinger durch, und teste
> die mit "Dire Straits - So far away" :-)
>
>
> VG,
> /th.

Hallo es muss nicht das beste vom besten sein.

Gruss benjaminmarty

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benjamin schreibt:
>Dieser Baustein bei Conrad, der wäre zwar schon toll,

Ja, sag ich doch

>aber auch teuer.

Keine 14 Euronen für einen Stereo-Verstärker!
Ein Selbstbau mit zwei TDA..., Kondensatoren,
Widerständen, Platine kommt sicher genau
so teuer.

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganymed schrieb:
> Benjamin schreibt:
>>Dieser Baustein bei Conrad, der wäre zwar schon toll,
>
> Ja, sag ich doch
>
>>aber auch teuer.
>
> Keine 14 Euronen für einen Stereo-Verstärker!
> Ein Selbstbau mit zwei TDA..., Kondensatoren,
> Widerständen, Platine kommt sicher genau
> so teuer.

Hallo Ganymed

ok, dann muss ich doch nochmals versuchen meine Eltern zu überreden, 
denn ich bin erst 13 Jahre alt. Weil in der Schweiz kostet der 26,95Fr.

Gruß benjaminmarty

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe zwar noch keinen Verstärker, aber ich will euch mal zeigen, wie 
es aussieht :-).

Gruss benjaminmarty

Autor: Unix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,falls noch jemand diesen Beitrag liest (;.
Diese Lautsprecher haben 2 Watt belastbarkeit.
Ich hätten ein kleines Verstärker IC nämlich, das altbekannte TBA820m.
Braucht nicht allzuviel externe Bauteile und hat mich klanglich vom 
Hocker gehauen.

Ich kann ihn dir wärmstens empfehlen, kostet auch nicht allzuviel , auch 
nicht in Franken(bin selber Schweizer).

PS: bau dir die Schaltung im Datenblatt, wo man den Lautsprecher direkt 
an Masse anschliessen kann.

Autor: *kopfkratz* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie hoch ist Deine Spannung?
Was ist das für eine Spannungsquelle?

BR

Autor: Benjamin M. (berkutta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unix schrieb:
> Hallo ,falls noch jemand diesen Beitrag liest (;.
> Diese Lautsprecher haben 2 Watt belastbarkeit.
> Ich hätten ein kleines Verstärker IC nämlich, das altbekannte TBA820m.
> Braucht nicht allzuviel externe Bauteile und hat mich klanglich vom
> Hocker gehauen.
>
> Ich kann ihn dir wärmstens empfehlen, kostet auch nicht allzuviel , auch
> nicht in Franken(bin selber Schweizer).
>
> PS: bau dir die Schaltung im Datenblatt, wo man den Lautsprecher direkt
> an Masse anschliessen kann.

Hallo,

Bin zwar momentan eher mit dem Thema Quadrcopter (AR.Drone) beschäftigt, 
aber wenn ich wieder ein wenig Zeit habe, werde ich mir so ein Teil 
besorgen und das mal aufbauen. Anhand dem Beispiel im Datenblatt ist 
dieser IC für ein Lautsprecher also Mono, oder?



Benj

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es wirklich stromsparend sein soll, dann seh' dir mal die kleinen 
Klasse-D-Verstärker z.B. von TI an. Die bekommst du auch als 
gratis-Sample.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau als erstes mal deine Lautsprecher in ein vernünftiges stabiles 
Gehäuse aus Sperrholz ein. Schon alleine dadurch wird sich der Klang der 
LS schon mal deutlich verbessern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.