www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Optokoppler oderTreiberstufe für Mosfet gesucht


Autor: Kolb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ich suche ne Treiberstufe oder nen guten Opto für meinen 
MOSFET mit PWM anzusteuern (IXFH13N50 = 13Ampere 500Volt).


gruß

: Verschoben durch Admin
Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Transistoren?

Oder: ein 10kOhm Widerstand?

Oder: Ein High-Side Treiber-Chip wie den IR2101?

Oder: Übertrager+Trafo?

Oder: ...

Passen alle, ausser du rückst ein paar Details, wie z.B. PWM-Frequenz, 
Notwendigkeit Galvanischer Trennung etc heraus.

Autor: Kolb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also zur PWM frequenz


Atmegatakt/Prescaler*8Bitcounter = 16Mhz/8*256 = 7,8kHz


Galvanische Trennung ist erforderlich

12 V Versorgungsspannung für Mosfetansteuerung vorhanden!

gruß

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 12 V Versorgungsspannung für Mosfetansteuerung vorhanden!

Hmm, das sind schonmal gute Vorraussetzungen.

Laut Optokoppler sollte ein PC817 oder 6N135 oder ähnlicher Std-typ 
von der Geschwindigkeit völlig reichen.

Dahinter dann Pullup und z.B. ICL7667 als Treiber:
MOSFET-Übersicht: Mosfet-Treiber

(Mein Gott, was ist der ICL7667 teuer geworden, das letzte mal hatten 
die noch 1€/Stück gekostet)...

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in wie weit muss "galvanisch" getrennt werden? netzspannung? 
Potentialunterschied? denn bei potentialunterschied(H-Brücke) Hab ich 
sehr gute erfahrungen mit Bootstrapkondensatoren gemacht
ansonsten hab ich noch nicht so viel erfahrungen gemacht.
bei einer f von 7800hz dauert ein zyklus 0,000128 (ungefähr)
davon sollten nicht mehr als 20% fürs schalten draufgehen.
http://www.mikrocontroller.net/attachment/35403/mosfet.png
Beitrag "MOSFET Treiber"
nur , dass dort die treiberstufe mit der schaltspannung verbunden ist.
500v auf bc547 und gate mögen die warscheinlich nicht  so gern.
also treiberstufe an 12v  anschließen!
trafos mögen gehen aber induktivität+ hohe frequenz = 
verkorkstekurvenform= hohe schaltverluste.

Philipp

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.lmgtfy/?q=mosfet treiber
die 1ten 2 sind gut

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kolb (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey leute kann ich das ganze auch nur mit einem Opto aufbauen!


Schaltplan im anhang !


so müsste das auch gehn dann kann sich das gate über den Opto auf Masse 
entladen!


oder seht ihr da schwirigkeiten

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei csd gibt es einen Opto MOSFET Treiber
2,5kV / 35V 1,5A  als TLP250
vielleicht nütztes dir .

gruss

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch doch  den  HCNW 3120  o.ä.

Optokoppler  +  Fet Treiber zusammen

und  das  auch  für   grosse Fet´s geeignet

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.