www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic innovative (?) Treppenbeleuchtung gesucht


Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Haus meiner Eltern ist eine sehr dunkle Treppe, da ist jetzt wer 
gestürzt, Beinbruch, jetzt sollen die Stufen beleuchtet werden...
(Wenn man was sagt heißt es: "Nee, laß mal, das reicht so", es muß halt 
wie
immer erst mal was passieren.) Die einzelnen Stufen mit Leds zu 
beleuchten ist aber nun zu trivial und nur als schnelle Übergangslösung 
geeignet.

Ich hätte gerne irgendwas mit Bewegungssensoren, so das vielleicht immer 
die aktuell betretene Stufe und die nächsten zwei oder drei Stufen 
beleuchtet werden. Ich stell mir das ganz nett vor.

Hat einer eine gute Idee wie das kostengünstig zu realisieren ist. Mir 
einem IR-Sensor oder Lichtschranke pro Stufe wirds nicht wirklich billig 
befürcht ich.

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Ich hätte gerne irgendwas mit Bewegungssensoren, so das vielleicht immer
> die aktuell betretene Stufe und die nächsten zwei oder drei Stufen
> beleuchtet werden.

Für meinen Geschmack zu verspielt. Das soll ja keine stylische 
Showtreppe werden, sondern einen praktische Beleuchtung.

> Ich stell mir das ganz nett vor.
Naja, falls im Haus noch ältere Herrschaften wohnen, könnt ich mir 
vorstellen, das die hier anders denken.

> Hat einer eine gute Idee wie das kostengünstig zu realisieren ist.

Nimm die Standardvariante: ein/ zwei Bewegungsmelder günstig plazieren 
und an ganz "normalen" Lampen (ich würde keine Leds nehmen) aufschalten.
Fertig und gut.

Gruss Uwe

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe N. schrieb:
> Für meinen Geschmack zu verspielt. Das soll ja keine stylische
> Showtreppe werden, sondern einen praktische Beleuchtung.

Geschmack ist subjekitv.
Stylisch schließt praktisch nicht aus: "form follows function"

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:

> Ich hätte gerne irgendwas mit Bewegungssensoren, so das vielleicht immer
> die aktuell betretene Stufe und die nächsten zwei oder drei Stufen
> beleuchtet werden. Ich stell mir das ganz nett vor.

Ich nicht.
Wenn ich etwas trage, sehe ich die aktuelle Stufe und die nächsten 2 
nicht.
Aber ich kann 4 oder 5 Stufen vorausschauend arbeiten .... wenn ich sie 
sehen würde.

Dreh die normale Treppenhausbeleuchtung auf, gekoppelt mit einem 
Bewegungssensor.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zottel Tier

Wie wäre es an der Decke der Treppe je einen Halogen-Spotstrahler
für etwa jede 3. oder vierte Stufe nah dem Handlauf zu montieren
der auf die Treppe strahlt?
Das ganze dann Etagenweise, oder jeweils eine halbe Etage nach oben
und eine halbe Etage nach unten mit einem/mehreren Bewegungsmeldern 
verschaltet?
Ich kenne nicht die näheren Umstände des Unfalls, aber das muss
ursächlich nichts mit dem Licht zu tun gehabt haben.
Hätte mich gestern beim Runtertragen bei Tageslicht auch beinah
auf die Fresse gelegt. Unverhofft kommt oft. War nur ungünstig
aufgetreten.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Scotty:
Es lag am Licht! s.u.

@kbuchegg:
Es sollen ja gerade die aktuelle Stufe + (!) die nächsten zwei/drei/vier 
ansein. Also sieht man eigentlich immer wo man hinläuft.


Spots von oben beleuchten meinen Kopf und ich werfe einen Schatten auf 
die Stufen...gar nicht gut.

Das sich mitbewegende Licht ist vielleicht auch nicht so gut, weil es 
verwirrt, außerdem ist es schwierig zu programmieren mit all den 
Eventualitäten (zwei Personen hintereinander, eine hoch und eine runter 
gleichzeitig...)

Die Treppe geht nur über eine Etage, aber um die Ecke, dort ist absolut 
nix beleuchtet, gerade die Ecke erinnert an ein schwarzes Loch. Die 
Normale Flurbeleuchtung kommt da nicht hin. Also extra Licht, direkt 
unter jede Stufenkante, so das die darunterliegende angestrahlt wird.
Im Moment ist es in etwa so wie unter

http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=31&t=2124

etwa in der Mitte zu sehen. Ich finde diese Art der Ausleuchtung für 
eine Treppe optimal. Vielleicht laß ichs mal einfach so.


Aber wie so oft hier, es kamen alle Möglichen Bemerkungen/Anmerkungen 
die nix mit der eigentlichen frage zu tun hatten:
Möglichst billig das betreten jeder Stufe zu detektieren.

Trotzdem Danke für die Einwände. (das war NICHT ironisch)

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfacher Vorschlag: Eine LED-Leiste an jede Stufe (10 SMD LEDs) und die 
dann durch einen Bewegungsmelder die Treppe lang nacheinander aufdimmen. 
Faktisch wie Wasser was die Treppe runterfließt.
Das hat den Vorteil, dass das Gehirn die ganze Treppe sehen kann und 
planen. Nur ein paar Stufen nützen kaum was, da da der globale 
Zusammenhang fehlt, der aber Bewegungsplanung erst effektiv macht.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:

> @kbuchegg:
> Es sollen ja gerade die aktuelle Stufe + (!) die nächsten zwei/drei/vier
> ansein. Also sieht man eigentlich immer wo man hinläuft.

Ist so eine Sache.
Die meisten Menschen haben eine Abneigung dagegen 'ins Dunkle zu gehen'. 
Wir haben es lieber, wenn der Weg vor uns möglichst weit erleuchtet ist.
Kann man gut beobachten, wenn man unter Strassenlaternen geht. Die 
meisten haben kein Problem damit zur Laterne hinzugehen, aber von der 
Laterne weg, ins Dunkel hinein verursacht Unbehagen.

> Spots von oben beleuchten meinen Kopf und ich werfe einen Schatten auf
> die Stufen...gar nicht gut.

Das entspricht allerdings den natürlichen Gegebenheiten mit Sonne von 
oben.
Ich gebe zu bedenken, dass Lichter am Boden zu seltsamen und ungewohnten 
Schatteneffekten an den Wänden führen wird. Klar, ist Gewohnheitssache. 
Aber immerhin.

> Das sich mitbewegende Licht ist vielleicht auch nicht so gut, weil es
> verwirrt, außerdem ist es schwierig zu programmieren mit all den
> Eventualitäten (zwei Personen hintereinander, eine hoch und eine runter
> gleichzeitig...)

Das würde man schon in den Griff kriegen. Aber es ist ziemlicher 
Aufwand.

> Trotzdem Danke für die Einwände. (das war NICHT ironisch)

Ich hör auch schon auf. Der Grundgedanke war einfach nur: Nicht jede 
Idee, die auf den ersten Blick cool wirkt, ist es auch in der Praxis. 
Ich kenn deine Eltern nicht, aber meinen bräuchte ich mit so etwas nicht 
kommen.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tine:
das gibts aber schon...trotzdem gute Idee.

Könnte es eventuell sein, das es seinen Grund hat, warum niemand sowas 
baut?

grübel

grübel

Vielleicht probier ich aber mal aus ob das wirklich sooo schlimm ist.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Könnte es eventuell sein, das es seinen Grund hat, warum niemand sowas
>baut?
Wenn es blendet ist das wohl nichts.
Gebaut wird so was schon, aber kaum im privaten Bereich.
In einem Theater oder Kino hab ich sowas, glaub ich, mal
vor Ewigkeiten gesehen.
Wenn die Mitbewohner nicht protestieren, würd ichs ruhig so machen.


> Spots von oben beleuchten meinen Kopf und ich werfe einen Schatten auf
> die Stufen...gar nicht gut.

Sicher werfen Lampen von der Decke Schatten, daher hatte ich auch
geschrieben, nah am Handlauf, denn da befinden sich gewöhnlich
der Arm und die Hand um sich festzuhalten wobei man sich gewöhnlich
Mittig der Treppe bewegt.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es blendet nix, es gibt keine Mitbewohner.
Es ging um sequenzielles Einschalten und die Detektoren hierfür.

Autor: Ben ■. (bloxx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ging um sequenzielles Einschalten und die Detektoren hierfür.

Willste jetzt nun eine Beleuchtung wie eine Landebahnbefeuerung
vom Flughafen?

>...Detektoren...
Sicherlich gibts da reichlich Möglichkeiten:
-Bewegungsmelder
-Schaltmatte
-Lichtschranke
-Taster oben/unten
-sonstige verspielte Sensorik
usw.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Willste jetzt nun eine Beleuchtung wie eine Landebahnbefeuerung
>vom Flughafen?

Ja, so in etwa. Ich brauch halt pro Stufe einen Sensor, eigentlich geht 
da nur Lichtschranke, am besten Reflex (ist ne alte Holztreppe, nicht 
die oben auf dem Bild, aber sehr ähnlich, die kan ich nicht mit zig 
sensoren verunstalten). Am besten wäre eine Reflexion ohne Spiegel o.ä. 
nur über den Lack auf dem Holz. Ich schätze ich werd mal relativ starke 
IR-Leds probieren. Ich hätte echt gedacht hier har irgendwer schon mal 
sowas gemacht.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Total abgefahren find ich das ja, wo es doch eine ordentliche 
Beleuchtung mit Wechselschaltung und/oder Treppenautomat auch täte :-)


Aber wenn Du unbedingt ein Lauflicht haben willst, so sollten es zwei 
Lichtschranken doch tun; eine oben, die andere unten. Und dann die LEDs 
mit einem Controller steuern. Statt Lichtschranken vielleicht 
Bewegungsmelder.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Schalter betätigen, umständlich, mit vollen Händen beim Müll 
runterbringen in Zeiten erschwinglicher Bewegungsmelder/Sensoren? Warum?

Über den Lauflichteffekt kann man streiten, klar...
An die Stellen, wo die Bewegungsmelder hin müssten, sehen die einfach 
besch???en aus. Man kann die schlecht so verstecken, das sie noch gut 
funktionieren.

Ich hätte den Betreff anders wählen sollen "biller und unauffälliger 
Sensor für Tritterkennng auf Holztreppe gesucht" wäre aussagekräftiger 
gewesen.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Thier schrieb:

> Ich hätte den Betreff anders wählen sollen "biller und unauffälliger
> Sensor für Tritterkennng auf Holztreppe gesucht" wäre aussagekräftiger
> gewesen.

Na dann: es gibt Kontaktmatten zu kaufen.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die unauffällig?
Nochmal: es handelt sich nicht um die teppichbelegte Treppe in den 
Bilder oben, aber um eine baugleiche, mit exakt der gleichen 90 Grad 
Biegung am Treppenende, und exakt dieser Beleuchtungsanordnung.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind die unauffällig?
Die kannste vermutlich unter einen Abtreter legen.
Musste ausprobieren wie empfindlich die sind.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@scotty:
Weißt Du was Ironie ist?

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso, war deine Frage ironisch gemeint?
Ansonsten rede mal Klartext damit ich nicht dumm sterbe.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Frage schon.

Treppe ist nur aus Holz, kein Teppich auf den Stufen, man soll so wenig 
wie möglich sehen. Die Zuleitung zu den Leuchten bspw. ist aus 
Kupferlackdraht, die sieht man kaum. Ich werd mal Lichtschranke mit 
lackiertem Holz als Reflektor versuchen, ansonsten Ultraschall, wobei 
die Dinger nich soo klein sind.
Ob jetzt Lauflicht oder nicht, zwei brauch ich in jedem Fall.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Thier schrieb:
> Ich hätte gerne irgendwas mit Bewegungssensoren, so das vielleicht immer
> die aktuell betretene Stufe und die nächsten zwei oder drei Stufen
> beleuchtet werden. Ich stell mir das ganz nett vor.

Zottel Thier schrieb:
> [...] man soll so wenig wie möglich sehen.

;-)

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hoal:
Von den Sensoren/Verkabelung soll man so wenig wie möglich sehen..

Wer verstehen will -  versteht!

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei ner alten Holztreppe könnten vielleicht auch Piezo-Sensoren 
funktionieren

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Thier schrieb:
> Von den Sensoren/Verkabelung soll man so wenig wie möglich sehen..
>
> Wer verstehen will -  versteht!

Dein Ironie-Detektor hat den Smiley übersehen..

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So was hatte ich auch schon kurz überlegt, zwar eher Mikros, die gibts 
auch schön klein, aber Piezos hört sich auch gut an. Allerdings wollt 
ich die Treppe nicht demontieren. Zum Glück kommt man aber von unten gut 
ran, da könnt ich sogar DMS nehmen fällt mir grad ein, das hätte den 
Vorteil das die Katze das Ding nicht aktiviert, und von oben sieht man 
gar nix!

Also:

Lichtstrahl unterbrechen - leider muß man li+re der Stufe was montieren

Lichtstrahl reflektieren  - nur einseitig, noch zu ermitteln ob das geht

Ultraschall  - einseitig, aber die Sensoren bauen größer, mit nur einem 
wirds relativ Anspruchsvoll

Schall/Schwingungen beim betreten detektieren - könnt auch recht 
anspruchsvol werden

DMS unten drunter - z.Zt. der Favorit, wobei ich glaub die kosten ein 
bissel was

THX@juliano

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.