www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRISPmk2: Kommunikation ohne Programmierung?


Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibt es eine einfache Möglichkeit, per AVRISPmkII Daten zu einem AVR zu 
schicken, ohne diesen zu programmieren?

Hintergrund:
Wir haben einen AVR mit externem Zusatzflash (AT45...), das wir gerne 
über ISP füllen möchten.

Natürlich könnte man das quasi "blockweise" machen, indem man den AVR 
jeweils neu mit der Übertragungsroutine + Datenblock programmiert.

Schöner wäre es allerdings, wenn man den AVR einmal mit dem 
Übertragungsprogramm impfen würde und dann alle Daten in einem Rutsch 
durchschiebt. Danach dann das eigentlich Programm drauf und fertig ...

Bevor ich mich durch die Befehlstabelle des Programmieradapter wühle:

Gibt es solch eine Möglichkeit - ohne Programmierung einfach nur Daten 
durchzuschieben?

Chris D.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ISP schickt Deinen AVR zum Programmieren erst mal in den Reset.  Ein 
Programm im Avr ist dann wirkungslos.

Wenn Du allerdings die ISP-Pins für ein eigenes Übertragungsprotokoll 
verwenden willst, kannst Du natürlich Dir eins ausdenken und ein 
Programm dafür schreiben.  Aber dann ist wiederum der AVRISPmkII 
witzlos, es sei denn, Du willst ihm unbedingt eine eigene Firmware 
bauen.

EDIT: Einfach einen Block zu programmieren wolltest Du ja nicht.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das AVRISPmkII kennt nur die Programmieralgorithmen der AVR-MCs.
Algorithmen anderer ICs sind nicht implementiert.


Du kannst z.B. die UART Deines AVR rausführen und dann im AVR den 
Programmieralgorithmus Deines Flash-IC implementieren.


Peter

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Dannegger schrieb:
> Das AVRISPmkII kennt nur die Programmieralgorithmen der AVR-MCs.
> Algorithmen anderer ICs sind nicht implementiert.

Schade, es wäre schön gewesen, wenn man z.B. den Reset-Ausgang per Hand 
hätte setzen können.

> Du kannst z.B. die UART Deines AVR rausführen und dann im AVR den
> Programmieralgorithmus Deines Flash-IC implementieren.

Genau das wollte ich nach Möglichkeit vermeiden.

Ok, da kann man wohl nichts machen - dann müssen wir wohl über die 
Blöcke gehen.

Trotzdem Danke für die Antworten.

Chris D.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder aber Du baust Dir einen Controller mit DataFlash, sozusagen die 
Impfspritze, und klemmst diese am ISP an. Den AVR schickst Du in den 
RESET und das Flash bekommt per Knopfdruck seine Daten. Der Vorteil 
dieser Variante ist, daß man die Impfspritze auch unterwegs benutzen 
kann. Man könnte damit natürlich auch einen neuen Code auf den AVR 
laden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.