www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stern-/Dreieck auswertung


Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle miteinander,
ich bin Ausbilder in Elektrotechnik und möchte meinen Azubis einen 
Drehstrommotor-Simulator bauen.

Der Prototyp ist bereits fertig. Da gibts noch ein paar Design Fehler, 
daher auch der Kühlkörper auf dem Atmel - habe die Vorwiderstände für 
die LEDs vergessen, die aussen im Kreis angeordnet sind...

Ein Drehstrommotor kann im Stern bzw. im Dreieck betrieben werden.
Dafür wollte ich die 3 Wicklungsstränge als Ohmsche Widerstände 
nachbilden und je nachdem ob die in Stern oder Dreieck geschalten sind, 
sollte dann das Symbol aufleuchten.

Wie würdet ihr das Realisieren?
Mein Ansatz ist im moment:
U1---[R1]---|---[R2]---U2
V1---[R3]---|---[R4]---V2
W1---[R5]---|---[R6]---W2

In der mitte von den Widerständen greife ich die Spannung ab und gehe 
damit auf eine B6 Gleichrichterbrücke und messe am Ausgang die 
Gleichspannung mit dem ADC des Atmel und schalte dann das eine oder 
andere Symbol. Am Gleichrichter am Ausgäng ist noch ein 10µF Kondensator 
zur Glättung und ein Spannungsteiler um auf ein vernünftiges 
Spannungsniveau für den ADC zu kommen. Nur das Problem ist, dass wenn 
ich die Phasenfolge tausche dann springt das Symbol um, obwohl immer 
noch Stern anliegt (habe jetzt einfach mal gesagt, dass Dreieck zuvor 
geschalten war).

Programm technisch sieht das folgendermassen aus:
5 mal Messen, aufsummieren, mittelwert bilden, messwert mit 
schaltschwelle vergleichen, Symbol schalten

An der Spannungshöhe ändert sich nix, wenn ich die Phasenfolge tausche. 
Nur warum springt der ADC um, habt ihr ne Idee oder ne andere Idee, wie 
ich Stern oder Dreieck auswerten kann? Das Layout ist änderbar, alles 
noch Prototyp.

Die LEDs aussen im Kreis simulieren die Drehbewegung, das klappt auch 
einwandfrei.

Der Drehstrom wird aus einem 3~400V auf 3~24V Trafo erzeugt.

Danke schonmal

Gruß

Matthias

Autor: Frank Xy (flt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Hallo alle miteinander,

> Ein Drehstrommotor kann im Stern bzw. im Dreieck betrieben werden.
> Dafür wollte ich die 3 Wicklungsstränge als Ohmsche Widerstände
> nachbilden und je nachdem ob die in Stern oder Dreieck geschalten sind,
> sollte dann das Symbol aufleuchten.
>
Das Drehfeld funktioniert aber unabhängig von der Art der 
Wicklungsschaltung.
Egal ob Stern oder Dreieck.

>
> Die LEDs aussen im Kreis simulieren die Drehbewegung, das klappt auch
> einwandfrei.

Ich sehe in dem Kreis ein 3-poliges Drehfeld(4x rot, 4x gelb, 4x grün).
Das ist nobelpreisverdächtig - oder war das nicht so geplant?

> Gruß
>
> Matthias

mfg

Frank

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

>Am Gleichrichter am Ausgäng ist noch ein 10µF Kondensator
>zur Glättung und ein Spannungsteiler um auf ein vernünftiges
>Spannungsniveau für den ADC zu kommen.

wie soll die Phasenfolge von einem DC gemessen werden?

Würde vorschlagen:
U1 an Masse
V1 -> Diode -> Spannungsteiler -> AD Wandler
W1 -> Diode -> Spannungsteiler -> AD Wandler

U2 -> Diode -> Spannungsteiler -> AD Wandler
V2 - isoliert
W2 - isoliert

wenn länger als 50ms an U2 keine Spannung dann ist die Sternbrücke 
drinn.

Axel

Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank Xy

Um das Drehfeld geht es gar nicht ;) Das funktioniert einwandfrei - bei 
Stern und Dreieck.
Es geht um die Auswertung ob Stern oder Dreieck geschalten ist.

Die LEDs waren gerade in der Bastelkiste vorhanden.

Gruß
Matthias

Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Düsendieb

Die Phasenfolge messe ich im Moment noch Diskret mit 2 FlipFlops die 
hintereinander hängen und in der Richtigen Reihenfolge durchgeschalten 
werden müssen. Das funktioniert zuverlässig.

Deine Idee zur Bestimmung ob Stern oder Dreieck ist klingt gar nicht so 
verkehrt. Zerbreche mir schon ein paar Tage den Kopf.

Danke schonmal

Autor: Frank Xy (flt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> @Frank Xy
>
> Um das Drehfeld geht es gar nicht ;) Das funktioniert einwandfrei - bei
> Stern und Dreieck.
> Es geht um die Auswertung ob Stern oder Dreieck geschalten ist.
>
> Die LEDs waren gerade in der Bastelkiste vorhanden.
>
> Gruß
> Matthias

Es geht mir auch nicht um die Farbe sondern um die Tatsache dass es ein 
3-poliges Feld ist.

Autor: Matthias S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Xy schrieb:
> Es geht mir auch nicht um die Farbe sondern um die Tatsache dass es ein
> 3-poliges Feld ist.

Ach so meinst du das. Ist nur so aus jux und dollerei entstanden. Im 
ersten Lehrjahr geht es erstmal nur um die animation. Die Theorie die 
hinter den Polen/Polpaaren steckt, wird im zweiten vermittelt und das 
ist in einem anderem Bereich.

Später wenn das Projekt abgeschlossen ist, dann soll das alles auf SMD 
aufgebaut werden und dann werden es wohl noch mehr LEDs oder auch 
weniger, je nachdem was mein Chef an Geld springen lässt. Müsste das 70 
mal aufbauen - sind ein paar mehr Azubis bei mir...

Gruß

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.