www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stiftleiste einlöten


Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe eine Platine mit smd Bauteilen wo die Lötpins auf der 
Bestückungsseite sind.
Für eine 20 polige Stiftleiste hab ich jetzt die Pins vorne und soll die
Stiftleiste anlöten.
Wenn ich die Stiftleiste drauf stecke deckt diese die Pins ab;
und ich komm mit dem Lötkolben nicht mehr hin.
Gibt es da einen Trick od. Methode dazu?
lg
leopold

Autor: Mh. M. (mhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leopold Schilling schrieb:
> Gibt es da einen Trick od. Methode dazu?

Ja, den gibt es: Du steckst die Stiftleiste "falsch herum" rein, also 
mit dem langen Teil durch die Bohrlöcher. Nun lötest du die Stiftleiste 
fest, und passt auf dass sie auf der anderen Seite auch nur soweit 
herausschaut, wie sie rausschauen würde wenn du die Stiftleiste richtig 
herum reinstecken würdest. Wenn du damit fertig bist schiebst du einfach 
den schwarzen Verbindungssteg zwischen den einzelnen Pins herunter, bis 
ganz auf deine Lötstellen.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Platine einseitig oder zweiseitig?
Bei zweiseitigen Platinen erst auf der zugänglichen Seite löten, dann 
den Plastikkragen von den Pins abziehen (evtl. mit Föhn), von der 
anderen Seite löten und Plastik wieder drauf.
Bei einseitigen Platinen ist es etwas fummelig, da kann man nur die 
Stiftleisten "auf dem Kopf" einsetzen, also Plastik nach oben, anlöten 
und Plastik bis zur Platine runterschieben.
In beiden Fällen ist es ne recht aufwendige Geschichte, und man lernt 
daraus, beim näcshten Mal SMD-Stifleisten zu nehmen...

Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hab leider eine Stiftleiste 20polig wo der schwarze Steg fix ist und 
die runden Pins(1mm Durchmesser) beidseitig 5mm herausragen!

Autor: dad24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andere Stiftleiste verwenden?

Autor: Mh. M. (mhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leopold Schilling schrieb:
> Hallo!
> Ich hab leider eine Stiftleiste 20polig wo der schwarze Steg fix ist und
> die runden Pins(1mm Durchmesser) beidseitig 5mm herausragen!

Okay, mhm dann wirds etwas kniffliger. Ist die Platine ansonsten schon 
bestückt, oder fängst du mit der Stiftleiste an? Falls ja, dann würde 
ich jetzt alle Lotaugen komplett verzinnen, sodass sie "zu" sind. Nun 
nimmst du ein Heißluftgebläse und erhitzt alle solange wieder, bis bei 
allen das Lot wieder flüssig ist. Nun steckst du sehr schnell die 
Stiftleiste durch alle Bohrlöcher durch. Jetzt kannst du mit dem 
Lötkolben jeden Pin nochmal von oben erhitzen und so nachlöten. Ich 
weiß, das ist keine wirklich schöne Lösung, aber was anderen fällt mir 
jetzt ansonsten auch nicht ein.

Du könntest eventuell auch die Stiftleiste so in die Bohrlöcher stecken, 
dass zwischen Plastiksteg und Platine noch ein ganz kleiner Splalt ist. 
Jetzt von der anderen Seite erhitzen und ausreichend dünnes Lötzinn von 
der Seite einführen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.