www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CortexM3 Startprobleme (YAGARTO+ECLIPSE+J-LINK)


Autor: Alex W. (wahla)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi@all!

Ich versuche nun schon seit geraumer Zeit meinen J-LINK zusammen mit 
meinem Olimex Board (STM32-P103) unter Eclipse mit dem Zylin Plugin zum 
laufen zu bekommen. Leider hat sich das Ganze als frustierendes Projekt 
herausgestellt.
Ich hab die YAGARTO Toolchain installiert und Compilieren unter Eclipse 
tut auch ohne Probleme.
Mein Problem ist das ich mein Testprogramm im Flash debuggen will. 
Sobald ich den Debugger starte läuft der los und hält nicht wie im gdb 
file angegeben bei main sondern bleibt auf state=running. Wenn ich den 
Debugger dann pausiere steht er IMMER bei :
0x0800010a <g_pfnVectors+266>: undefined instruction 0xe7fee7fe

Ich bin langsam immer ratloser was den mein Problem ist. Ich hoffe 
jemand kann mir einen Gedankenanstoss geben wo mein Denkfehler liegt.

Ich hab mal einige Dateien angehängt um die Sache zu verdeutlichen.
Geschäfftlich arbeite ich mit Keil, da ist das natürlich alles etwas 
einfacher. Privat möchte ich aber gerne mit den GNU Tools arbeiten.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Im Artikel:
http://www.mikrocontroller.net/articles/STM32
habe ich unter 7.1 beschrieben was zur Installation nötig ist.

Nimm dieses Eclipse Plugin. Mit dem Zylin hatte ich schon Probleme.

Dann unter "Startup > Initialization Commands" den Code:
target remote localhost:2331
monitor flash device = STM32F103RC
monitor flash download = 1
monitor flash breakpoints = 1
monitor speed 1000
load
Dann unter "Startup > Run Commands" den Code:
tbreak main
monitor reset 0
continue
das rein tun. Kein Häkchen setzen.

(Natürlich muss der JLink GDB Server gestartet sein. Little Endian 
auswählen!)

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alex W. (wahla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank für die Antworten! Den Link zu Segger kenne ich, da 
habe ich meinen J-Link bestellt.
Ok das GDB Hardware Debugging Plugin scheint wirklich besser zu 
funktionieren! Immerhin kann ich jetzt den startup code mal debuggen. 
Leider stürzt die arm-elf-gdb.exe ständig ab. (Ich arbeite unter 
windows7) grrr
"Startup > Run Commands" ist bei mir nicht vorhanden, ich habe alles in
"Startup > Initialization Commands" gepostet. Wenn nun die Abstürze 
nicht währen, währe ich wunschlos :-)

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch das "Startup > Run Commands" gibt es. Man muss nur den Dialog 
vergrößern :)

Ich habe XP, natürlich. So lange das Betriebssystem nicht das macht was 
ich denke brauche ich auch kein neues... (Windows 7 kann das 
offensichtlich immer noch nicht ;)

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansosnten, die anderen Programme sind alle die neuesten?

Autor: Alex W. (wahla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Ansosnten, die anderen Programme sind alle die neuesten?

Ja hab alles mit der neusten YAGARTO Toolchain installiert. Die 
arm-elf-gdb.exe hat Version 7.0.1
Das Ding stürzt reproduzierbar nach einem stop und einem nachfolgenden 
Run ab.

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spiel mal mit Keil uVision.

Olimex-examples sind zwar keine drin, dafür aber startup-code und 
zahlreiche einfache Examples für den STM32.

VG,
/th.

Edit:
> Geschäfftlich arbeite ich mit Keil, da ist das natürlich alles etwas
> einfacher. Privat möchte ich aber gerne mit den GNU Tools arbeiten.

überlesen.
Warum? :-)

Autor: Alex W. (wahla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Keil in der Umsonstversion sehr beschränkt ist. Außerdem reizen 
mich die GNU Tools und ich würde die gerne für meine privaten Projekte 
einsetzten.

Autor: Alex W. (wahla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Doch das "Startup > Run Commands" gibt es. Man muss nur den Dialog
> vergrößern :)
>

 Das war das Problem. Nach vergrößern des Dialogfeldes und eintragen der 
Befehle wie von Dir vorgegeben läuft das Teil! Wunderprächtig!
Vielen, vielen Dank!
Gruß
Alex

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich auch sehr...

Ich mag den STM32 auch sehr gerne Privat...
Beitrag "Re: Heizungssteurung im Eigenbau"
... hast du sicher schon gesehen.

Have a lot of fun

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.