www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Voltcraft Netzteil


Autor: xnxx93 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrungen mit Voltcraft Labornetzteilen und könnten mir 
sagen ob diese gut oder schlecht sind und warum?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Voltcraft ist keine Marke, sondern nur ein Label.

Wenn Du also etwas über ein bestimmtes Gerät hören möchtest, musst Du 
schon die genaue Bezeichnung angeben.

Wenn Du billige Voltcraft-Netzteile meinst (ich weiß nicht, ob es 
überhaupt professionelle Geräte von denen Gibt), kannst Du das "Labor" 
streichen.

Autor: Fox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte ja klar sein, dass hier im Forum alles wo Voltcraft draufsteht 
schlechtgeredet wird. Es sollte zumindest Agilent oder Rohde & Schwarz 
drauf stehen. Sind eben sehr viele Markenfetischisten hier, die nicht 
verstehen können, dass für die meisten Fälle ein beliebiges Billigteil 
aus Fernost genügt.

Autor: Strippenzieher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Wenn Du billige Voltcraft-Netzteile meinst (ich weiß nicht, ob es
>
> überhaupt professionelle Geräte von denen Gibt), kannst Du das "Labor"
>
> streichen.

Immer dieses Conrad Bashing ..

Natürlich gibt es solche Geräte siehe Conrad 511919, 511907 etc.

Autor: Strippenzieher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nicht zu vergessen Conrad 511840 ;)

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fox schrieb:
> Es dürfte ja klar sein, dass hier im Forum alles wo Voltcraft draufsteht
> schlechtgeredet wird. Es sollte zumindest Agilent oder Rohde & Schwarz
> drauf stehen. Sind eben sehr viele Markenfetischisten hier, die nicht
> verstehen können, dass für die meisten Fälle ein beliebiges Billigteil
> aus Fernost genügt.

Und es gibt Voltcraft-Fanboyz, die nicht verstehen, dass, wenn ein 
beliebiges Billigteil aus Fernost genügt, man dieses - meist billiger - 
ohne Voltcraft-Aufkleber kaufen kann.

Autor: Strippenzieher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und es gibt Voltcraft-Fanboyz, die nicht verstehen, dass, wenn ein
> beliebiges Billigteil aus Fernost genügt, man dieses - meist billiger -
> ohne Voltcraft-Aufkleber kaufen kann.

Das mag sein, aber vielleicht ist manchen auch der Kauf bei Conrad den 
man über Jahrzehnte schon kennt die paar Euronen die man spart auch 
wert. Man sollte auch nicht vergessen, Conrad ist mit seinem Filialnetz 
nicht der kleinste Arbeitgeber in diesem Land. Auf der einen Seite wird 
darüber geklagt und geschimpft wie die Berserker, dass Firmen dicht 
gemacht werden und immer weniger Arbeitsplätze in Deutschland 
verbleiben. Und auf der anderen Seite wird gegen Conrad bebashed und 
dazu aufgefordert statt dessen bei der anonymen Klitsche (= wenige 
Mitarbeiter) oder am besten direkt aus China sein Zeug zu bestellen, 
weils "billiger" ist. Seit doch froh, dass mit Voltcraft hierzulande 
noch nennenswerte Wertschöpfung betrieben wird.

Autor: Strippenzieher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so und zum Thema " wenn ein beliebiges Billigteil aus Fernost genügt 
"

Ein lineares Lobornetzteil mit 1440 W ist bestimmt kein beliebiges 
"Billigteil". Die Spannbreite der Voltcraft Geräteschaften ist weit und 
nicht nur auf "billig" ausgerichtet und auch teure Markenhersteller 
machen nicht immer alles richtig und auch noch zu einem fairen Preis ..

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Arbeitgeber" ist wohl relativ. Diese Vollpfosten in den Filialen haben 
NULL Ahnung und warten nur drauf, um 2100 mit dem Golf und der 
Lamettapalme aufm BFS an der Tanke rumgammeln zu können. Oder seid ihr 
da schon mal kompetent bedient worden? OK, wenn man nen Stück Draht und 
ne Lüsterklemme sucht, ggf. Dann verkaufen (quatschen auf, oder 
versuchen es) die einem jeweils den Valuepack für 400€.

Klaus.

Autor: Strippenzieher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Arbeitgeber" ist wohl relativ. Diese Vollpfosten in den Filialen haben
> NULL Ahnung

Das ist kein besonders Kenneichen bei Conrad sondern eher usus im freien 
Handel. Was zählt sind die Arbeitsplätze und da hat Conrad durchaus was 
zu bieten, siehe

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/1838803-100,1,0.html

Zitat

"Conrad Electronic sieht der Finanzkrise offensiv ins Auge. Das 
Unternehmen mit Sitz in Hirschau (Kreis Amberg-Sulzbach) hat mit dem 
Betriebsrat einen Maßnahmenplan erarbeitet, durch den Kündigungen 
verhindert werden sollen. Werner Conrad, Vorsitzender des 
Verwaltungsrates, teilte am Mittwoch mit, dass unter anderem die 
Möglichkeit von Kurzarbeit genutzt werde. Wie viele der rund 2500 
Beschäftigten davon betroffen sein werden, stehe aber bisher noch nicht 
fest."

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strippenzieher schrieb:
> Immer dieses Conrad Bashing ..

Ich habe geschrieben, dass ich die Geräte nicht kenne.
Bisher hatte ich lediglich mit einigen "Billigdingern" zu tun.

Die von Dir angegebenen Geräte gehören nicht zu dieser Klasse
(zumindest rein von der Optik her).

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, damit ändere ich erstmal meine Meinung zu Voltcraft (kannt bisher 
wirklich nur die Billiggeräte).

Dann schließe ich mich mal der Ursprungsfrage an, schränke mich aber auf 
die Geräte um die 300€ (also 250-350€) ein.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sie vom großen C sind, ist die Reklamation jedenfalls einfacher, 
als eine Dienstreise nach China.

Mit einem Ferrari z.B. kann man Rennen oder Bier holen fahren. Bisher 
hast Du uns aber überhaupt nicht verraten wozu Du diese Geräte bauchst.

Bei statron.de sind auch bewährte einheimische Netzteile zu finden.

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus2 schrieb:
> Diese Vollpfosten in den Filialen haben
> NULL Ahnung und ...

Eher wohl ein problem der deutschen mentalität wenn es um technische 
Produkte geht. Wer list vorher nicht duzende von Testberichte, wälzt 
hunderte von datenblättern und Produktbeschreibungen, bevor er sich dann 
auf weltreise begibt und alle ihm bekannten und nichtbekanten läden, in 
der näheren und weiteren umgebung abzuklappern die mit dem Produkt 
vieleicht etwas zu tun haben könnten, das er käuflich erwerben will.

und dann wundert man sich, das man quasi als experte für das 
Pruduktsegment keine gescheiten auskünfte bekommt, bzw nur das was man 
sowieso schon weiss.

wenn der herr sich so gut auskennen würde wie erwünscht, würde mann dann 
doch wo anders kaufen, da es wo anders günstiger zu haben ist. Und sich 
dannach wundern wieso der laden mit der guten beratung dichtgemacht hat.

ggf. der herr hat ggf noch ein paar produkte mehr zu betreuen.

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessanterweise wurden einige der Ex-DDR Statron Netzgeraete unter 
der Voltcraft-Marke vertrieben. Ich hatte damals fuer ein Geraet 
(30V/1,5A) 79DM bezahlt und das war in den 80er ein unschlagbarer Preis 
fuer ein Geraet in einem stabilen Metallgehaeuse, handabgebundenen 
Kabelbaum und ueberdimensionierten Kuehlkoerper.

Dagegen sahen die damaligen Fernost-Biligheimer ziemlich alt aus.

Autor: xnxx93 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche das Gerät nur für den privaten Gebrauch und es wird nicht 
mehr als eine Stunde pro Wochen in Betrieb sein. Könnten mir jetzt aber 
bitte mal einer sagen ob er ein Voltcraft Netzteil besitzt und damit 
zufrieden ist. Ich hab schon soviel schlechtes über Voltcraft gehört und 
wollte daher wissen ob jemand hier wirklich schon einmal extrem 
unzufrieden mit einen Gerät von Voltcraft war. Ich möchte nämlich nicht 
haben dass ich jetzt 300 oder 400€ dafür ausgib und nach Ablauf der 
Garantie geht es in Flammen auf oder fliegt mir um die Ohren.

 Weiters bitte ich euch hier nicht über die Kompitenz oder Inkompitenz 
des Conrad Personales zu diskutieren. Wer unbedingt darüber sprechen 
möcht soll darüber einen eigenen Beitrag verfassen und nicht meinen 
dafür Zweck entfremden

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es Voltkraft sein soll, dann nimm 2 Einzelne und kein 
Doppelnetzteil.

Die galvanische Trennung der Ausgänge zueinander lässt bei einigen 
Modellen zu wünschen übrig (Verbindung über die Strom-/ 
Spannungsanzeigen, die aus einer gemeinsamen Versorgungsspannung 
gespeist werden). Des weiteren sollten die Ausgangsanschlüsse erdfrei 
sein.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kein mir bekanntes 
Stromschwach-Netzteil auch nur annähernd Spannungsfest am Ausgang ist. 
Ein kurzer Hochspannungsimpuls und der interne Längsregler negiert durch 
und die die volle Trafospannung liegt am Prüfling bzw. Gerät an.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gelten die letzten beiden Punkte auch für die o.g. teureren Modelle?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
xnxx93 schrieb:
> Könnten mir jetzt aber
> bitte mal einer sagen ob er ein Voltcraft Netzteil besitzt und damit
> zufrieden ist.

Ich habe eine ältere Version vom 2403 und bin sehr zufrieden damit. Ich 
nutze es zwar eher selten, aber es bisher funktioniert es einwandfrei.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kein mir bekanntes
> Stromschwach-Netzteil auch nur annähernd Spannungsfest am Ausgang ist.
> Ein kurzer Hochspannungsimpuls und der interne Längsregler negiert durch
> und die die volle Trafospannung liegt am Prüfling bzw. Gerät an.

Dann kann das der Schaltung (dem Prüfling, Gerät) aber auch egal sein, 
da der Hochspannungsimpuls dann bestimmt nicht nur den Längsregler 
"gehimmelt" hat. ;)

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Ich habe eine ältere Version vom 2403 und bin sehr zufrieden damit. Ich
> nutze es zwar eher selten, aber es bisher funktioniert es einwandfrei.

Sind die beiden Seiten wirklich galvanisch getrennt?
(siehe Beitrag "Re: Voltcraft Netzteil")

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.