www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM9 mit RTOS oder ähnlichem von Glyn


Autor: noeppkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich überlege ob ich mir diese Board hole mit einem ARM9.
Das ist ganz neu von Glyn.
hier der Link: (Das Teil kostet nur 49,90 € !)

http://www.glyn.de/content.asp?wdid=2365&sid=

Meine Frage:
Ich muss etwas in Real-time laufen lassen, habe jedoch keine Lust den 
TCPIP-Stack, USB, TFT und so weiter selbst zu programmieren.
gibt es da Möglichkeiten, dass in irgend einen System einen Interrupt 
oder Timer laufen lassen kann.
Der Interrupt sollte alle 20usec. konstant kommen.

Lässt das ein Betriebssystem (z.B. Linux) überhaupt zu oder muss ich 
dies alles selbst programmieren ?

Wenn ja, welches könnte ich nehmen.
(Ist mein erster Versuch mit einem Betriebssystem)

noeppkes ...

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir das Board kurz angeschaut aber Deine Anforderungen sind 
definitiv nicht mit einem ARM9 unter Linux zu machen. Ein Interrupt der 
alle 20 us kommt, das sind 50 KHz, was um alles in der Welt moechtest Du 
denn machen?
Bei 20 us ist es sogar sehr schwierig was vernuenftiges zu machen ohne 
Betriebssystem. Natuerlich geht es ein paar Pins abzufragen oder evtl. 
auch einen analogen Wert einzulesen aber TCP/IP, USB und Konsorten, da 
sprechen wir von Millisekunden nicht von Mikrosekunden.

Noch was, da steht kein Preis fuer das "Kit" drin, und das ist was Du 
brauchst um irgendetwas datmi anzufangen.

Gruss, Robert

Autor: noeppkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

ich habe hier einen Renesas M32C87 mit 32Mhz, 16Bit getaktet am laufen.
Auch ein Interrupt alle 20usec. ist da drin. (Aktualisiert Strom und 
Spannungswerte). Daneben läuft MMC/SD, TCPIP, Profibus, ein Display, 
Tastatur und noch so manches.
Und das ganze wie gesagt schon mit 32 Mhz. Da soll es mit einem ARM9 
(sogar 32Bit mit FPU und 200 Mhz) nur schwer möglich sein ?!?. Tja, es 
kommt natürlich darauf an, was man in 20 usec. tut.

Es sind nur ein paar Befehle, welche nicht allzulange dauern dürften.
Es kann auch sein, dass der Int nicht konstant alle 20 usec. kommt. Das 
kann man noch optimieren.
Mir ging es speziell darum, ob man überhaupt neben einem Betriebssystem 
ein Prog in RealTime laufen lassen kann.

Wenn nein, wäre es möglich etweder TCPIP oder USB "per Hand" zu machen ?
Gibt es hierfür irgendwelchen Source. Am besten in C.

Möchte ein paar Daten zwischen dem Board und dem PC hin und herschubsen.
Dabei ist das Board der Slave.

noeppkes ...

Autor: noeppkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert Teufel schrieb:
> och was, da steht kein Preis fuer das "Kit" drin, und das ist was Du
>
> brauchst um irgendetwas datmi anzufangen.

Hallo Robert,

das Modul enthält doch alles was du brauchst.
RAM, Flash, ARM9, Stecker für ein Display, Spannungsversorgung.
Der Preis ist oben mit 49,90 Euro angegeben.

Klar, man braucht natürlich auch noch den Sockel und ein paar Bauteile 
aussen herum. USB-Stecker und/oder TCPIP-Buchse.
Aber das dürfte nicht das Problem sein.

Sofern ich es richtig weiss hat Glyn vor auf der Embedded in Nürnberg 
das "Kit" vorzustellen.
Der Preis liegt meines Wissens nach um die 299 Euro.
Da ist dann SW, Trägerboard, JTAG-Proggi und ein paar Kabel dabei.

Trägerboard brauche ich nicht, JTAG könnte man auch selbst machen und 
das mit der SW (Linux) scheine ich ja auch nicht zu brauchen, da 
RealTime, so wie ich dich verstanden habe, für meine Anwendung nicht 
möglich ist.

Zu meinem Vorhaben:
Ich suche ein Board welches mehr "Power" hat als der Renesas M32C87 mit 
32 Mhz. Am besten mit FPU und genug RAM (so ca. 32MB oder mehr). TCPIP 
und/oder USB. Das ganze höher als 100Mhz.
Ich habe ein paar Zeitkritische Anwendungen, deswegen die Power. Das 
ganze soll dann auch nich emit einem PC über USB oder TCPIP 
kommunizieren und ein paar Daten austauschen. Display wäre natürlcih 
auch nicht schlecht, müsste jedoch nicht sein.

noeppkes ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.