www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik notstromversorgung


Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo alle zusammen,

ich habe folgendes problem, ich habe ein elektrisches garagentor das aus 
sicherheits gründen so eingestellt ist das erst nach zweimal drücken des 
handsenders das tor aufgeht. Das macht bei dem handsender auch sinn da 
man ja versehendlich auf die taste kommen kann (hosentasche). Nun habe 
ich eine fernbedinung in mein auto eingebaut die bei einmal dücken das 
tor aufmachen soll und das habe ich mit einer folgeschaltung (NE555) 
gelöst. Nun ist es leider so das da wo ich wohne es öffters einen 
stromausfall gibt und wenn die folgeschaltung wieder ans netzt geht, sie 
manchmals einmal durchläuft was wiederum zur folge hat das bei einem 
netzausfall sich das garagentor öffnet. Nun dachte ich mir das ich da ne 
notstrom lösung einbaue die mindestens 2-4 stunden den zusatand halten 
muss denn solange kann ein stromausfall auch hier gut mal dauern! Die 
anlage braucht im ruhezustand ca. 40mA und bei aktivierung ca. 100mA wie 
löse ich das?? Mit nen kleinen blei akku oder efl großen kondensator am 
ende des netzteiles?? Aber der muss bei 40mA und max. 4 stunden schon 
richtig groß sein oder?

Hat da jemand eine idee efl sogar einen schaltplan eines kleinen 12V 
netzteiles mit notstrom akku??

Efl wie man den NE555 bei einer folgeschaltung schalten muss damit er 
bei anlegen der spannung nicht von alleine losläuft??

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe vergessen alles läuft auf 12V

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser wär's wohl, es richtig zu machen.

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na super antwort und was soll ich jetzt damit anfangen??

Autor: fanxpert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, iss schon so, denn was machst du wenn es mal länger als h dauert? 
Dann hast du nicht nur keinen Strom, sondern auch kein Auto.
Ansonsten wäre eine Lösung mit Bleibatterie am einfachsten und 
billigsten zu realisieren...

Autor: fanxpert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, und was ist "efl" ?
übrigens: 0.04A * 4h = 0.16Ah, einen bleiakku mit ca 0.5Ah bekommst du 
schon für wenig geld (falls es so kleine überhaupt gibt) und der würde 
ca 12h bei Standby durchhalten

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen 12V Bleigelakku nehmen, an dem Du über ein Netzteil konstant die 
Spannung anlegst, die für den Akku im Datenblatt steht für Dauerladung 
(im Bereich 13,5V).

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das dachte ich auch, dann quasi ein 15V netzteil nehmen eine 
schaltung mit 13,5V ladespannung für den akku her nehmen und danach 
einen 7812 zum regeln der arbeitsspannung. so sollte es gehen?. ich 
denke die akku varriante ist die sicherste. nicht wegen dem auto das hat 
ne wegfahrsperre aber es sind auch teuere sache in der garage. die 
kleinsten akkus sin 1,2AH das reicht für ein paar tage. der preis der 
schaltung ist nicht so wichtig, ich dachte vieleicht weis jemand wie man 
die folgeschaltung so bauen kann das sie nicht bei von alleine losläuft!

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom tom schrieb:
> die
> kleinsten akkus sin 1,2AH das reicht für ein paar tage.

Naja, eher ein Tag... Aber das reicht Dir ja.


> der preis der
> schaltung ist nicht so wichtig, ich dachte vieleicht weis jemand wie man
> die folgeschaltung so bauen kann das sie nicht bei von alleine losläuft!

Schaltplan? Skizze?


Volker

Autor: Virus 744 (virus744)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo tom tom,

schick doch mal deine Emailadresse oder Tel-Nr.
Hätte da evtl. ne Idee für dich.

Gruß

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1,2AH
Lese ich da richtig ?
Welcher Spielzeugmotor öffnet Dir dann das Tor?

Es gibt auch fertige USV.

Autor: fiderus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir doch einfach zwei laternbatterien und schalt diese in serie, 
damit sie nicht aufgeladen werden kopple sie einfach mit einer diode ab. 
eine mit 15AH kostet ca. 9€ und die Diode dazu noch einmal 50Cent. mit 
15ah solltest du auch einige stromausfälle damit überbrücken können

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
>> 1,2AH
> Lese ich da richtig ?
> Welcher Spielzeugmotor öffnet Dir dann das Tor?

Er will doch nur die Elektronik mit Notstrom versorgen... Eben oben 
genannte 40mA...


Volker

Autor: tom tom (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zuerst mal muss ich dieses forum WIRKLICH loben!!!

ich hatte schonmal ein problem wo mit weitergeholfen wurde und ich finde 
es super das man hier auch leute sind die sich gedanken machen denn 
blöde beerkungen wie diese:


Autor: MaWin (Gast)
Datum: 24.02.2010 20:03

Besser wär's wohl, es richtig zu machen.


kann ich nicht brauchen. anbei die schaltung mit den ne555. wen mir 
jemand einen tip geben kann was ich daran ändern muss damit die bei 
anlegen der spannung nicht von aleine anläuft kann ich mir den ganzen 
quatsch mit der notstromversorgung sparen :-)

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der schaltung ereiche ich quasi das die steuerelektronik des 
garagentors ca. 1 sekunde getaktet wird danach 1 sekunde pause und 
danach wieder einesekunde getaktet wird und schon geht das tor mit einem 
tastendruck auf und zu (auto). auf die sichereihts einrichtung der 
originalen fernbedinung muss ich aber nicht verzichten da diese ja nach 
wie vor 2x gedrückt werden muss.
wie gesagt alles funktioniert schon nur beim stromausfall der heute nach 
übrigends wieder war läuft die fortschaltung mit den NE555 von aleine an 
und das muss weg.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Kurz Du willst gar keine USV, sondern eine Resetschaltung, die Dir 
Deine 555er Lösung am eigenmächtigen loslaufen hindert WENN der Strom 
wiederkommt?

2.Da würde ich doch z.B.dem Reset-Anschluss einen Elko spendieren.

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom tom schrieb:
> wie gesagt alles funktioniert schon nur beim stromausfall der heute nach
> übrigends wieder war läuft die fortschaltung mit den NE555 von aleine an
> und das muss weg.

Durch das RC-Glied an TRIG vom ersten NE555 steigt der Pegel dort 
langsamer als die VCC an selbigem IC an. Dadurch hast du für kurze Zeit 
einen Low-Pegel an TRIG, wodurch der Timer ausgelöst wird.

Um das zu verhindern, musst du mit einem weiteren RC-Glied an RESET 
dafür sorgen, dass RESET solange auf Low gehalten wird, bis der Pegel an 
TRIG High erreicht hat. Dabei beachten, dass die "Reset Voltage" 
(V_RST=0,7V) deutlich niedriger als die "Trigger Voltage" (V_TR, um die 
4V bei 12V VCC) liegt. RESET darf V_RST erst überschreiten, nachdem 
TRIG die V_TR überschritten hat, du brauchst also eine deutlich höhere 
Zeitkonstante als bei TRIG.

Andreas

Autor: Chris M. (shortie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tom tom schrieb:
> Nun ist es leider so das da wo ich wohne es öffters einen
> stromausfall gibt und wenn die folgeschaltung wieder ans netzt geht, sie
> manchmals einmal durchläuft was wiederum zur folge hat das bei einem
> netzausfall sich das garagentor öffnet.

Wann geht das Tor auf? Bei Netzausfall oder bei Wiedereinschalten der 
Spannung?

Ernsteres würde bedeuten, daß das Ding eine Art Notlaufreserve hat was 
ich mir nicht so richtig vorstellen kann. Andererseits könnte es eine 
Art Sicherheitsschaltung dann sein.

Wenn es bei Wiedereinschalten der Spannung ist würde ich mal überprüfen 
(lassen) ob das so überhaupt gegeben sein soll und den Vorschriften 
entspricht. Stichwort: Selbstständiges Wiederanlaufen nach einer 
Stromunterbrechung.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war doch mal ein sinnvoller Beitrag... :/

Chris M. schrieb:
> Wann geht das Tor auf? Bei Netzausfall oder bei Wiedereinschalten der
> Spannung?

tom tom schrieb:
> [...]und wenn die folgeschaltung wieder ans netzt geht[...]


Chris M. schrieb:
> Wenn es bei Wiedereinschalten der Spannung ist würde ich mal überprüfen
> (lassen) ob das so überhaupt gegeben sein soll und den Vorschriften
> entspricht. Stichwort: Selbstständiges Wiederanlaufen nach einer
> Stromunterbrechung.

Du hast aber schon gemerkt, dass er sich da selbst eine Schaltung gebaut 
hat, ja? Soll er sich jetzt selbst ueberpruefen und nach Vorschriften 
befragen, oder wie?


Volker

Autor: Gast_1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich das richtig verstanden, du hast einen Taster welcher deine 
Folgeschaltung triggert und diese schaltet dann über ein Relais deine 
FFB (die du im KFZ verbaut hast) welche den Garagentorantrieb startet?

Wo liegt das Problem? Wenn die Folgeschaltung im KFZ verbaut ist, kann 
der das doch egal sein, ob im Haus der Strom ausfällt?


Wie wär es damit:

Der Taster (Schließer) sitzt in der Betriebsspannungszuleitung deiner 
Folgeschaltung. Beim Drücken des Selbigen wird die Schaltung mit 
Spannung versorgt und läuft los. Gleichzeitig setzt du ein FlipFlop das 
dir den Schalter mit einem Transistor (oder Relais - was dir lieber ist) 
überbrückt. Das FlipFlop setzt du zurück wenn dein letztes Timer-Gatter 
eine fallende Flanke hat. Dann hast du auch keinen Ruhestrom von 40mA 
(für die paar NE555 ist das etwas viel -> Fehler im Layout?)

Autor: fhvn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  tom tom (Gast)
>kann ich nicht brauchen.

Was glaubst Du wo Du bist.
Nicht lesen koennen, bzw. sich an das gelesene nicht halten koennen und 
dann rummotzen, dass keiner den Pfusch geradebiegt, den Du verzapft 
hast.
Halt Dich an die Forumsregeln, dann bekommst Du auch richtige und 
qualifizierte Antworten.
So wie Du uns hier zumuellst mit Deinem Kauderwelsch wird das nichts.

Gast

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fhvn schrieb:
> Was glaubst Du wo Du bist.
> Nicht lesen koennen, bzw. sich an das gelesene nicht halten koennen und
> dann rummotzen, dass keiner den Pfusch geradebiegt, den Du verzapft
> hast.
> Halt Dich an die Forumsregeln, dann bekommst Du auch richtige und
> qualifizierte Antworten.
> So wie Du uns hier zumuellst mit Deinem Kauderwelsch wird das nichts.

wo haben sie dich den rausgelassen??? namen haste wohl keinen oder ist 
die hose schon voll herr gast?? bevor du blötsinn redest lies erstmal 
alle beiträge durch und dann dann wird man auch mit extrem niedrigen IQ 
feststellen das dieser spruch ganz am anfang kamm wo also keine 
lösungsvorschläge da waren. also immer auch wenn es manchen schwer fällt 
HIRN einschalten und ERST DANN das lose mundwerk!! wenn dir was nicht 
passt dann must du es auch nicht lesen, sei froh das du mir nicht 
gegenüber stehst freundchen, solche zeitgenossen habe ich besonders 
gerne!!!!!

die folgeschaltung ist nicht im auto und selbst wenn, beim starten zieht 
mein anlasser schon einiges so das die spanungsschankungen schon für 
einen durchlauf start reichen.

40mA sind richtig da an der schaltung noch der empfänger dran hängt.

das mit dem RC glied am reset eingang des NE555 scheint mir die lößung 
des problems zu sein. ich probier das gleich mal aus und danke an alle 
die mir helfen wollten!.

Autor: fhvn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, auf das Niveau hatte ich Dich geschaetzt.
Danke fuer die Bestaetigung.

Gast

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fhvn schrieb:
> Ja, auf das Niveau hatte ich Dich geschaetzt.
> Danke fuer die Bestaetigung.
>
> Gast


na ja mein niveau kenste noch garnicht und wilste auch sicher nicht 
kennelernen aber lassen wir das, das gehört hier nicht hin....

so das mit dem RC glied funktioniert!! 200k und 4,7uf, habe es dann an 
alle reset eingänge der NE555 angeschloßen und schluß mit dem anlauf von 
alleine.

danka nochmals an alle für die mithilfe...! :-)

Autor: Max Power (max_power)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>da wo ich wohne es öffters einen stromausfall gibt

Darf man mal fragen, wo es heutzutage noch solch unzuverlässige 
Stromversorgung gibt?

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da, wo die Leute keine Großbuchstaben, wenige Satzzeichen und nur in 
Deutschland ungebräuchliche Abkürzungen kennen ;)

scnr und MfG,
Heiko

Autor: Hapex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier in dem Beitrag, da steht auch schon ne Menge drinnen und 
auch ein Link zu einer Bauanleitung für eine USV

Beitrag "USV Selbstbauen"

Autor: tom tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch nie davon gehört, dass Batterien platzen können. Ist das 
wahr?

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe öfter mit Torsteuerungen zu tun.
Da gibt es durchaus Steuerungen, die nach einem Strom-
ausfall einen Öffnungsbefehl machen.

Den wird man nicht unterdrücken können.

Aber gerade die 12 V Antriebe können mit Zusatzakku gegen
Stromausfall gesichert werden.
( Wenigstens die, die ich kenne )

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko schrieb:
> Da, wo die Leute keine Großbuchstaben, wenige Satzzeichen und nur in
> Deutschland ungebräuchliche Abkürzungen kennen ;)


GENAU und deswegen immer ganz vorsichtg mit dummen sprüchen sein denn 
man weis nie wen man vor sich hat und im internet schon garnicht. ist ne 
alte überlebensregel hier denn eine dumme bemerkung kann schnell zum 
alptraum werden... ist leider so....

Autor: tom tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC glied geht... problem gelößt, nochmals danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.