www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ftdi uart funktioniert nicht


Autor: Chris Tian (chris0086)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe mir den USB UART Wandler von ulrich radig nachgebaut.
Der Chip wird auch als usb uart in der Systemsteuerung erkannt.

Habe auf der Uartseite rx und tx gebrückt und erhoffte über ein 
Terminalprogramm ein Echo zu erhalten. Es kommt aber nix zurück.
Hat jemand eine Ahnung woran es liegen könnte?
Grüße
Chris

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hardware-Handshake?

Ralf

Autor: Chris Tian (chris0086)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralf, kannst du mir mehr dazu sagen?
Dachte eigentlich einfach ran stecken und gut is aber dem ist wohl doch 
nicht so?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Hohmann schrieb:
> @Ralf, kannst du mir mehr dazu sagen?
ich kann: http://lmgtfy.com/?q=RS232+hardware+handshake

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Hardwarehandshake muss man sich nur insofern kümmern, als daß man 
es im verwendeten Terminalprogramm abschalten muss. Dann kann eine 
PC-UART Daten senden und empfangen, egal, wie die Handshakeleitungen 
aussehen. Und das trifft auch auch USB-UARTs zu.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Terminalprogramm deiner Wahl gibts einen Einstellungsdialog für 
Baudrate, etc. Dort kannst du auch das Handshake einstellen.

Ralf

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

und was ist mit dem full Speed des USB? mit welcher Baudrate werden die 
Daten übertragen? und wie sieht mit der Eistellung der UART unter dem 
Mikrocontroller aus?

Gruss

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tetef schrieb:
> und was ist mit dem full Speed des USB?
was genau?
> mit welcher Baudrate werden die
> Daten übertragen?
uart oder usb seite?
> und wie sieht mit der Eistellung der UART unter dem
> Mikrocontroller aus?
gar nicht. das macht der treiber vom pc.

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> tetef schrieb:
>> und was ist mit dem full Speed des USB?
> was genau?
wird man mit der USB Geschwindigkeit die Daten übertragen?
>> mit welcher Baudrate werden die
>> Daten übertragen?
> uart oder usb seite?
Sagen wir beides! ich versuche es auch zu verstehen.

>> und wie sieht mit der Eistellung der UART unter dem
>> Mikrocontroller aus?
> gar nicht. das macht der treiber vom pc
Ich meine, wie soll ich meinen Kontroller einstellen, damit ich die Voll 
Geschwindigkeit ezählen kann.

Gruss

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tetef schrieb:
jetzt versteh ich dein dilemma.
also bei einem usb-seriell-wandler sind usb- und uart-seite 2 komplett 
verschiedene paar stiefel.
die wissen untereinander rein gar nichts voneinander.

> Michael M. schrieb:
>> tetef schrieb:
>>> und was ist mit dem full Speed des USB?
>> was genau?
> wird man mit der USB Geschwindigkeit die Daten übertragen?
nein.
die daten überträgst du mit der am pc eingestellten geschwindigkeit 
deines seriellen ports, den dir der wandler zur verfügung stellt.

>>> mit welcher Baudrate werden die
>>> Daten übertragen?
>> uart oder usb seite?
> Sagen wir beides! ich versuche es auch zu verstehen.
usb: je nach verwendeter protokollversion. aber für die uart-seite 
belanglos.
uart: siehe oben.
>
>>> und wie sieht mit der Eistellung der UART unter dem
>>> Mikrocontroller aus?
>> gar nicht. das macht der treiber vom pc
> Ich meine, wie soll ich meinen Kontroller einstellen, damit ich die Voll
> Geschwindigkeit ezählen kann.
geh einfach mal davon aus: jede baudrate, die dein controller dir 
erzeugen kann, kann auch der usb-seriell-wandler.
wenn du wirklich viel daten schnell übertragen willst, nimmg leich eine 
native usb-verbindung und geh nicht den umweg über die uart.

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,


Michael M. schrieb:
> geh einfach mal davon aus: jede baudrate, die dein controller dir
> erzeugen kann, kann auch der usb-seriell-wandler.
> wenn du wirklich viel daten schnell übertragen willst, nimmg leich eine
> native usb-verbindung und geh nicht den umweg über die uart.

Hast Du ein Lich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, um viel Daten 
zu übertragen.

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> geh einfach mal davon aus: jede baudrate, die dein controller dir
> erzeugen kann, kann auch der usb-seriell-wandler.
> wenn du wirklich viel daten schnell übertragen willst, nimmg leich eine
> native usb-verbindung und geh nicht den umweg über die uart.

Sorry,

ich meinte ein Link.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such dir einen controller aus, der usb nativ unterstützt.
welche das sind, findest du auf den webseiten der hersteller.
hersteller und typen finden sich hier: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mikrocontrollern

bist du dir sicher, dass du viel daten übertragen musst? lass doch mal 
was dazu hören, was du eigentlich vorhast.

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich übertrage 2 Werten als float. Jede Zeile benötigt 13 Bytes. Wenn ich 
UART auf 115200 einstelle dann sind nur 886 Samplings pro Sekunde. Für 
meine Anwendung sind zu wenig.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da wird dir auch usb nicht viel helfen.
usb ist nicht dazu gedacht, ein kleines häppchen daten oft zu 
übertragen.

aber die uarts gehn bis in den MBit/s-bereich.

sinnvoller wäre aber da: kannst du die daten nicht pfuffern und dann 
nach dem samplen übertragen?

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> aber die uarts gehn bis in den MBit/s-bereich.

Ich habe momentan Atmega16 (16MHz), MBF348HSB(PLL 56MHz) vom Fujitsu 
(16bit Controller) als EB.
Beide besitzen UART. Ich habe sie auf 115200 eigestellt. Wenn die BD 
hoch drehe, dann kommt nichts raus.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stellst du denn auch dein terminalprogramm am PC um?

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja klar.

Der uController und der Hyperterminal wurden bei angepasst (230400). 
Ohne Erfolg.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mal am oszi angeschaut, was auf den uart-leitungen so los ist?
wie sieht die verkabelung aus? freifliegend ist bei >200kHz auch ein 
problem.
mal mit einem externen quarz für den ftdi versucht?

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

Ich habe festgestellt, mein COMPORT kann nur bis 128000.
Ich habe am Samstag einen neuen USB2.0TORS232 gekauft und jetzt kann ich 
die Daten bis 460800 übertragen.

Nun habe ich jetzt was anderes festgestellt:
1. Mit 921600 bekomme ich kommische ascci zeichen(latin1), ich weiß es 
nicht warum?
2. Mit dieseem Umsetzer bekopmme ich die Daten ABER mit einer 
Verzögerung, im vergleich zu normalem RS232.

Hat jemand eine Idee?

Autor: tetef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Die Verzögerung ist behoben.

Aber die Datenübertragung mit 921600 macht Probleme. Ich bekomme ascci 
Zeichen  anstatt Zahlen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir mal die übertragung mit einem oszi oder LA an.
evtl passen die bitlängen nicht.

das konzept taugt übrigens trotzdem nichts.

und einen usb 2.0 wandler - falls es wirklich einer ist - hättest du 
schon 2 mal nicht gebraucht ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.