www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Getränkeautomat programmieren


Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es einen Weg einen relativ alten Getränkeautomat auszulesen bzw. 
sogar zu programmieren. Anschluss ist eine art Monitorstecker.

Hat jemand Ideen?

Danke schonmal & Grüße

: Gesperrt durch User
Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Glaskugel sagt ja.

Autor: Matin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Bilder könnten den Ideenfluß fördern.

Autor: Kai Bdot (ratalert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes M. schrieb:
> Meine Glaskugel sagt ja.

Bezog sich eher drauf ob jemand ideen hat wie ich vorgehen könnte. Evtl 
anschließen und mal irgendwie über hyper terminal schaun ob sich was 
meldet oder gibts da evtl andere diagnosewege?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Bdot schrieb:
> Evtl
> anschließen und mal irgendwie über hyper terminal schaun ob sich was
> meldet oder gibts da evtl andere diagnosewege?

Evt was wo und wie ?

Steht neben dem "eine art Monitorstecker" etwas mit rs232 das du mit HT 
herumspielen möchtest ? Das kann doch alles und nix sein, mach ein paar 
bilder von dem board dann wird schon jemand ein paar ideen haben.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Bdot schrieb:
> Johannes M. schrieb:
>> Meine Glaskugel sagt ja.
>
> Bezog sich eher drauf ob jemand ideen hat wie ich vorgehen könnte.

Schraubenzieher nehmen.
Gehäuse aufschrauben.
reinschauen.
Nachsehen ob
  * es überhaupt einen µC oder was vergleichbares gibt
  * wenn ja, welcher es ist

-> Datenblatt dazu suchen
   Entwicklungswerkzeuge dazu suchen

Vom betreffenden Automaten-Typ jeden Fetzen Papier sammeln den man nur 
kriegen kann.


Vom 'Monitorstecker' die Kabel verfolgen, wo die landen. Dort die 
elektronische Beschaltung rauszeichnen und entscheiden ob es eine RS232 
sein könnte.

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder aber mal die Suchmaschine nach Wahl mit "coke machine hacking" 
füttern.
Ähnliches gabs auch mal bei HackaDay.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann eventuell auch ein Anschluß für eine Servicetastatur sein.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Das kann eventuell auch ein Anschluß für eine Servicetastatur sein.

Um den IC per Hex-Tastatur manuell mit Opcodes zu füttern ;)

Beitrag #3154995 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.