www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP FFT Analyse Erklärung Bilder


Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir jemand erklären was man genau auf den bildern sieht, was 
bedeuten die Frequenzen unten?

versteh irgendwie den zusammenhang nicht ganz?

gruß

: Verschoben durch Admin
Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch alles ganz klar und einfach!

Was für eine Frage! Woher sollen wir das wissen? Wir kennen die 
Schaltung nicht.

Und ja, links sind 2 FFTs. links unten sieht man doch 50Hz, könnte also 
mit den Bildern rechts zusammenhängen, aber eher unten rechts, weil oben 
links mehr Oberwellen haben müsste.

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neues Bild alle oben gehören zusammen und alle unten gehören zusammen!

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also links und rechts hängen hier zusammen. Links siehst du die FFT des 
Rechts angezeigten Pegel-Zeit-Verlaufes.
Der obere (rechts oben) Pegel-Zeit-Verlauf ist halt nicht schön 
Sinusförmig, da hier Oberwellen vorhanden sind.
Der untere Pegel-Zeit-Verlauf ist halt schön Sinusförmig, der Rest in 
der FFT kannst mal als Rauschen unter den Tisch fallen lassen.

Steve

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja was beudeten die Hz zahlen unten, bedeutet das zum Beispiel dass bei 
grün bei 50Hz also der Grundschwingung 1,5A nur durch Oberwellen 
hervorgerufen werden?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> ja was beudeten die Hz zahlen unten, bedeutet das zum Beispiel dass bei
> grün bei 50Hz also der Grundschwingung 1,5A nur durch Oberwellen
> hervorgerufen werden?

So in etwa kann man man das interpretieren.

Wenn du eine perfekte 50Hz Sinusschwingung mit einer Amplitude von zb 2A 
hättest, dann würdest du in der FFT lediglich eine einzige Linie bei 
50Hz sehen, die von 0 bis 2A gehen würde.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was bedeuten die Frequenzen größer 50Hz? die erreiche ich doch nie da 
meine Netzspannung 50Hz beträgt?

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald irgendwas von der Sinusform abweicht, hast du Oberwellen. Im 
allgemeinen nimmt deren Amplitude mit der Ordnung der Oberwelle ab. 
Signifikante Unterschiede gibt es oft mit den harmonischen <-> 
unharmonischen. Das ganze ist ein ziemlich weites Feld :-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> was bedeuten die Frequenzen größer 50Hz? die erreiche ich doch nie da
> meine Netzspannung 50Hz beträgt?

Mann kann sich jeden Signalverlauf als eine Überlagerung von 
Sinusschwinungungen vorstellen.

Die FFT macht genau die Umkehrung: Gegeben ein beliebiger periodischer 
Signalverlauf. Sie beantwortet die Frage: Welche Sinusschwingungen 
(Freuquenz und Phase) müsste man überlagern, damit genau der beobachtete 
Signalverlauf herauskommt?

Schau die deine Bilder an. Du hast keine exakte Sinussschwingung :-)

Hier (unten)
http://de.wikipedia.org/wiki/Rechteckschwingung
ist zb gezeigt, wie eine Rechteckschwingung entsteht, wenn man immer 
mehr Sinusschwingungen mit der richtigen Frequenz und Phase addiert (und 
daneben ist dann auch das FFT Spektrum dazu angezeigt, man sieht wie 
immer mehr Linien im FFT Spektrum auftauchen). Besonders schön sieht man 
das auch in der Animation auf der Seite, wie sich die Überlagerung von 
immer mehr Sinusschwingungen immer näher an die Rechteckschwingung 
annähert.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche der beiden FFT wäre besser? und warum da die rote einen ziehmlich 
kleinen strom bei 50Hz besitzt aber später größer als die andere ist?

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser, glaube darauf gibt es keine wirkliche Antwort, das untere grüne 
ist ein Betragsspektrum, das obere rote ein analoges. du kannst das eine 
aus dem anderen erzeugen, wenn du das signal aufgezeichnet/zeitverlauf 
mit der entsprechenden abtastung vorliegen hast.
Was hast du denn damit vor bzw. was soll denn sinn und zweck der sache 
werden?

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Beiträge, deren Frequenz nicht 50Hz beträgt, sind reiner 
Blindstrom. Selbst die 50Hz Komponente wird eine Phasenverschiebung 
aufweisen. Diese lässt sich aufspalten in einen Anteil, der in Phase ist 
und einen Anteil, der nicht in Phase ist. Nur diejenige Komponente mit 
50Hz und Phase 0° ist wirkleistungsbildend. Von daher gesehen ist das 
grüne Signal deutlich schöner als das rote.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.