www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verschiedene Spannung auf Last schalten.


Autor: Markus H. (acrobat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine Last (Sirene) für zwei verschiedene Lauststärken per uC 
Pin (5V, ATMEGA32u2) wahlweise auf 5V bzw. auf 12V schalten können. Ist 
die folgende Schaltung (angepasst aus 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor) dazu tauglich?
+12V o--------------+----------------------+         +-----+--------o Vcc
                    |                      |         |     L
                    |   ____              |< T2, PNP |    | |R3
                    +--|____|----+--------|  BC557   |    |_|
                       R1,4K7    |        |\          <|   |   ____
                               |/T1,NPN    |           |---+--|____|--o Pin2
        Vcc/+5V o--------------| BC547     |          /|        R4
                               |>          +----------
                      ___        |        .-. 
       uC Pin1 o-----|___|-------+       ( X )  
                      R2,4K7              '-'
                                           |
 GND o----------o--------------------------+
Pin 2 ist invertierend, aber da seh ich für die Software kein 
ernsthaftes Problem :-). Werte für R3 und R4 hab ich noch nicht 
bestimmt. Wer sie aus dem Ärmel schütteln kann, ist gerne berufen, sie 
fallen zu lassen.

Vielen Dank für eure Mithilfe

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es ev. nicht einfacher immer an 12V und dafür einen Widerstand in 
Reihe zur Sirene per angesteuertem Transistor zu überbrücken?

Autor: Markus H. (acrobat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Ist es ev. nicht einfacher immer an 12V und dafür einen Widerstand in
> Reihe zur Sirene per angesteuertem Transistor zu überbrücken?

Genau das habe ich heute ausprobiert. Hab probiert mit nem Poti die 
Lautstärke einzustellen. Hat ganz schlecht geklappt. Erst muss man den 
Widerstand recht weit runterregeln, damit sich überhaupt was tut, und 
wenns dann durchgeschaltet hat, müsste er eigentlich wieder größer 
werden, weils sonst zu laut ist.
Die Sirene (monacor ap-4) wird ja selbst von einer Schaltung betrieben, 
und diese verhält sich höchst nicht-linear. Ich befürchte, dass die 
Lautstärke extrem mit der Spannung schwanken wird, und diese Spannung 
greife ich an einem Batteriesatz ab. Die 5V kommen zwar auch aus den 
Batterien, da werde ich aber 6V abgreifen, und mit Hilfe eines 
Spannungsreglers (L78S05CV) einstellen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ersetze den Widerstand durch eine 6,2V Z-Diode, die Du überbrückst. 
Das sollte dann funktionieren.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(3 Watt Z-Diode auf genügend Kupferfläche an den Lötpunkten)

Autor: Markus H. (acrobat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Dioden zum Spannung reduzieren hatte ich auch schon gedacht. Aber 
mangels Knowhow erstmal nicht weiterverfolgt. Werde mich mal über die 
Z-Dioden einlesen. Die Frage ist, was gewinne ich?
Mein Vorschlag, zu dessen Korrektheit ich bislang leider noch keinen 
Kommentar bekommen habe, beseht aus 3 Transistoren und 4 Widerständen. 
Das halte ich eigentlich noch für überschaubar. Wenn ich die Z-Diode 
nehme, spare ich wohl einen Transistor und zwei Widerstände, also netto 
zwei Bauteile - dafür ist die reduzierte Spannung ungeregelt.
Also, ich bin echt froh, dass hier jemand mitdisutiert und meinen 
Horizont erweiter.
Konkret allerdings halte ich das zwar für eine echte Alternative - aber 
nicht um Längen besser als der Originalvorschlag  --- Oder übersehe ich 
hier wesentliche Argumente?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus H. schrieb:
> dafür ist die reduzierte Spannung ungeregelt.

Da die 12V sicherlich stabil sind, ist die Reduzierung durch die Z-Diode 
nicht sonderlich unstabil (die Last ist ja relativ konstant).

Und wie immer: viele Wege führen nach Rom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.