www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bieterstruktur bei eBay


Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

in einer abgelaufenen Auktion für einen Microchip ICD 
Debugger/Programmer fällt mir eine merkwürdige Bieterstruktur auf.
Ist das eine 'Großfamilie' die den Preis gegenseitig hochpusht?

Voneinander unabhängig sind dieser Bieter jedenfalls nicht.

Gibts da eine einfache Erklärung für?

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist daran merkwürdig? Mir fällt nichts auf. Woraus schließt Du auf 
die gegenseitige Abhängigkeit der Bieter - und vor allem: welcher 
Bieter?

Bernhard

edit: Tippfehler

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm, das liegt daran, dass Ebay die Namen immer so unkenntlich macht. 
Alle haben nur den 1. und letzten Buchstaben und dazwischen 3 Sternchen.

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Christian R. (supachris)

Danke für diese Erklärung!

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christians Erklärung bekommt man allerdings auch bei ebay, dazu ist 
keine Spekulation über Großfamilien erforderlich.

Bernhard

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings läßt das System auch mehr Manipulation zu, indem
der Verkäufer munter über ein Zweitkonto den Preis hochtreibt.
Sicher ist es also nicht und man sollte sich eben nicht zu
Wahnsinnspreisen verleiten lassen. Was die Ware Wert ist
kann man über beendete Angebote oft heraus bekommen.
Schon mal die Mitbieter in der Gebotsliste angeklickt?
Verdächtig wird es wenn jemand in der gleichen Kategorie
viele Gebote abgegeben hat. Wer braucht schon 10 Bohrmaschinen?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Allerdings läßt das System auch mehr Manipulation zu, indem
was vorher nicht möglich war... genau.

> der Verkäufer munter über ein Zweitkonto den Preis hochtreibt.
nein, dafür hat man freunde. schlags mal nach.

> Sicher ist es also nicht und man sollte sich eben nicht zu
> Wahnsinnspreisen verleiten lassen. Was die Ware Wert ist
> kann man über beendete Angebote oft heraus bekommen.
schreib ein buch darüber! ist ja zu schade, dass du dein wissen nur uns 
preisgibst. und das, obwohl das hier nicht mal jemand wissen wollte.

> Schon mal die Mitbieter in der Gebotsliste angeklickt?
> Verdächtig wird es wenn jemand in der gleichen Kategorie
> viele Gebote abgegeben hat. Wer braucht schon 10 Bohrmaschinen?
und wer versteigert 10 bohrmaschinen???

oh boy...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nein, dafür hat man freunde. schlags mal nach.
Das ist die Theorie. Das geht auch mit den eigenen
Konten.
>und wer versteigert 10 bohrmaschinen???
10 VERSCHIEDENE Anbieter. Wenn die Auktionen dann
theoretisch alle erfolgreich waren, muss der Käufer
alle 10 Bohrmaschinen kaufen. Gewöhnlich bietet man
auf ein oder zwei, aber nicht auf 10 oder noch mehr.

Autor: D. I. (grotesque)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
>>nein, dafür hat man freunde. schlags mal nach.
> Das ist die Theorie. Das geht auch mit den eigenen
> Konten.
>>und wer versteigert 10 bohrmaschinen???
> 10 VERSCHIEDENE Anbieter. Wenn die Auktionen dann
> theoretisch alle erfolgreich waren, muss der Käufer
> alle 10 Bohrmaschinen kaufen. Gewöhnlich bietet man
> auf ein oder zwei, aber nicht auf 10 oder noch mehr.

Was ist mit einem Werkzeugrestpostenhändler?

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist mit einem Werkzeugrestpostenhändler?

Schüttelreim:
Ich kaufe keine Rest-Posten,
weil die meist wie die Pest rosten!

MfG Paul

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist mit einem Werkzeugrestpostenhändler?
Die verkaufen unter anderen nur bei Ebay und kaufen
dagegen beim Hersteller in großen Mengen. Schließlich kommt
bei Ebay noch der Versand dazu und das drückt auf die
Marge. Ansonsten muss man bei Postenverkäufen schauen, die
hatte ich oben aber nicht gemeint. Ich hab auch schon
Käufer erlebt die teure Tonercassetten ersteigert haben
wie der Teufel. Wenn die Abnehmer haben, warum nicht?
Schnäppchenläden gibts ja ne Menge.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
>>nein, dafür hat man freunde. schlags mal nach.
> Das ist die Theorie. Das geht auch mit den eigenen
> Konten.

Gehen schon.  Aber wer das macht, müsste doch bescheuert sein, denn
es lässt sich seitens ebäh simpelst (und völlig automatisiert)
nachweisen, und die Nutzungsbestimmungen verbieten dir zwar nicht,
mehrere ebay-Konten zu besitzen, aber sie verbieten es (logischerweise)
von Anfang an, dass du auf deine eigenen Artikel bietest.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird aber aus naheliegenden Gründen nur ab und an, sozusagen als 
Feigenblatt, geahndet. Schliesslich verdienen die umso mehr, je höher 
das Schlussgebot ist.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Momentan verkaufe ich gerade was bei eBay; Bin ich nicht angemeldet, 
dann erscheinen die Bieter auch wie geschildert wurde mit Anfangs- und 
Schlussbuchstaben und drei Sternen dazwischen (z.B. h***o). Bin ich 
jedoch angemeldet, dann kann ich die Angaben unverschleiert abrufen.
Ob es sich bei den Bietern auch so verhält, weiss ich allerdings nicht.

Autor: D. I. (grotesque)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johnny B. schrieb:
> Momentan verkaufe ich gerade was bei eBay; Bin ich nicht angemeldet,
> dann erscheinen die Bieter auch wie geschildert wurde mit Anfangs- und
> Schlussbuchstaben und drei Sternen dazwischen (z.B. h***o). Bin ich
> jedoch angemeldet, dann kann ich die Angaben unverschleiert abrufen.
> Ob es sich bei den Bietern auch so verhält, weiss ich allerdings nicht.

nein die bieter sehen das nicht nur der verkäufer

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im TurboLister hab ich was gefunden. Da kann der Verkäufer eine Checkbox 
setzen und wählen wie die Namens-Darstellung der Bieter sein soll.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im TurboLister hab ich was gefunden. Da kann der Verkäufer eine Checkbox
>setzen und wählen wie die Namens-Darstellung der Bieter sein soll.

Das ist ein Mitbringsel aus vergangenen Zeiten, kann sein, dass so noch 
mehr Daten verschleiert werden.

Gebotslisten sind schon eine ganze Zeit für alle ausser den Ersteller 
der Auktion so zensiert, dass man nur Anfangs- und Endbuchstabe, 
Bewertungspunkte und bei Klick darauf eine Statistik sieht, in welchen 
Kategorien derjenige aktuell am Bieten ist ...

Die im Eingangspost erwähnte Bieterstruktur sieht mir ganz normal aus 
...

Sicher kommt es vor, dass jemand seine Auktionen hochpusht und / oder 
hochpushen lässt. Na und ? Wenn man sich darüber klar ist, was einem ein 
Teil wert ist und sich nicht in den letzten Sekunden von irgendwelche 
Deppen mitreissen lässt alles halb so schlimm.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dass man nur Anfangs- und Endbuchstabe ... sieht

Man sieht zwei offenbar random ausgewählte Zeichen (das können 
Buchstaben, Ziffern oder auch Sonderzeichen sein) aus dem Anmeldenamen 
mit 3 Sternchen dazwischen.

Bei mir bekannten (An-)-Bietern haben die Zeichen auch schon mal 
gewechselt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.