www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik kleines 5v nezteil


Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
weiß net ob das in dies forum passt aber ich bin auf der suche nach 
möglichst kleinen möglichst sparsamen 5 volt nezteilen

und zwar habe ich in meiner wohnung heizungs thermostate für wand und 
fußbodenheizungen an den wänden kennt ihr sicher die schalten 230v 
"stellmotore" welche dann wenn strom anliegt langsam aufmachen und wenn 
der strom abfällt langsam wieder zumachen
problem die regler sind "billig schrott" die themperatur kann nicht 
genau eingestellt werden es gibt keine nachtansenkung garnix

meine idee war nun eine steuerung selber zu bauen mit nem kleinen avr 
nem rotary encoder und vermutlich 2stk 7segmente sollte soweit kein 
problem sein

halt bis auf das ich ja 5 volt brauche und alle mir bekannten nezteile 
zu groß währen um in sonem heizungsthermostat zu leben

also wer da vllt ne idee hat wo man was bekommt oder wie man das problem 
lösen könmnte währe sehr nett

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wä"h"re einfacher, deinen Text zu lesen wenn du GROß- und 
Kleinschreibung, garniert mit Satzzeichen verwenden würdest.
Die müssten nicht mal korrekt gesetzt sein, man kann die auch nach 
"Gefühl" setzen um den Lesefluß zu verbessern.

P.S. Ich bin auch nicht perfekt.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> möglichst kleinen möglichst sparsamen 5 volt nezteil

Möglichst klein: 2 Knopfzellen. Gut programmiert, braucht der AVR für 
diese Aufgabe nur ein paar uA. Die Zellen halten dann jahrelang.

Möglichst sparsam: das oben erwähnte 0-Watt-Konzept.

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
knopfzellen bzw auch normale aa baterien denke ich scheiden aus da ich 
mit der schaltung ein relai betreiben muss um eben die 230v für die 
heizung zu schalten, und ich vermute das ein relai da nicht sparsam 
genug ist

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die "Stellmotoren" sowieso mit 230V betreiben mußt, überlege mal 
das ganze Berührungssicher aufzubauen und ein Kondensatornetzteil zu 
nemen. So wie die Bewegungsmelder und den "Stellmotor" der hat glaube 
ich 2Watt mit einem Transistor zu schalten.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarioT schrieb:
> überlege mal das ganze Berührungssicher aufzubauen und ein
> Kondensatornetzteil zu nemen.

Bitte nicht!
Wer schon kein normales Netzteil aufbauen kann ohne zu fragen, für den 
ist ein Kondensatornetzteil lebensgefährlich.
Es ist /billiger, sicherer und einfacher/ ein fertiges Steckernetzteil 
zu nehmen.
z.B: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=60021

Autor: Bong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Netzteile liefern im Gegensatz zu Universalnetzteilen nur eine 
einziga Fastspannung von 5V und kosten daher verschwindend wenig. Ströme 
bis 1000mA mit den USB-Netzteilen von Reichelt.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> MarioT schrieb:
>> überlege mal das ganze Berührungssicher aufzubauen und ein
>> Kondensatornetzteil zu nemen.
>
> Bitte nicht!
> Wer schon kein normales Netzteil aufbauen kann ohne zu fragen, für den
> ist ein Kondensatornetzteil lebensgefährlich.
> Es ist /billiger, sicherer und einfacher/ ein fertiges Steckernetzteil
> zu nehmen.
> z.B: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=60021

Wirklich günstig. Fragt sich wie die Liefersituation langfristig 
aussieht. Ist das echter USB was die Spannungen angeht? USB wird ja 
nicht so schnell aussterben.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pollin "350 830"

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Wirklich günstig. Fragt sich wie die Liefersituation langfristig
> aussieht.

Bei speziell diesem Teil weiß ich es natürlich nicht, aber die 
Produktionskosten solch eines Netzteils sind etwas unter einem Euro. 
Daher ist der Endpreis von 2,50€ gerechtfertigt.
Und solche Netzteile wird es auch in Zukunft geben.

Autor: Flo[w] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder du nimmst einfach n unalt hand/accu/sonstwas/(schiesmichtot) 
ladegerät (die bei denen alles gleich am stecker hängt und dann steckste 
das irgendwo hinerm schrank ein) hängst n festspannunsregler dran und 
hui hui fertig

allerdings hab ich keine ahnung ob da noch das 0 Watt Prinzip gegeben is 
dass muss dir jemand anderes sagen vllt is es auch nicht so und genau 
deswegen hats keiner vorgeschlagen, dann sry ansonsten viel spaß

Flo[w]

Autor: Flo[w] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry leute ich hab mgrad die pollin bestellnummer nachgesehen an so was 
hab ich gedacht ganz dickes sry

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flow, bitte lerne Deutsch.

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

das ladegerät von reichelt siht interesant aus danke dafür.

ich denke wenn man das aus dem gehäuse nimmt könnte das klein genug sein

so nochmal damit sich niemand aufregt es komt in ein neues gehäuse aus 
plastik welches fest an die wand geschraubt wird

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.